YZ250LC 2015 qualmt - defekter Simmering?

      YZ250LC 2015 qualmt - defekter Simmering?

      Hallo,

      ich bin Charly und komme aus dem schönen Vianden. Seit 5 Jahren fahre ich Motocross und schraube auch sonst gerne an meinen anderen Moppeds rum.
      Besitze seit kurzem ne YZ250 von 2015.
      Habe letzten Samstag bei der das Öl gewechselt und es ist mir ein Fehler bei der füllen unterlaufen. Es waren ca 150ml zu viel Öl drin! Dies ist mir erst am Sonntag aufgefallen... Ich hatte ein Rennen.
      Beim ersten Training und bei der Quali zum Rennen hat Sie stark geraucht. Hat aber ausgezeichnet funktioniert. Beim Start zum ersten Renen ist Sie mir abgestorben und nicht mehr an. Habe dann im fahrerlager die Ölmenge kontrolliert und gesehen dass ich die ca150ml zu viel drin hatte. Original kommen 750ml rein. Habe se dann noch mal gestartet und se lief wieder. Eben nur was zu fett!

      Wenn Sie Öl verbrennt wird wohl der Simmering an der KW am Arsch sein. Oder gibt es da sonstige Möglichkeiten?
      Kriege ich den Simmering an der KW von aussen gewechselt oder muss ich den Motor ganz auseinander nehmen?

      Nur zum besseren Verständnis. Die Kurbelwelle liegt ja mit in dem Getriebeöl. Oder woher bekommt die sonst das Öl? Könnte es dann nicht sein dass durch den hohen Ölstand die Kurbelwelle das Öl in den Zylinder gedrückt hat? Mit Glück dann einmal alles säubern und se rennt wieder?

      Danke schon mal für eure Hilfe! :)

      MfG

      Charly

      Charly86 schrieb:

      Die Kurbelwelle liegt ja mit in dem Getriebeöl. Oder woher bekommt die sonst das Öl? Könnte es dann nicht sein dass durch den hohen Ölstand die Kurbelwelle das Öl in den Zylinder gedrückt hat? Mit Glück dann einmal alles säubern und se rennt wieder?


      Hallo,
      So stimmt das nicht.
      Beim 2t ist das Getriebeöl auch wirklich nur im Getriebe.
      Die Kurbelwelle wird vom Benzin-Öl-Luft Gemisch mit geschmiert.
      Es kann sein dass der Simmerring auf der Geteiebeseite an der Kurbelwelle defekt ist und dort Öl mit rein gezogen wird. Dies würde man auch an dem verstärkten Qualmen sehen.

      Normal sollte aber nicht viel passieren wenn du 150 ml zu viel rein gekippt hast, außer dass es vielleicht bei der Entlüftung raus gedrückt wird.

      Der Simmerring geht davon aber nicht kaputt.

      Wenn es der Simmerring ist dann musst du (meist, kenne jetzt den genauen Aufbau des Motors nicht) den Kupplungsdeckel abnehmen. Dann Kupplungskorb noch und das Primärzahnrad, das auf der Kurbelwelle sitzt.
      Anschließend solltest du den Simmerring sehen können.

      Grüße

      Simon
      Hallo,

      danke für die schnelle Antwort.

      War mir mit der Schmierung der KW nicht mehr sicher.....

      Hm... Dann verstehe ich auch nicht woher das viel Öl kommt. Die sifft richtig uud dünstet sehr stark sehr blau. Wie wenn ne Zweitakter nach 3 Jahren bei minus 15° gestartet wird. Verschluckt sich. Dreht unwillig hoch! Hängt nicht am Gas und qualmt ohne Ende!
      2-takt-Gemisch habe ich 1:40 - 125ml auf 5l... Da bin ich sicher dass es richtig ist. Lief ja vorletzten Samstag auf'm Training wie ne 1 und seitdem ist der Kanister unberührt!

      Was könnte es den noch sein?

      Jo ok. Dann ist das Tutorial von YouTube keine Spinneridee sonder'n ein 'So wird's gemacht'-Video :)
      https://www.youtube.com/watch?v=eeYeN52wYfM
      Immerhin sind 150ml zu viel fast 20%. Dass der kleine Motor mit der Menge Öl nicht parat kommt und Schaden nimmt scheint mir nicht unlogisch.
      Vorne am Krümmer/Motor sifft se auch Schwarz ohne Ende...

      Verscuhe Heute Abend mat Schlachtplan1: Kerze raus. Auspuff ab. Öl raus. Bremsenreiniger oben rein. Druckluft rein. 30min warten. Öl einfüllen. Richtige Menge! Auspuff putzen. Zündkerze säubern und dann wie drauf damit. starten und schön langsam warmfahren.... Daas 1-2 Mal und das ganze ¨L was irgendwo herkam mèsste ja eigentlich weg sein...

      Was haltet Ihr davon?

      P.S.: Dass der Simmering kein Schaden nimmt schien mir auch logisch da er ja nur 'fester' gegen die Welle gedrückt. Aber kann es denn nicht sein dass ich durch die 15min Quali und Training soviel Öl reingedrückt hat dass die Maschine jetzt total Ölversifft ist? Nicht dass ich wirklig nur einmal säubern muss und das Ding läuft wieder!?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Charly86“ ()

      Charly86 schrieb:

      Verscuhe Heute Abend mat Schlachtplan1: Kerze raus. Auspuff ab. Öl raus. Bremsenreiniger oben rein. Druckluft rein. 30min warten. Öl einfüllen. Richtige Menge! Auspuff putzen. Zündkerze säubern und dann wie drauf damit. starten und schön langsam warmfahren.... Daas 1-2 Mal und das ganze ¨L was irgendwo herkam mèsste ja eigentlich weg sein...

      Was haltet Ihr davon?

      P.S.: Dass der Simmering kein Schaden nimmt schien mir auch logisch da er ja nur 'fester' gegen die Welle gedrückt. Aber kann es denn nicht sein dass ich durch die 15min Quali und Training soviel Öl reingedrückt hat dass die Maschine jetzt total Ölversifft ist? Nicht dass ich wirklig nur einmal säubern muss und das Ding läuft wieder!?


      Ich verstehe nicht was du da schreibst. Du hast doch nen 2takter.
      Füllst du das Öl ins Kerzenloch ein?
      Warum willst du da bremsenreiniger rein kippen? No-Go... dadurch wird doch der nötige Schmierfilm abgewaschen.

      Das kann durchaus sein dass die sich so viel Öl rein zieht wenn der Simmerring beschädigt ist.
      Sie saugt ja an und dadurch entsteht ein Unterdruck im Kurbelgehäuse.

      Also vorgehen würde ich so.
      Kerze raus, paar mal ordentlich durch kicken (natürlich sollte alles sauber sein nicht dass Dreck in das Kerzenloch fliegt).
      Auspuff Birne demontieren und falls da Öl steht das auslaufen lassen.
      Kerze in der Zwischenzeit säubern und wieder einbauen.

      Dann versuchen ob das Motorrad wieder läuft und die Sympthome wie auffällig viel Qualm und Öl aus dem Auspuff noch da sind.
      Falls Ja, dann wie oben beschrieben Simmerring begutachten und tauschen.

      Grüße


      Simon
      @twinshocker -> Manchmal bin ich halt zu blöd das Einfache zu sehen. Mit dem Richtigen Ölstand fange ich aber an! :)
      @Simpson -> ich wollte den Zylinder säubern da ich dort viel Schmodder vermute. Das der Schmierfilm flöten geht ist mir klar. Vorm starten würde ich dann 1-2 tropfen Zweitaktöl einfüllen...

      1. Ölmenge kontrollieren und richtig einfüllen
      2. Auspuff nachschauen und säubern.
      3. Zündkerze säubern
      4. .....
      Hallo,

      habe das resstliche Öl abgelassen. Zur meiner Überraschung waren nur 400ml Öl drin?!
      Plus die 150ml die ich am Renntag hab rauslaufen lassen. Plus das was noch verbrannt wurde?!
      Bin doch nicht so dämlig. Nur was ist denn jetzt das Problem? Noch immer KWSimmering? Nur dieses Mal sicher?
      Was für ne Kacke!!

      Danke für die Hiilfe! :)
      Dateien
      Na siehste. Dann kanns ja wenn nach außen keine Leckage ist nur der Simmerring an der Wasserpumpe oder an der Kurbelwelle sein.
      Wasserpumpe würde ich ausschließen, da aus meiner Erfahrung wenn dann das Wasser ins Getriebe kommt und nicht umgekehrt.
      Und du hast ja auch nur Öl abgelassen ohne Wasser... kontrollieren kannst du es ja spaßeshalber trotzdem mal. Öl schwimmt ja oben also einfach beim kühler mal rein schauen.

      Viel Erfolg dann beim Simmerring Tausch ;-)

      Grüße

      Simon
      Nun ist mir Heute Morgen klar geworden dass ich effektiv ca. 150ml abgelassen habe am Renntag. Dies jedoch zur Ölstandskontrollschraube. Das Mopped stand Waage und trotzdem kam das Öl da raus! Da ich danach den Motor nur ca. 5min laufen hatte frage ich mich wieso kommt da soviel Öl raus!?

      Das mit dem Kühler werde ich Morgen mal kontrollieren!

      Kam gestern Abend nicht sehr weit da das Mopped noch total eingesaut ist. Es war leider schon dunkel draussen.... Ich fang net an am Motor zu schrauben wenn das Ding aussieht wie aus'm Matschloch geborgen! :)

      @Holznagel -> Sieht sehr sauber aus dachte ich mir auch schon. Das von meiner Suzi sieht immer nach 1h Stunde Fahrt nach grauer Plörre aus. Die ist wohl von 2008. Bin mit der Yamaha nach dem Ölwechsel nur ca.30min gefahren....

      P.S.: Wenn der Simmering undicht ist, wird es dann nicht auch zeit mal nach der Kurbelwelle zu kucken? Bzw. nach den KW-lagern?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Charly86“ ()

      Charly86 schrieb:

      Hallo
      So siehts hinter dem Kupplungskorb aus. Ist das die Dichtung bzw der Simmering? Soll sowas nicht aus Gummi sein?


      Nö, du hast ja ne Lamellen-Ölbadkupplung, oder ? Und da muss vor dem Lager und auch hinter dem Lager Öl sein. Alles andere wäre ne Trockenkupplung.
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Dann ist auch das Forum hilfreich. zb Simpson seine Beiträge

      Edith sagt:
      Yamaha hat so schöne Reparatur-bücher und auch PDFs

      @ Twinshocker
      Das da? 1.Bild.
      Danke für dei Hilfe und Geduld... 'daumen hoch'

      @Zyniker
      Yes ist Lamellenölbadkupplung.
      Simmering an der KW oder WaPu sagte Simpson. Ich bin Anfänger.
      Aussendem zeichnet CMSNL auch eine Dichtung auf der KW! Nr 17? Oder nicht? Dachte die ist am Arsch aber da ist nichts.
      Mann kann sich ja mal verduun ne?

      Mache Morgen weiter....
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Charly86“ ()

      Wenn du beim Öl mixen, nicht durcheinander gekommen bist, sind diese beiden Simmeringe eine weitere Fehlerquelle , wo der Motor Öl ziehen kann. Aber vorher daß procedere das Simpson beschrieben hat durchführen. Das ist nämlich einfacher als den Motor samt Kupplung zu zerlegen. Es kost aber n bißchen Schweiß 8o

      17 + 14 brauch der Motor, um damit die überströmer beatmet werden können. Vom Kurbelgehäuse zum (in den ) Brennraum. Das nennt sich Vorverdichtung.

      such mal bei google nach Arbeitsweise eines 2-Taktmotors
      zb
      https://www.youtube.com/watch?v=Q5oyB46In4k
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zynismus“ ()

      Nein das ist für mich ein Kickstarterzwischenrad.
      Direkt unterhalb vom Zylinder wirst du auch ein Zahnrad finden mit ner Sechskantmutter drauf.
      Diese zu lösen ist nicht so ganz einfach , fürs Zahnrad selber brauchtst du evtl. einen Abzieher.
      Dahinter ist der Simmerring.

      Der geht manchmal raus indem man ihn anbohrt und mit einer Spaxschraube und Zange rauszieht...wenn das nicht klappt, Motor spalten
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !