Nass-Strahlen für jedermann (Vapor Honing/Blasting)

      Nass-Strahlen für jedermann (Vapor Honing/Blasting)

      Wer kennt es nicht, Aluminium sieht beim neuen Moped noch super aus aber nach paar Jahren im Dreck ist der glanz verschwunden. Die Amerikaner preisen seit längerem unter dem Namen Vapor Honing ihre Wunderlösung für schnelle und schöne Alu-Oberflächen an, was aber auch nichts anderes als Nass-strahlen ist. Ich hab mich dann mal fix ins netz begeben um mir anzuschauen wie die das so machen. Nach einigen Studen ging dann für paar hundert € eine Bestellung bei diversen eBay Händlern ein :D

      Sah ungefähr so aus:
      -China Strahlkabine
      -Gartenpumpe
      -3/4 Zoll Schläuche
      -Tüllen
      -Y-Stück
      -25kg Glasperlen
      (ges. ca 250€)

      Passend zum Wochenende kam dann auch alles an, also die Strahlkabine mit ordentich Silikon zusammengebaut und unten im Trichter ein Blech eingesetzt damit die Plörre später nicht abhauen kann. Die Pumpe bekommt ihren Ansaug recht weit oben im Trichter und einen Ausgang unten um das Strahlmittel aufzuwirbeln, der 2. Ausgang geht Natürlich zur Pistole. So viel zum Aufbau, alles eigentlich recht simpel.

      img123.jpeg

      Bevor die ganze Geschichte dann unterwasser gesetzt wurde noch schnell einen Trockenlauf mit Saugrohr und den Glasperlen probiert.

      Ergebnis: Matte raue Oberfläche mit ordentlich Materialabtrag :S

      PHOTO_20180922_19054600.jpg

      Also mit ordentlich Wasser und meiner Pumpen-Konstruktion mal diverse Teile durchgelassen. Und schon sieht die Welt ganz anders aus 8)

      PHOTO_20181002_11541309.jpgPHOTO_20180929_19032601.jpg

      Mit etwas weniger Luftdruck wirds dann noch besser.

      PHOTO_20181002_14290500.jpgPHOTO_20181002_11335200.jpg


      Gebaut ist die Geschichte natürlich nicht für die Ewigkeit, die Kabine wird früher oder später einen rostigen Tod sterben und die Pumpe braucht nach der ersten Ladung Teilen erstmal einen vernünftigen Simmerring :P Das Messing Pumpenrad meiner Pumpe sieht allerdings relativ beständig aus.

      pneubusiness schrieb:

      ok, unsere Pumpe hat nur einen asaug und einen abgang, daher also das y-stück. also unterbrichst du den normalen ansaugvorgen der pistole durch den Luftdruck? sorry aber ich steh bisl aufm Schlauch ;-)

      Ja, die pumpe hat einen Ausgang und füttert durch das Y-Stück immer unten ins Becken und zur Pistole. Wasser fließt immer aus der Pistole, sobald man Luftdruck drauf gibt wird dieses halt wie normales strahlmittel beschleunigt. Für direktes Ansaugen wie beim normalen Strahlen reicht der Unterdruck nicht aus.

      Holznagel schrieb:

      Hast du auch ein Bild der Pistole? Teile sehen top aus

      Die Pistole ist nix besonderes, ist das standard Teil was bei der Kabine dabei war. Hab nur die größte Düse rein gemacht, sonst hat man einen zu punktuellen Strahl
      Also in der Firma wo ich lange gearbeitet hat hat man das Nasstrahlen vor bestimmt 15 Jahren aufgehört. War immer ne ziemliche Sauerei und Aufwand mit hinterher trocknen , waschen usw.
      Da gingen natürlich auch Stückzahlen durch, wenn man für sich ab und zu mal was strahlt mag das anders aussehen.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      Holznagel schrieb:

      Also eine normale Strahlpistole nur das man Strahlgut+Wasser durchlässt?

      Jap, mehr ist nicht dabei

      TheBlackOne schrieb:

      Hätte man das nicht trocken mit Nussschalen oder Kunststoffgranulat auch so schön hinbekommen?

      Die weichen Strahlmittel ändern ja nix am finish sonder putzen nur den Dreck runter, dachte ich bis jetzt zumindest. Habs aber auch noch nie probiert.

      twinshocker schrieb:

      Also in der Firma wo ich lange gearbeitet hat hat man das Nasstrahlen vor bestimmt 15 Jahren aufgehört. War immer ne ziemliche Sauerei und Aufwand mit hinterher trocknen , waschen usw.
      Da gingen natürlich auch Stückzahlen durch, wenn man für sich ab und zu mal was strahlt mag das anders aussehen.

      Sauerrei hält sich in Grenzen solange die Kabine dicht ist. Problem ist eher dass man im Wassernebel bei hohem Druck eigentlich nix mehr wirklich sieht. Putzen und trocknen geht bei den kleinen Teilen gut mit Druckluft. Nur sollte man die Gabelrohre dicht machen wenn man zu faul ist die Fäuste zu demontieren, sonst knirschts immer so zwischen den Gleitbuchsen :D


      Achja, wollte noch anmerken da wir ja grad eigentlich nur beim Alu sind, Stahl ist auch kein Problem.
      vorher.jpgnachher.jpg

      EnduroNero schrieb:

      Holznagel schrieb:

      Also eine normale Strahlpistole nur das man Strahlgut+Wasser durchlässt?

      Jap, mehr ist nicht dabei

      TheBlackOne schrieb:

      Hätte man das nicht trocken mit Nussschalen oder Kunststoffgranulat auch so schön hinbekommen?

      Die weichen Strahlmittel ändern ja nix am finish sonder putzen nur den Dreck runter, dachte ich bis jetzt zumindest. Habs aber auch noch nie probiert.

      twinshocker schrieb:

      Also in der Firma wo ich lange gearbeitet hat hat man das Nasstrahlen vor bestimmt 15 Jahren aufgehört. War immer ne ziemliche Sauerei und Aufwand mit hinterher trocknen , waschen usw.
      Da gingen natürlich auch Stückzahlen durch, wenn man für sich ab und zu mal was strahlt mag das anders aussehen.

      Sauerrei hält sich in Grenzen solange die Kabine dicht ist. Problem ist eher dass man im Wassernebel bei hohem Druck eigentlich nix mehr wirklich sieht. Putzen und trocknen geht bei den kleinen Teilen gut mit Druckluft. Nur sollte man die Gabelrohre dicht machen wenn man zu faul ist die Fäuste zu demontieren, sonst knirschts immer so zwischen den Gleitbuchsen :D


      Achja, wollte noch anmerken da wir ja grad eigentlich nur beim Alu sind, Stahl ist auch kein Problem.
      offroadforen.de/index.php/Atta…fcd4bc71dfb6c309f35f4fb65offroadforen.de/index.php/Atta…fcd4bc71dfb6c309f35f4fb65

      Probiere mal nur Glasperlen (weis die Körnung gerade nicht auswendig) und zieh das Werkstück danach noch mit OO-Stahlwolle ab.
      Da meinst du es wäre neu verchromt.
      Spez. z.b. Vergaserteile /Aluteile wo kein Abtrag geben soll.
      Soll man Salz,Nussschalen,Backpulver oder Kunststoff Strahlmittel einsetzen. Das Zeugs hat eine geringere Härte als das Material wo gestrahlt werden soll und so hast du keine Beschädigungen. (Das ganze nennt sich Mohshärte, alle genannten haben glaub ich unter 3 ).
      Wird spez. bei Oldtimern eingesetzt wo die Patina erhalten bleiben soll.
      Natürlich auch nicht mit ultra hohem Druck strahlen!
      Dauert länger aber da bleibt alles ganz .
      Es gibt z.b. auch Spitzkorn mit Härte von 9 und das in verschiedene Größen, damit zerschießt du Oberflächen.
      Da gibt es Tabellen was man nehmen soll für welches Material, mußt mal schauen.
      Tach zusammen :whistling:
      Trocken mit Glasperlen (0-50 mikrometer) hab ich ja probiert, ist das Runde Aluteil. Hinterher noch was machen dauert halt ewig wenn man in jedes Eck noch rein will.

      Ich kann zurzeit nur mit 10-12bar strahlen da ich keinen Druckminderer am großen Kompressor hab und mein kleiner nicht reicht zum kontinuierlich strahlen. Geht aber bestimmt auch noch besser, man muss nur mal gucken was aus den Profigeräten so rauskommt.

      Die schmeißen auch komplette Zylinderköpfe, Vergaser und Kolben (fraglich ob das Sinn macht) rein.



      Muss halt mal noch probieren ob ich in die Richtung komm mit meinem billig Aufbau. Ansonsten find ich es bissher aber schon in Ordnung für Aluguss Teile.