Frage zu seltsamen Zündkerzentot

      Frage zu seltsamen Zündkerzentot

      Ich stelle nur ungern Fragen wenn ich die Antwort schon vorher kenne, aber in dem Fall reicht mir ein einfaches ja oder nein nicht.
      Kann eine Zündkerze kaputt werden? Blöde Frage oder?

      Habe heute die Gasgas gewaschen (kein Hochdruckstrahlmonster, eher ein winziger 100-euro-kärcher) und wie ich es von der KTM gewohnt war wollte ich das Moped starten und ein paar Meter fahren um das Wasser am Motor und in den Kühlern los zu werden. Ist sofort angesprungen (Motor kalt bzw bestenfalls lauwarm) und sehr komisch brabbelnd gelaufen, also habe ich einmal Gas gegeben, dann nochmals und Peng! Eine Fehlzündung das ich geglaubt habe der Zylinderkof macht sich auf den Weg in den Orbit und der Motor steht. So eine Fehlzündung kannte ich bei Zweitaktern bisher nicht.

      Danach gestartet und gestartet und gestartet, springt nicht an. Alles Mögliche versucht, vollgas, kein Gas, mit Choke und ohne Choke. Also Kerze raus und siehe da komplett abgesoffen, also Kerze penibel gereinigt und wieder eingebaut. Gestartet, läuft! Genau 3 Sekunden, stirbt ab, springt nicht mehr an. Alos nochmals Kerze gesäubert, gleiches Spiel wieder. :cursing: Hab dann mal die Schwimmerkammer entleert, da ich dachte das vielleicht Wasser in den Tank gekommen ist. Hat aber alles nix genutzt. Zuletzt habe ich eine neue Kerze (NGK statt der serienmäßigen Denso) eingebaut, gestartet, läuft. Läuft wie wenn nichts gewesen ist, alles normal, etwas viel Rauch beim Abtouren. Kann aber von den vielen Startversuchen (teilw. mit Choke) sein.

      Hat mir keine Ruhe lassen, also Gegenprobe mit der "alten" (3 Stunden!) Kerze. Starten, springt an, stirbt ab, ende. Eindeutig die Kerze defekt.

      Optisch war selbst mit einer starken Lupe nix zu erkennen, kein Riss, nix.

      Sowas schon mal gehört oder gesehen? Was ist da übern Jordan gegangen?
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Das Phenomen hatte ich bei meiner tm 125 auch öfters gehabt. Kalt gestartet,das Moped läuft ein paar Sekunden und dann aus .
      Neue Kerze rein und läuft wieder an als wenn nix gewesen wäre.
      Ich denk die Kerze geht innerlich kaputt, weil sie zu kalt ist und zu viel Sprit bekommt.Nimmt man einen waermewert niedriger anstatt b9eg , b8eg passiert mir das nicht. Dafür konnte aber bei viel vollgas die elektrode anschmelzen.also lieber eine Ersatz Kerze einstecken mit dem richtigen waermewert.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

      Rennspritpapst schrieb:

      Evtl kein Riss im Isolator,sonder Übergang Isolator-Metallteil u.ä.

      leg sie doch mal in den Backofen,evtl geht sie dann wieder wenn’s nur wegen illegal eingedrungenem H2O war


      Ich hatte sie ordentlich erhitzt (Gasflamme) und danach noch zusätzlich mit der kleinen Messingbürste und Pressluft gereinigt. Das ganze zweimal, aber sie hat immer nur einmal gestartet und ist dann abgekackt...
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."

      El Geissel schrieb:

      Das Phenomen hatte ich bei meiner tm 125 auch öfters gehabt. Kalt gestartet,das Moped läuft ein paar Sekunden und dann aus .
      Neue Kerze rein und läuft wieder an als wenn nix gewesen wäre.
      Ich denk die Kerze geht innerlich kaputt, weil sie zu kalt ist und zu viel Sprit bekommt.Nimmt man einen waermewert niedriger anstatt b9eg , b8eg passiert mir das nicht. Dafür konnte aber bei viel vollgas die elektrode anschmelzen.also lieber eine Ersatz Kerze einstecken mit dem richtigen waermewert.


      Das Problem bei zu niedrigem Wärmewert ist eher,dass herabfallende Trümmerteile Kolben u Zylinder beschädigen

      El Geissel schrieb:

      Das Phenomen hatte ich bei meiner tm 125 auch öfters gehabt. Kalt gestartet,das Moped läuft ein paar Sekunden und dann aus .
      Neue Kerze rein und läuft wieder an als wenn nix gewesen wäre.
      Ich denk die Kerze geht innerlich kaputt, weil sie zu kalt ist und zu viel Sprit bekommt.Nimmt man einen waermewert niedriger anstatt b9eg , b8eg passiert mir das nicht. Dafür konnte aber bei viel vollgas die elektrode anschmelzen.also lieber eine Ersatz Kerze einstecken mit dem richtigen waermewert.


      Ich gestehe, sowas ist mir noch nie passiert und ich habe noch nie was darüber gehört. Moment! Stimmt nicht ganz...bei den Kawasaki Kit-Kerzen (Stückpreis 1993 61.-DM) wurde gewarnt, einmal Starthilfespray verwenden und die Dinger sind mausetot. Hab dem aber damals keinen Glauben geschenkt. Offensichtlich ist sowas anderen auch schon passiert, sonst hättest du es ja nicht bei der T M erlebt. Ich frage mich, ist die Kerze den Heldentot gestorben und die Fehlzündung hat ihr den Rest gegeben oder hat die Fehlzündung die Kerze zerstört :?: :huh:
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Ist mir und anderen bei 2t und nicht nur bei mir öfters passiert. Ist aber schon etwas her. Selbst beim endurostart beim Rennen. Kalte nacht im parc Ferme. Morgens angekickt 5m gefahren und Motor geht aus.
      21 mm kerzenschlüssel aus dem acerbis nierenbeutel geholt, neue Kerze rein und die lief dann den ganzen Tag. Was da genau kaputt war keine Ahnung. Aber 2 neue Kerzen hat ich immer am Mann .Wegen 5 Euro fall ich nicht beim Rennen oder nach einer wasserdurchfahrt aus.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:
      Interessant. Also kein Einzelfall. Deinen letzten Satz verstehe ich nicht ganz.
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Er meint sicher " Lagerzeit " .

      Kannst ja die defekte Kerze " garantiert " abrechnen . :whistling:


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Angeblich wenn man die Elektrode mit dem Bunsenbrenner ausgeglüht hat,konnte man so eine defekt gewordene Kerze nochmal retten.
      Habe ich aber nie gemacht da es mir zu gefährlich war das Teile von der Kerze durch die Behandlung in den Brennraum fallen könnten.
      Ist aber damals ein gängiger DDR Geiz Trick gewesen.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:
      Hatte ich ähnlich bei meiner Trial, die schlecht am Stand gelaufen ist bis sie gar nicht mehr ansprang. Vergaser auseinander, alles sauber gemacht... Letztendlich war's die Kerze.
      Ich hatte aber auch schon kaputte neue Kerzen.
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]
      Deshalb werden neue Kerzen NIE für ein Rennen genommen.

      beim Straßenrennen werden die Kerzen aufm Prüfstand „angefahren“,Data Recording ausgelesen und dann die guten fürs Rennen genommen,die sie am Jahresende noch über waren habe ich ne zeit lang von nem Team bekommen,waren richtig gute Dinger

      wir hatten auch schon Kerzen,die ausgebaut gefunkt haben,eingebaut unter Druck dann nicht mehr
      Wir haben eine komplette Zündanlage zu Schulungszwecken (4 Zyl.) in Landsberg am Lech.
      Ich dachte auch immer das eine Kerze unter Kompressionsdruck vielleicht schlechter funkt als im ausgebautem Zustand.
      Eine der Kerzen ist in einem Druckzylinder (durchsichtig). Wenn man da 10Bar reinjagt wird der Funke sogar kräftiger.
      Allerdings Kerze und Spule ausm Versuchsausbau natürlich Top in Schuss!
      Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:
      ...kann auch sein.. Aber er wirkt optisch irgendwie zufriedenstellender.
      Mir persönlich Gefallen diese dünnen, blauen, fast fädchenmässigen Funken irgendwie nicht.
      Danke für deine Darstellung -- des werde ich aufgreifen und des wird gute Fachsimpeleien mit den Kollegen geben 8o
      Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:
      Mein Vadder hatte hier damals in der Werkstatt auf der LPG auch so ein Teil wo er die Zündkerzen rein schrauben konnte mich Sichtfenster zum nachsehen ob die unter Druck noch funzt .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Rennspritpapst schrieb:



      wir hatten auch schon Kerzen,die ausgebaut gefunkt haben,eingebaut unter Druck dann nicht mehr


      Also das habe ich auch schon erlebt. Kommt eigentlich schon öfter mal vor.

      Mich hätte sehr interessiert, was der Auslöser für den Defekt war und ob die Fehlzündung die Kerze gekillt hat oder nur eine Auswirkung der bereits sterbenden Kerze war. Egal, manche Dinge lassen sich halt nicht ganz erklären.

      Jedenfalls danke an alle für die Hilfe, die ich sehr schätze :thumb: Habe wieder was dazu gelernt. Ab jetzt habe ich zwei Kerzen als Reserve mit.
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Bei neuen Kerzen auch immer den korrekten Elektroden Abstand mit der Fühlerlehre kontrollieren.
      Bei meiner neuen 4t einspritzer fe wollte ich auch gleich eine Ersatz Kerze mitnehmen .Der Händler meinte bei so einem Motor ist die Kerze kein Verschleißteil mehr und geht nicht einfach so kaputt.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck: