Cross- vs. Schutzbrille

      Cross- vs. Schutzbrille

      Hullo

      Hier mal ein womöglich ketzeri... ehhh kontroverses Thema:
      Warum sind Crossbrillen so beliebt, und werden doch abgelegt, wenn es ans Klein-Klein geht?
      Warum sieht man kaum jemanden mit z.B. klaren Arbeitsschutz-Brillen in solchen Situationen?

      Ich persönlich bevorzuge eine Schutzbrille... Bin selbst ein Schneckenfahrer, und wir fahren hier hauptsächlich Singletrails und Klein-Klein. Dabei mag ich dabei vor allem die bessere Belüftung und dass ich damit mehr Luft zu bekommen scheine.
      Bei sonnigen Tagen dann auch gerne eine (nicht zu dunkel) getönte Brille; das entlastet meine Augen über den Tag doch sehr.

      Meinungen?

      TheBlackOne schrieb:

      Warum sind Crossbrillen so beliebt, und werden doch abgelegt, wenn es ans Klein-Klein geht?

      Weil man unterm Helm zu kochen beginnt.

      TheBlackOne schrieb:

      Warum sieht man kaum jemanden mit z.B. klaren Arbeitsschutz-Brillen in solchen Situationen?

      Weil in der gleichen Situation die Schutzbrillen recht schnell beschlagen. 1x mit Dreck beschossen, ist die Sicht schneller behindert, als mit der großflächigeren Crossbrille, erst Recht mit Abreißern.

      Mankra schrieb:

      TheBlackOne schrieb:

      Warum sind Crossbrillen so beliebt, und werden doch abgelegt, wenn es ans Klein-Klein geht?

      Weil man unterm Helm zu kochen beginnt.

      Was ich meinte ist: Man weiss oft vorher, dass man warscheinlich die Crossbrille bald abnehmen wird, und dennoch nimmt man eine.

      Mankra schrieb:

      Weil in der gleichen Situation die Schutzbrillen recht schnell beschlagen. 1x mit Dreck beschossen, ist die Sicht schneller behindert, als mit der großflächigeren Crossbrille, erst Recht mit Abreißern.

      Die Erfahrung mit dem Beschlagen habe ich nicht gemacht, im Gegenteil: Moderne Marken-Schutzbrillen (z.B. von Uvex oder 3M) sind sehr gut gegen Beschlagen gewappnet.

      Das mit dem Dreck: Klar, Abreissvisiere oder Rolloff-Brillen sind da überlegen.
      Ohne das, stimme ich nicht zu: Es ist ja nicht die Größe der Brille, die bestimmt, wie behindert die Sicht ist, sondern die Größe des Dreckeinschlags, und die ist bei beiden Brillentypen identisch.
      Scott Brille mit Doppelglas / Turboflow oder wie die alle heißen und gut . Ich nehme da beim klein klein und Bäche hoch und runter keine Brille ab .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      TheBlackOne schrieb:

      Was ich meinte ist: Man weiss oft vorher, dass man warscheinlich die Crossbrille bald abnehmen wird, und dennoch nimmt man eine.

      Weil es zwischendurch auch wieder schneller dahin geht.
      Ich nehm die Brille beim Klettern auch ab, setzt sie aber dann wieder auf, sobald es "normal" dahin geht.

      TheBlackOne schrieb:

      Die Erfahrung mit dem Beschlagen habe ich nicht gemacht, im Gegenteil: Moderne Marken-Schutzbrillen (z.B. von Uvex oder 3M) sind sehr gut gegen Beschlagen gewappnet.

      Ich hab eine UVEX, angeblich Beschlagfrei. Im Herbst bei etwas mehr Luftfeuchtigkeit, erst Recht bei Regen, leider unbrauchbar.

      TheBlackOne schrieb:

      Ohne das, stimme ich nicht zu: Es ist ja nicht die Größe der Brille, die bestimmt, wie behindert die Sicht ist, sondern die Größe des Dreckeinschlags, und die ist bei beiden Brillentypen identisch.

      Ne, beim größeren Brillenglas der MX Brillen kann man eher noch seitlich vorbei schauen. Die der kleinen Schutzbrille ist das Glas eher großteils voll.
      Moin,
      im normallfall lasse ich die Brille drauf, nur bei extremen Bedingungen im Regen geht manchmal dann wirklich nichts mehr, Beschlagen wird auch nur unter Nassen Bedingungen manchmal ein Problem. Insgesamt schützt nach meiner Meinung so eine Crossbrille einfach besser und deckt ja den Helm ausschnitt ziemlich gut ab. Bei einer normalen Brille bekommt man zwar eventuell etwas mehr Luft, wobei ich da bei meinem Helm eigentlich keine Probleme mit habe, aber halt auch mehr Dreck ins Gesicht. Bei Matsch ja nicht das Problem, kommen aber vom Vordermann Steine geflogen hilft die große Brille bestimmt mehr. Klar absoluten Schutz gibt es nicht, aber ich bevorzuge die Crossbrille.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      leislauer schrieb:

      Scott Brille mit Doppelglas / Turboflow oder wie die alle heißen und gut . Ich nehme da beim klein klein und Bäche hoch und runter keine Brille ab .


      ich versuche auch die Brille so lange wie möglich auf zu lassen ! und wenn die runterkommt so schnell wie möglich wieder aufsetzen ... hab schon genug Steine Äste usw abbekommen ... macht Sinn sowas 8| So Schutzbrillen hab ich schon oft gesehen - @hufodaufährt so was ?! Hätte aber bedenke, dass die zu spröde sind ... ?(

      TheBlackOne schrieb:

      Zitat von mazeoldf: „Hätte aber bedenke, dass die zu spröde sind ... ?“
      Naja, überleg' mal: Die Schutzbrillen werden dafür gemacht, dass sie (kleinere) fliegende Dinge z.B. in der Werkstatt davon abzuhalten, dein Augenlicht auszulöschen...…


      Es heisst nicht um sonst Schutzbrille ... ist mir schon klar - allerdings ist eine normale Enduro Cross Brille auch noch gepolstert ?( ich hab noch nie drüber nachgedacht eine Schutzbrille zu nehmen - Staune aber auch immer über die Kollegen die stundenlang ohne fahren ...
      Ich wundere mich auch immer über die Jungs die auf der Strecke im Training schon bei der zweiten Runde ohne Brille fahren. Anscheinend wissen Sie, dass denen nichts reinfliegt. Ich fahre raus oder gar nicht erst rein, wenn ich weiß dass meine Brille sofort verschmiert sein wird und ich mit den Abreißern nicht auskommen werde - bin in der hinsicht aber auch ein Weichei. Mir fliegen schon mit Brille ständig Steine gegen die Linse und ab und an bekomme ich auch mit richtig Wucht Brocken gegen den Helm und auf das Glas. Da traue ich mich gar nicht ganze Turns ohne Brille zu absolvieren. Bin eh so ein Kandidat, der 1-2 mal im Jahr bei Augenarzt sitzt um sich irgendwas raus holen zu lassen weil es so ungünstig drin sitzt...
      Das mit der Schutzbrille sehe ich ganz pragmatisch: wenn mich die MX-Brille nervt und das ist bei mir persönlich immer recht schnell der Fall, dann kommt die ab und da hab ich NULL Schutz.
      Und die Schutzbrille nervt halt mich null und bleibt immer auf. Also für MICH persönlich das Mittel der Wahl.

      Ich vertraue da halt auf UVEX, dass die kein Glumb verkaufen...

      Grundsätzlich würde ich aber theoretisch auch lieber mit ner "richtigen" Brille fahren... Also wer damit klar kommt dem würde ich "meine" Variante nicht als die vermeintlich bessere empfehlen. Ist halt ne "Notlösung"...
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Du als nun Mopped loser brauchst ja nur noch eine Brille ...... und der Rasentrecker fährt nicht soooo schnell das du da nen Augenschutz brauchen würdest . :D


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Beim Enduro fahr ich mittlerweile fast alles was schneller ist mit der normalen Crossbrille, härte Sachen natürlich oft ohne Brille.
      Generell mag ich es nicht ohne Brille zu fahren, den ich will mich auf die Strecke konzentrieren und nicht ständig irgendwelchen Ästen ausweichen bzw. den Kopf verdrehen. Bergab ohne Brille mag ich gar nicht, da ich da dass wegdrehen, ducken etc. vom Kopf besonders scheiße find, oft muss man es etwas laufen lassen oder es wird man muss quasi unter Ästen durchfahren...
      :thumbsup:
      Wenn ich die "Cross"Brille aufsetze ist es bei mir auch etwas psychologisches, ich fühle mich ganz anders als ohne und kann ganz anders fahren.
      Hört sich vieleicht blöde an, ist aber als wenn ich den Schalter umlege und in meiner Welt bin.
      Habe es mal mit Sportbrillen/Sportsonnenbrillen probiert, funktioniert nicht!
      Ist wie ohne Knieschützer oder ohne Stiefel fahren, geht nicht wirklich!

      Natürlich muss ich gelegentlich auch beim klein klein die Brille absetzen, aber da muss ich schon ziemlich erledigt sein!
      Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
      Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
      Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



      HUSABERG TE300 2013
      HONDA CR500R 1998
      YAMAHA FZR1000 3LE 1992
      Ich mache es manchmal eher umgekehrt . Ich nehm ne alte Crossbrille als Schutzbrille . Macht sich gut beim Holz sägen .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      mazeoldf schrieb:

      ich versuche auch die Brille so lange wie möglich auf zu lassen ! und wenn die runterkommt so schnell wie möglich wieder aufsetzen

      Dito. Wie geschrieben, nur beim "klettern" nehm ichs ab.

      mazeoldf schrieb:

      Hätte aber bedenke, dass die zu spröde sind ...

      Ne, das ist Polycarbonat, da kannst mit dem Hammer draufschlagen.

      leislauer schrieb:

      Ich mache es manchmal eher umgekehrt . Ich nehm ne alte Crossbrille als Schutzbrille . Macht sich gut beim Holz sägen .

      Auch hier Dito. Wenn Wind geht, bei staubigen Angelegenheiten ganz praktisch. Auch beim Sandstrahlen.
      ich fahr mit ner schutzbrille mit optischen gläsern.
      ohne müsste ich mit kontaktlinsen oder mit brille unter der brille fahren.
      beides kacke.

      da kommt mir die schutzbrille mit optischer korrektur schon sehr entgegen.
      beschlagen ist da eher selten das problem.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger