Gute aber abgelöste technische Lösungen

      Gute aber abgelöste technische Lösungen

      Neu

      wer hatte es noch nicht... das neue Bike steht da und nach und nach fällt einem auf, was "verschlimmbessert" wurde.

      Mir sind heute ein paar Dinge aufgefallen. Wer möchte darf die Liste gerne nach belieben erweitern oder mich davon überzeugen, dass die neue Lösung doch besser ist.


      - Luftgabeln

      - KTM spezifisch: Buchsen die in die Radlager gesteckt sind - keine Fummelei beim Ein- und Ausbau.

      - Auch KTM: Gleiche Schlüsselweite (27) bei Vorder- und Hinterrad (Spart 1/3 des Werkzeugs beim Räderwechsel)


      Vielleicht lesen ja die Hersteller mit und lassen sich inspirieren... ;-)

      Neu

      kawasakis neue airbox lassen den luftfilter beim einfach relativ leicht vom filterrahmen rutschen wo man ihn drüber zieht. oder wenn sich die schraube mal lockern sollte. vorher gab es in der airbox zwei löcher und im filterhalter zwei stifte die ineinander geführt wurden und dawischen saß der filter und es war unmöglich das der verruscht beim einbau oder falls die schraube locker wurde während der fahrt.

      gibts nun seit 2017 schon ned mehr.

      positiv: 250er und 450er haben sowohl gleiche öl und luftfilter

      Scheiße ab 2019 bei der 450er die haben die wieder eine goldene gabel ansonsten sehr schickes moped :)

      Neu

      DanyMC schrieb:

      Also meine Husky hat vorne 17er Schlüsselweite....

      Stevo-O meint ja, was früher besser war.

      Auf die neue 17er KTM Generation fällt mir nicht viel ein, in Summe habens viele Punkte verbessert.
      Mit der Vorderachse nervt mich auch.
      Dazu die Sitzbankbefestigung mit den beiden, versenkten Schrauben.
      Der neue Gasgriff ist etwas bruchgefährdeter, als der gute Domino Gasgriff, manche stört die Schwergängigkeit.
      TPI :evil: mit der lebenswichtigen Ölpumpe als externe, elektrische Lösung, viel Geraffel und +3kg.

      Neu

      Ich persönlich fand es ja total super wenn der umweltfreundliche VW-Diesel mich mittels Warnlampe aufgefordert hat ne längere Zeit mit konstant hoher Drehzahl zu fahren um den umweltfreundlichen Rußpartikelfilter freizubrennen!
      Ob diese Zusatzkilometer die Umweltbilanz jetzt wirklich verbessert haben?
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"

      Neu

      Wenn wir hier von Autos anfangen sprengen wir wohl den Rahmen ;-)
      Da erkenne ich seit den 90ern keine Verbesserungen mehr.

      Was mich zum Thema Diesel Abgas und stickoxide interessieren würde.... ein oller Vorkammer Diesel mit so einer richtig schön 'kalten' und ineffizienten Verbrennung - kommen da auch NOx aus dem Auspuff?

      Würde meine Meinung nur festigen, dass der HZJ 75 den Zenit der KFZ Entwicklung markiert hat. Danach wurde es nur noch schlechter...

      Neu

      Steve-o schrieb:

      Da erkenne ich seit den 90ern keine Verbesserungen mehr.

      Wirklich?
      Ich finde, da sind Welten dazwischen:
      Fahrwerk, Haptik, Platzangebot, Komfort, selbst bei vergleichbaren KM-Ständen.

      Gestern vergessen, KTM: Von der OC Gabel mit beidseitig einstellbarer Zug und Druckstufe zur 4CS/Xplore mit nur einer einstellbaren Zug und Druckstufe.

      Neu

      Steve-o schrieb:

      Was mich zum Thema Diesel Abgas und stickoxide interessieren würde.... ein oller Vorkammer Diesel mit so einer richtig schön 'kalten' und ineffizienten Verbrennung - kommen da auch NOx aus dem Auspuff?


      ... auf jeden Fall kommen da viel weniger Stickoxyde raus, weil der Stickstoff ja ein unheimlich träger Reaktiospartner ist. Der braucht viel Druck und viel Hitze zum reagieren. Die Stickoxyde sind der Preis dafür, dass die Verbrennung effizienter gestaltet (höhere Verdichtung) wird und der Ruß eliminiert wird ....
      Was nun besser ist kann jeder für sich eintscheiden schwarze rußende LKW´s oder ein nicht sichtbares giftiges Gas :P .

      Sport frei

      Sven
      immer wieder Neues :thumbsup: -> www.mc-nienburg.de

      Neu

      Schnellverschluss der Sitzbank meiner Husky 360 1992.

      In 2 Sekunden unten und fast genauso schnell wieder drauf.

      Die Krümmerführung wie früher bei den MZ wirst Du heute wohl kaum mehr hinkriegen, weil die Birnen ein signifikant größeres Volumen und Länge haben.

      Aber bei den KTM vorne nur 2-3 cm höher wäre schon ein Fortschritt.
      friedrich r.

      Neu

      Mankra schrieb:

      Steve-o schrieb:

      Da erkenne ich seit den 90ern keine Verbesserungen mehr.

      Wirklich?
      Ich finde, da sind Welten dazwischen:
      Fahrwerk, Haptik, Platzangebot, Komfort, selbst bei vergleichbaren KM-Ständen.

      Gestern vergessen, KTM: Von der OC Gabel mit beidseitig einstellbarer Zug und Druckstufe zur 4CS/Xplore mit nur einer einstellbaren Zug und Druckstufe.


      Da hast du natürlich nicht unrecht, ich meinte das aber viel grundlegender.
      1990 (und auch davor) war man in der Lage Autos zu bauen, die einfach nicht mehr kaputt gehen und die sehr wirtschaftlich laufen.
      Also zum Beispiel /8 Benz oder Landcruiser.
      Wenn man den Gedanken des rollenden Rennwagen-Heimkinos mit Massagesitzen mal außen vor lässt, und ein Auto auf den grundlegenden Nutzen reduziert, dann kommt es vorallem darauf an: Schlüssel rumdrehen und von a nach b fahren. Das ganze möglichst wirtschaftlich und ausfallsicher.
      Unter dem Hintergrund gibts nur Rückschritte.

      @Schimi: Danke, den Gedanken hatte ich natürlich auch. Ob es wissenschaftlich zu belegen ist, würde mich interessieren.
      Übrigens: Für jeden neuen Euro6 Diesel der so unglaublich sauber ist, verschwindet natürlich eine alte Dreckschleuder - aus unserem Sichtfeld!
      Irgendwo auf der Welt in einem dritte-Welt Land, ist durch unsere Augenwischerei wieder ein Mensch mehr in der Lage überhaupt ein Auto zu besitzen und zu fahren.
      Unsere alten Diesel gehen nach Polen, Rumänien, Russland. Die ausgedienten Autos von da finden den Weg nach Nordafrika und von dort aus geht die Kette der Schrottkarren immer weiter richtung süden.
      Ich kann jedem nur empfehlen den afrikanische Kontinent zu bereisen... da kann man die ganzen schönen alten Autos aus Europa nochmal in Aktion sehen...

      Aber das ist ein ganz anderes Thema, lasst uns mal bei Enduro-Spezifischen Themen bleiben ;-)

      Neu

      friedrich renner schrieb:

      Schnellverschluss der Sitzbank meiner Husky 360 1992.

      In 2 Sekunden unten und fast genauso schnell wieder drauf.

      Die Krümmerführung wie früher bei den MZ wirst Du heute wohl kaum mehr hinkriegen, weil die Birnen ein signifikant größeres Volumen und Länge haben.

      Aber bei den KTM vorne nur 2-3 cm höher wäre schon ein Fortschritt.
      Der schnellverschluß war top ,gabs auch beim xr seitendeckel vom luftfilter