KTM 250 SX 2018 springt nicht mehr an

      KTM 250 SX 2018 springt nicht mehr an

      Moin!
      Ich fahre seit einem Jahr. Hatte vorher ne KX 250F.
      Ich wollte umsteigen und habe mir gestern eine KTM 250 SX 2018 (Neufahrzeug) gekauft. Habe keine 2-Takt-Erfahrung.
      Gemisch am Anfang ca. 1:55 (Handbuch 1:60) mit Motul 800 2-Takt Öl.
      Am Anfang sprang sie nach einigem Kicken irgendwann an...sie hat auf jeden Fall tüchtig Kompression.
      Das Moped hatte aber so gut wie keinen Leerlauf. Gas geben ging ohne Probleme und gehört habe ich auch nichts, was sich unnormal anhört. Choke war an.
      Wegen des mangelnden Leerlaufs ist sie dann abgestorben.
      Seitdem geht sie ums Verrecken nicht mehr an.
      Zündkerze gereinigt.
      Vergaser mal geleert.
      Anschieben im 1. und im 2. Gang.
      Alles ohne Erfolg...

      Beim Kicken hört man, dass sich was tut. Aber sie geht halt nicht diesen "letzten Schritt", um anzuspringen.

      Die Zündkerze war leicht feucht und roch nach Sprit.

      Ich habe auch mal ausprobiert, die Zündkerze runter zu nehmen um zu schauen, ob sie beim Kicken Funken schlägt. Ja sie schlägt Funken.
      Dann kann das doch eigentlich nicht an der Kerze liegen oder?

      Die Leerlaufluft-Regulierschraube ist auf Standard eingestellt. Wie soll die Stellschraube für die Leerlaufdrehzahl eingestellt sein?



      Hat jemand vielleicht einen Rat für mich?
      Ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen und bedanke mich schonmal im Voraus!
      Schraub die Kerze raus, Benzinhahn zu, vollgas geben und ein paar mal kicken, um den überflüssigen Sprit aus dem Kurbelgehäuse zubekommen. Danach alles wieder zusammen, Benzinhahn auf und die normale Startprozedur. Nimm im Zweifel eine neue Kerze. Wenn das nicht taugt ab zum Händler. Der sollte dir schon ein Moped veräußern, dass läuft und halbwegs ready to race ist...

      Grüße Micha
      Besten Dank für die schnellen Antworten!

      Habe schon 2 neue Kerzen bestellt, bis dahin werde ich nachher noch deinen Rat ausprobieren Micha.

      Wieso muss es denn eigentlich ne neue Kerze sein? Das soll nicht blöd rüberkommen, ich verstehe es einfach leider nicht :D Ich dachte immer, sieht ne Kerze normal aus und ist nicht weiß oder schwarz und schlägt Funken, ist sie in Ordnung.

      @AmK: Weder noch. Die Mopete läuft ja zum ersten Mal. Auf dem Luftfilter ist kein Staubkorn und Stöpsel ist auch nicht drin. Die lief ja gestern auch ganz normal, als ich im Leerlauf Gas gegeben habe. Bei Standgas ist sie ja direkt abgestorben.


      Kann es also nicht an der Leerlaufeinstellung am Vergaser liegen? Weil wenn dieser scheiße eingestellt ist, springt sie doch auch nicht an oder?

      Cross-Neuling schrieb:


      Kann es also nicht an der Leerlaufeinstellung am Vergaser liegen? Weil wenn dieser scheiße eingestellt ist, springt sie doch auch nicht an oder?



      Beim ankicken gas geben, daher ist das Leerlauf Gemisch beim Anlassen erstmal egal.

      Leerlaufgemisch nach Handbuch (aktuelle Temperatur beachten!), Leerlaufdrehzahl natürlich so weit hoch drehen dass sie nicht ausgeht.

      Vom überfetteten gemisch können Zündkerzen kaputt gehen. Sieht man nicht mit dem bloßen Auge, ist aber so ;-)

      Michas Tipp hat leider nicht funktioniert.

      @Steve-O: Wenn ich beim Ankicken Gas gebe, blubbert sie nur etwas... Ich könnte nochmal die Leerlaufdüse wechseln. Standard ist 42,5. Ab 25° (also ab jetzt) müsste ne 40 drin sein. Würde das einen großen Unterschied machen? Und müsste der Vergaser für den Wechsel der Leerlaufdüse entleert sein?

      Doofe Frage :D Aber ist links rum drehen bei der Schraube für die Leerlaufdrehzal gleich mehr Drehzahl oder weniger Drehzahl? Bei meiner alten Maschine hat alles gepasst, da habe ich nie was verstellt.

      Das mit dem überfetteten Gemisch ist interessant. Die 2017er 250 SX wurde vom Motocross Action Mag anfangs mit 1:40 gefahren, weil sie 1:60 ignoriert haben, wie ich bei denen gelesen hab. Die haben dabei über Probleme mit der Bedüsung geschrieben. Und die 2017er ist eigentlich identsich zur 2018er Version.
      Könnte ich also ein möglicherweise zu fettes Gemisch mit einer anderen Bedüsung ausgleichen?
      Moin,
      das heißt das Ding ist erst ein paar min nur mit Choke in Stand gelaufen und flammneu. Auch hast du ja nach eigenen aussagen keinen Plan vom 2T.

      Ich würde es noch mal mit anschieben probieren, bei den Temperaturen wahrscheinlich ohne Choke, eventuell auch mal mit Vollgas. Am besten natürlich mit neuer Kerze, aber zur not könnte es mit glück auch mit der Alten klappen. Wenn das ding dann Läuft, gleich fahren und nicht im Stand laufen lassen.
      Als Einsteiger mit einem Jahr Erfahrung kannst du die SX in deinem ganz normalen tempo fahren. Denn wahrscheinlich ist dein Tempo so ungefähr das was zum einfahren passt (; . Ich fahre jetzt seit Jahren eigentlich permanent den Motor ein weil ich für mehr zu langsam bin. Auf alle Fälle mag der Motor nicht ohne Drehzahl im stand laufen, da geht die Kerze zu und eventuell auch kaputt.
      Mit dem Öl hast du es zwar gut gemeint, aber das ist für die meisten Hobbyfahrer nicht das ideale. Das Zeug braucht Drehzahl last und somit Temperatur um ordentlich zu verbrennen.
      Überhaupt, SX 250 als Einsteiger, fiel vergnügen. Das ist für mich immer noch das Moped mit dem ich am wenigsten zurecht gekommen bin, trotz ein paar Jahren mehr Erfahrung. Heute würde es wohl besser klappen, mit noch mal mehr Erfahrung, wäre aber nicht das Moped was ich mir für die strecke kaufen würde. Aber anderes Thema.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Dann ist der Motor wohl abgesoffen und du hast die Kerze gekillt. Grund: Die originale SX Vergaserabstimmung ist eher auf der fetten Seite angesiedelt. Fettes Gemisch definiert nicht das Benzin-Öl-Gemisch, sondern das Benzin-Luft-Gemisch. Bei diesen Temperaturen behaupte ich sogar das du nicht mal den Choke zum Starten betätigen musst (mit den originalen Setting).
      Baue eine neue Kerze ein und der Motor wird laufen. Beim Starten verhält sich jeder Motor etwas anders. Aber nach meiner Erfahrung reicht es den Choke beim Starten zu betätigen und wenn die Drehzahl des Motors sinkt, wieder raus zu nehmen.
      Du musst eine pasende Vergaserabstimmung finden. Habe mit dem Mikuni aber keine Erfahrung. Vielleicht kann jemand helfen...
      @mazeoldf: Ironie oder ernst gemeint? :D

      @Michael S: Ein paar Minuten ist übertrieben. Sie lief schätzungsweise vllt 20 Sekunden. Ja, ich weiß, dass ich ziemliches Risiko mit der 250 SX gehe...

      Also lieber das Öl wechseln? KTM sagt: Nimm Motorex Crosspower 2T. Nun gut, die haben Motorex halt als Partner oder wie man das nennen soll.

      Für die neuen Kerzen habe ich eben sogar schon eine Versandbestätigung bekommen. Vllt sind sie ja morgen da...

      Wie soll ich denn dann vorgehen? Erst das was oben beschrieben wurde? Also Kerze raus, Hahn zu, Vollgas geben und ein paar Mal kicken, um alles zu leeren? Oder nur den Vergaser leeren?

      Dann neue Kerze rein, Kraftstoffhahn auf, ohne Choke ankicken? Beim Kicken schon etwas Gas geben oder wann?


      Es wäre überragend, wenn mir vllt jemand jeden einzelnen Minischritt in der richtigen Reihenfolge auflisten könnte :) Es war ja anscheinend ein Anwendungsfehler von mir oder wie sehe ich das?
      Das Öl ist zwar wahrscheinlich nicht das richtige für dich, aber das kann mMn nicht der Grund sein, dass sie nur zwanzig Sekunden läuft.
      Ich habe das lange in meiner Enduro verwendet und es hat mir den Auspuff zugesaut aber gelaufen ist sie trotzdem...
      Zündkerze is ein heißer Tipp.
      Die Vorgangsweise steht wahrscheinlich im Handbuch?
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      @rob: Das Handbuch habe ich mir vor dem Kauf schon durchgelesen und seit gestern in den jetzt fraglichen Bereichen auch noch mehrmals. Es ist so semi...in einigen Bereichen ausführlich und gut, in anderen sehr oberflächlich. Es wird z.B. nicht ein einziges Wort darüber verloren, wie die Zündkerze zu wechseln ist. Nun gut, das ist kein Hexenwerk...aber andersrum steht haargenau drin, wie ich den Luftfilter wieder einbaue...und das ist auch kein Hexenwerk.
      Ebenso verhält es sich mit dem Startvorgang. Alles nur sehr oberflächlich aufgeführt.

      Deswegen ja meine Bitte, dass das vllt jemand sehr detailliert postet.