Alles rund um's Fahrwerk

      Jeanjean schrieb:

      Noch mal eine Anregung an Nordsee, vor allem wenn du von der Piste kommst:
      um das Motorrad sauber und schnell in die Kurve zu legen, Lenker ans der Kurveaussenseite zu dir ziehen, wie um gegenzulenken.
      Ich weiß, es ist Grundlage, und wahrscheinlich weiß du es auch, aber Pistenmotorräder fahren ist schon ein bisschen anders, deswegen wollte ich es noch mal erwähnen.
      Auf der Piste geht der Pilot Richtung Boden und das Motorrad bleibt oben. Im Gelände genau das Gegenteil
      jeanjean


      Hallo jean, danke - hab mir gestern erstmal wieder das Schlüsselbein gebrochen.

      Zu spitz und zu hoch in eine hohe rechts Anliegerkurve rein, im Scheitelpunkt umgekippt nach innen und aus dem hohen steilen Anlieger mit dem ganzen Körper auf die rechte Schulter gefallen. Das kurz vor Ende des zweiten Laufs in Sulingen. Ansonsten war ich mit dem Tag zufrieden.

      Schade, aber das wars erstmal wieder.

      Anmerkung: Auf der Straße oder Asphalt fahre ich seit 6 Jahren nichtmehr. Versuche seitdem mich voll auf Cross einzustellen.

      Danke :)
      Hallo zusammen,

      welche Federn für die Xplor WP würdet ihr mir empfehlen.

      Ich bin mit dem Fahrwerk echt zufrieden, nur denke ich über andere Federn nach wegen meinem Gewicht.

      - 19er 300er
      - Einsatz: Enduro/Hardenduro/Rumänien-Urlaub aber ohne MX
      - Gewicht: 97kg mit Ausrüstung

      Laut S-tech wäre es knapp zwischen den zwei Setups

      - 4.4 & 63-66-69
      - 4.6 & 66-69-72

      Danke und Gruß
      ...ride it like you stole it

      fuel schrieb:

      Hallo zusammen,

      welche Federn für die Xplor WP würdet ihr mir empfehlen.

      Ich bin mit dem Fahrwerk echt zufrieden, nur denke ich über andere Federn nach wegen meinem Gewicht.

      - 19er 300er
      - Einsatz: Enduro/Hardenduro/Rumänien-Urlaub aber ohne MX
      - Gewicht: 97kg mit Ausrüstung

      Laut S-tech wäre es knapp zwischen den zwei Setups

      - 4.4 & 63-66-69
      - 4.6 & 66-69-72

      Danke und Gruß


      Wenn du zügig unterwegs bist, Richtung 4.6, bist du eher der gemütliche Wanderendurist dann die weichere Ausführung ;-)

      Bei der 4.6 Ausführung würde ich dann noch das Setup beim Profi abstimmen lassen !
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      4.6er kaufen und mal probieren ob du lieber 1Feder tauscht, das wäre dann 4.2 und 4.6 also eine Gesamthärte wie 4.4.
      Und dann mal beide 4.6er rein. Dann siehst du was dir mehr taugt.
      Härtere Feder muss nicht unkomfortabel sein, weil man mit weniger Druckstufe und/oder mehr Luftkammer fahren kann ohne Durchschlagen.
      Zudem hast du beim Endurowandern mehr Gewicht durch die Ausrüstung, was auch für eher härter spricht.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      4.6er kaufen und mal probieren ob du lieber 1Feder tauscht, das wäre dann 4.2 und 4.6 also eine Gesamthärte wie 4.4.
      Und dann mal beide 4.6er rein. Dann siehst du was dir mehr taugt.
      Härtere Feder muss nicht unkomfortabel sein, weil man mit weniger Druckstufe und/oder mehr Luftkammer fahren kann ohne Durchschlagen.
      Zudem hast du beim Endurowandern mehr Gewicht durch die Ausrüstung, was auch für eher härter spricht.

      VG Erhard


      Danke Erhard, gute Idee!

      Welche Feder würdest du dann hinten dazu nehmen?

      Gruß
      ...ride it like you stole it
      Hängt ein bischen vom persönlichen Geschmack ab.
      Lieber wäre mir die härtere und dann bewusst weniger High Speed Druckstufe. Wegen der Federhärte schlägt es dann trotzdem nicht durch und es ist komfortabel.
      Und eventuell auch mehr Durchhang. Dadurch kriegst du stabiler die Füsse auf den Boden, wenn nötig.
      Für Crosseinsätze oder schwere Beladung durch Gepäck oder bei Schlammrennen hast du mit der härteren Feder Potential im Einstellbereich. (Durchhang wieder weniger + High Speed Druckstufe erhöhen)

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Erstand bei Ebay eine WP CC Gabel zum schmalen Kurs. Nun war eine Cartridge mit Dichtmasse in das Standrohr geschraubt. Die Cartridge ist kaputt, auf Höhe des Dichtrings ist sie eingerissen. Keine Ahnung wie man sowas hinbekommt, ist aber Totalschaden.

      Hat jemand sowas zu liegen und will das veräußern? Unten im Bild Nummer 48.
      Dateien
      Habe jetzt eine neue Cartridge gekauft. Folgendes Problem ist jetzt aufgetreten. Die Cartridge hat einen Entlüftungspin, abgedichtet über einen O-Ring und gespannt durch eine Feder. Befülle ich die Cartridge mit Öl und gebe Druck (1.2 bar) auf die Blase, kommt Öl aus dem Pin wenn ich die Kolbenstange komplett einschiebe. Da alles neu ist schließe ich Verschleiß aus.

      Was kann die Ursache sein? Kann es mir nicht erklären...
      Es ist normal, dass bei dem Überdruckventil Öl rauskommen kann. Zuviel Öl in der Cartridge und das Ventil öffnet ab einem gewissen Druck.
      Allerdings vermute ich mal, dass du unabhängig davon, die Cartridge nicht richtig entlüftet hast.
      Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!

      Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.
      Okay danke.
      Nun ich füllte die Cartridge mit Öl, pumpte ein paar mal hin und her um die Reboundkammer zu füllen. Beim Reinstecken der Blase war soviel Öl eingefüllt, das es aus der Cartridge oberhalb der Verschraubung der Blase austrat, bevor die Blase komplett drinnen war.
      wie ich vermutet habe, denn da fehlt noch ein weiterer Schritt.
      Des weiteren wäre es auch interessant zu wissen, wie die Stickstoffblase ausschaut, wenn du die Druckstufeneinheit einsetzt.
      Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!

      Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

      wuddy-ktm schrieb:


      Wahrscheinlich die M4 Imbusschraube öffnen um überschüssiges Öl abzulassen?

      genau

      wuddy-ktm schrieb:


      Die Blase habe ich mit etwas Druck intus eingesetz. Soviel das sie keine Falten wirft.

      gut so, das ist wegen Falten bzw. Verdrehen wichtig. Nur nicht zu viel Druck, grad soviel, dass die Blase schön glatt und rund ist.
      Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!

      Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.
      Weiß jemand wie hoch die Temperaturen des Öl's im Dämpfer und in der Gabel sind?

      Im Dämpfer bin ich bis jetzt immer von 60°C ausgegangen. Da von wenig Umgebungsluft umströmt wird, der Auspuff zusätzliche Hitze bringt und höhere Drücke zur Dämpfung anliegen (Energieumwandlung Wärme).
      Bei der Gabel ist die kühlende Oberfläche wesentlich größer und Fahrtwind sorgt für Luftaustausch bzw. Wärmeabtransport. Die Drücke sind ebenfalls niedriger. Da bin ich immer von Umgebungstemperatur ausgegangen. Denke aber in der Cartridge wo die Dämpfung erzeugt wird, entstehen doch höhere Temperaturen...
      Leider kann ich nur Schätzungen bieten.
      Es wurde schon von "geschmolzenen" Aufklebern berichtet auf dem Ausgleichsbehälter des Dämpfers. (Bei Sand MX.)
      Also am Dämpfer sind definitiv die Temperaturen teilweise sehr hoch. 80°C höher als die Umgebung werden gewiss erreicht. Aber in normalen Enduro Situationen würde ich 60-80°C absolut als gute Hypothese ansehen.
      Die Wärmeabfuhr an der Gabel ist sehr viel besser und die Ölmenge und "Metallwandmenge" wesentlich größer. Ich denke mehr als 20°C über der Umgebungstemperatur wird das selten werden.

      Es hängt auf alle Fälle auch sehr vom Gelände ab.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/