HQV TE300i gekauft -> Fragen

      HQV TE300i gekauft -> Fragen

      Hi,

      evtl. kann hier jemand einem Anfänger helfen :)

      1) Welche Teilenummer muss ich ordern wenn ich einen Lichtschalter will, bei dem man das Licht ausmachen kann?

      2) Ich hab ein vollsyntetisches 2 Takt Öl (https://www.motul.com/de/de/products/800-2t-factory-line-off-road--2) hier, welches aber nicht die Norm JASO FD erfüllt -> Kann ich es dennoch nutzen?

      3) Zündkurvenschalter: bessere Fahrbarkeit VS. höhere Leistung -> Was steckt da genau dahinter?
      Wird in Soft einfach über das ganze Drehzahlband die Leistung reduziert? (Ich kenne keinen Unterschied)
      Oder hat es einen ähnlichen Effekt wie "Charakteristik der Gasannahme einstellen"?

      4) Kaltstartknopf: Habe gehört, dass wenn man einfach nur mittels Gasgriff etwas Gas gibt, kann man sich das sparen weil im Prinzip dann dasselbe passiert (Mehr Luft) -> Stimmt das?

      5) Kombiinstrument: ART = Betriebsstunden aber wofür steht das? A... Runnning Time?

      6) "EFI-Steuergerät von den Gummizapfen nach oben abziehen" -> Das Ding einfach mit Gewalt nach oben zerren? Hab da echt Angst dass die Gummis abreißen...

      7) "Maximale Motorleistung während der ersten 3 Betriebsstunden < 70%" -> Woher weiß ich was 70% sind? :)

      Gruß

      John
      2) Nein. Ist nicht für Getrenntschmierung geeignet.

      3) Oben raus wird Leistung herausgenommen. Die Gasannahme wird bei Soft maginal indirekter.

      4) Nein. Wenn du den Schieber öffnest, gibt der Drosselklappensensor einen anderen Wert an das Motormanagement.

      7) Die 70% wirst du beim Enduro fahren nicht erreichen.
      Daß das 800 nicht für Getrenntschmierung geeignet ist, steht so drauf und hat seinen Grund wohl in der höheren Viskosität.

      Fakt ist, daß mein Händler es mir ins neue TPI Moped geschüttet hat und es ist einwandfrei damit gelaufen.
      Andere hier fahren auch damit.

      Ich würde es im Winter aus obengenanntem Grund nicht fahren, bei warmen Temperaturen spielt es keine Rolle.
      Bin aber eh auf das 710 umgestiegen, womit sich das Thema für mich erledigt hat.

      Die 70% die ersten 3 Stunden vergiss einfach.
      Fahr die ersten 30-60 Minuten nicht mit Vollgas, danach wechsle das Getriebeöl (auch wenn KTM/HVA sagt erst nach 5 Stunden, was imo Quatsch ist) und gib Feuer.

      Warum willst Du das EFi-Steuergerät überhaupt abziehen????? Lass es einfach bleiben.
      friedrich r.

      john.steel schrieb:



      1) Welche Teilenummer muss ich ordern wenn ich einen Lichtschalter will, bei dem man das Licht ausmachen kann?


      Sehr wahrscheinlich 50311070000, Lichtschalter CEV 98

      friedrich renner schrieb:

      ....auch wenn KTM/HVA sagt erst nach 5 Stunden, was imo Quatsch ist..


      Warum Quatsch?
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Weil der meiste Schlonz im neuen Motor sich in der 1. Stunde löst bzw. ansammelt (Bearbeitungsrückstände u.ä.).

      Bis vor 2 oder 3 Jahren haben sie ja auch angegeben, nach der 1. Stunde zu wechseln.
      Warum jetzt erst nach 5 erschliesst sich mir nicht.
      Natürlich kann man argumentieren, daß sie jetzt genauere Fertigungsverfahren haben und sich damit die Rückstände verringern.
      Bei meiner 18 habe ich nach 1 Stunde gewechselt und da hing am Magnet genauso viel wie eh und je.
      friedrich r.

      friedrich renner schrieb:

      Weil der meiste Schlonz im neuen Motor sich in der 1. Stunde löst bzw. ansammelt (Bearbeitungsrückstände u.ä.).

      Bis vor 2 oder 3 Jahren haben sie ja auch angegeben, nach der 1. Stunde zu wechseln.
      Warum jetzt erst nach 5 erschliesst sich mir nicht.
      Natürlich kann man argumentieren, daß sie jetzt genauere Fertigungsverfahren haben und sich damit die Rückstände verringern.
      Bei meiner 18 habe ich nach 1 Stunde gewechselt und da hing am Magnet genauso viel wie eh und je.


      Warum nach 5 Stunden kann ich dir erklären, kann dir auch das interne Technikbulletin zukommen lassen (dauert aber weil es in der Garage irgenwo rumliegt und die 30km entfernt ist). KTM (und HQV wohl auch) hat vor einiger Zeit den ersten Ölwechsel erst bei 20 Stunden vorgeschrieben. Dann kam plötzlich ein Bulletin zu den Händlern, wo diese bei bereits 5 Stunden wechseln sollten, weil sich dies positiv auf die Motorlebensdauer auswirkt.

      Im übrigen bich ichganz deiner Meinung. Ich wechsle auch immer nach dem ersten Fahrtag, was dann zwischen 1 und 2 Stunden ist. Und ich wechsle sogar nochmals nach 5 bis 8 Stunden, weil es mich jedesmal aufs neue erschreckt was da am Magnet klebt. Erst dann gehe ich in den 20 Stunden Zyklus.
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."

      john.steel schrieb:


      6) "EFI-Steuergerät von den Gummizapfen nach oben abziehen" -> Das Ding einfach mit Gewalt nach oben zerren? Hab da echt Angst dass die Gummis abreißen...


      Am einfachsten geht es, wenn du zuerst den Gummizapfen in die Länge (also nach oben) ziehst und dann erst das Steuergerät anhebst. Kannst mit ein bisschen Silikonspray nachhelfen. Ecke für Ecke lösen, ist kein Drama.

      Michael
      Um die andere Schaltereinheit zu montieren musst Du nicht an die Sicherungen.
      Die originale Schaltereinheit geht an einen Stecker hinter der Lichtmaske.
      Genau dort schliesst Du auch die andere Schaltereinheit wieder an, die haben beide den gleichen Anschluß.

      Die Schaltereinheit beinhaltet in beiden Fällen Abblend/Fernlicht, Hupe, Ausknopf.
      Und beim von Doc vorgeschlagenen eben auch noch die Ausstellung fürs Licht, die beim aktuellen nicht mehr vorhanden ist.
      friedrich r.

      DanyMC schrieb:

      Oder du klopfst mit nem Kunststoffhammer auf den "Wählhebel" des Lichtschalters und schneidest die Kunststoffnase welche dann zum Vorschein kommt ab. Kostet nix und ist in 20 sec erledigt. Dann kannst das Licht bei Bedarf ausschalten.

      Beim Husky Schalter geht das noch?
      Beim KTM Schalter ab 17 geht das nimmer.
      Beim Husky Schalter geht das noch?

      Ja, die Husqvarna hat nach wie vor den "alten" Schalter.

      Da kannst du bestimmt auch nur den Stecker bei der lampenmaske abziehen (der an die h4 Birne geht.

      Das führt in vielen Fällen irgendwann zu Problemen, spätestens wenn Wasser ins Spiel kommt...
      Dann besser gleich wie er es vor hatte die Sicherung raus.
      TEUBER-MOTORSPORT