Montesa 4Ride

      Montesa 4Ride

      Hallo zusammen,
      ich bin neu bei Euch und habe mich wieder mit dem Moppedvirus angesteckt.. Leider hatte ich nie die Gelegenheit wirklich im Gelände zu fahren. (Is ne längere Geschichte)
      Durch meine Eltern habe ich aber seit Kindesbeinen mit Trial zu tun und habe mal ein paar Jahre DM-Läufe gewertet.
      Nun bin ich noch/schon 46Jahre alt, und möchte mir im nächsten Jahr eine 4Ride zulegen.
      Mein Ziel ist es wenigstens noch die Trialbasics zu erlernen. Dazu werde ich sicherlich auch den ein oder anderen Kurs belegen.. Ich muss ganz vorne beginnen ;(
      Mein selbstgestecktes Ziel ist es, mir noch soviel anzueignen,dass es fürs Trialwandern reicht und auch ne Stufe oder ein Wheeli sicher von mir gemeistert werden kann.. Ich wohne zum Glück so ländlich, das ich genügend Möglichkeiten zum Trainieren habe.. (Einem Freund von mir gehören einige Wälder..)

      Ob das klappen wird wie ich mir das vorstelle werde ich dann sehen,weil ich leider seit ein paar Jahren an einer seltenen Rheumaerkrankung leide, die mir hin und wieder die Gelenke lahmlegt....

      Zu meiner Kernfrage:
      Ich wiege ca 110kg und bin 189cm lang.. (Aber. nicht Fett :) habe Jahre lang geschwommen und Krafttraining gemacht).

      Die 4Ride ist mit Zulassung ( ist für mich ein muss!) mit 8PS zu haben.. Ist das nicht ein bisschen Mager?
      Gibt es irgendeine Möglichkeit die auch offen für die Strasse zugelassen zu bekommen?
      Falls nicht aus welchem Grund nicht?

      Ich danke Euch fürs Lesen und hoffe auf ein wenig Beteiligung :)

      Danke und liebe Grüße
      Mike
      Im zulassungskonformen Zustand macht sie abseits von Gelände keinerlei Freude. Die Zulassung mit voller Leistung ist wegen des geringen Gewichtes nicht möglich. Im Gelände macht sie gedrosselt zwar schon Spaß, aber man kann günstiger genau soviel oder mehr Spaß mit einem reinen Trial Motorrad haben. Offen, und damit illegal, ist sie hier wie da richtig klasse. Zum Trialfahren habe ich sie deutlich kürzer übersetzt, die Rasten nach hinten versetzt (4RT Ausleger und Rasten) und den Lenker erhöht. In den unteren Spuren ist sie so konkurrenzfähig. Für die höheren Spuren reicht die Bewegungsfreiheit nicht aus. Zum Pfadfinden im dichten Wald mit technischen Einlagen und Technik üben oder zum Rumspacken beim Brötchenholen kann ich mir kein besseres Moped vorstellen.
      Wo ein Moped ist, ist auch ein Weg.
      Vielen Dank für deine Antwort. Das hilft doch schon mal weiter. Wenn das nicht mehr ganz legal ist, ist mir das nicht ganz so wichtig... Denn wie gesagt ich wohne sehr sehr ländlich. Und dass mich da wirklich jemand kontrolliert wenn ich über die Straße in die Wälder fahre ist eher unwahrscheinlich. Aufgrund des super geringen Verkehrsaufkommens ist auch ein Unfall sehr unwahrscheinlich. Ist das denn relativ einfach wieder zurück zu bauen? Das Moped muss ja alle zwei Jahre zum TÜV.
      Die fehlende Drossel bemerkt beim TÜV kein Mensch, 4ride macht Laune, Fahrwerk kann man zur Not auf das Gewicht mit anderen Federn anpassen, geht aber auch so...
      Zur Zeit haben einige Händler noch Mopeds der ersten Serie für unter 6900,-€ auf Lager, müssen nur bis Jahresende wegen Euro3 Ausnahmegenehmigung zugelassen weden...

      Sprotte schrieb:


      Zur Zeit haben einige Händler noch Mopeds der ersten Serie für unter 6900,-€ auf Lager, müssen nur bis Jahresende wegen Euro3 Ausnahmegenehmigung zugelassen weden...


      Interessant...
      Bei uns in Aut gibt's noch welche von der Aktion um 5.990.-


      https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/motorrad/montesa-other-4ride-euro-5-990-224989835/
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Ja die Preise sind in der Tat verlockend, aber dieses Jahr kämpfe ich noch mit der Allergie unseres Kontos; -)

      Ich werde wohl leider defintiv bis 2019 warten müssen :(

      Vllt. ergibt sich ja auch ein gutes Gebrauchtangebot.
      Ich bin jedenfalls so angetan von dem Mobbed, das ich unbedingt eins haben muss :)

      Die einzige Alternative die ich mir derzeit vorstellen kann wäre die Cota mit Sitzbank und Straßenkit für die Zulassung.
      Gibts da evtl eine Variante die man "mal soeben " abklipsen kann damit im Wald beim Üben nicht direkt Kleinholz produziert wird.. oder ist es doch eher Aufwändig die Blinker und Co. abzunehmen?
      Ich habe eine cota ohne das Strassenzeug montiert (vom Händler so bekommen). Wenn ich mir das ganze Geraffel, das ich dazu bekommen habe so anschaue, ist das Abmontieren wahrscheinlich eher aufwändig. Was/wieviel man montieren muss, damit Blinker, Licht etc funktionieren kann ich ned sagen, anscheinend ist die 4rt da eher empfindlich.
      Tank/Sitzbank ist bei der 4rt nicht mehr dabei, kostet glaub ich ca 300.- extra.
      Die 4ride hat eine andere/besser geeignete Getriebe Abstufung für Enduro, E-start fehlt aber leider auch ;( .
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Vielen Dank für deine Ausführung!
      Das was du beschreibst, sind alles Punkte die mich doch eher zur 4Ride hinziehen...
      Vorerst könnte ich zwar ganz locker im 5ten Gang mit 30 kmh zum Wald fahren, aber mit Hinblick auf später und das gewünschte Ziel Trialwandern ist die 4Ride von Haus aus einfach besser geeignet. Das mit der Cota war ja nur so ne Idee.. ;-)