Seltsame Plattfüsse

      Seltsame Plattfüsse

      Nach wenigen hunderten Kilometern Asphalt Heimweg vom letzten Enduro-Urlaub hatte ich an der Tanke meine Reifen wieder von Ca.0,7 auf 1,5 gepumpt.
      2 Kilometer gefahren , dann Vorne u. Hinten platt. Das kann nicht sein. Bei beiden Ventilen die Einsätze rausgeschraubt ,mehrmals auf Leichtgängigkeit bewegt und wieder reingeschraubt. Siehe da: die Luft bleibt drinne. Des Rätsels Lösung : Staubkörnlein , welche durch Druckluft die Ventileinsätze verstopft haben und diese sich dadurch nicht mehr richtig geschlossen haben.
      Äähmm, werde in Zukunft immer mit Staubkappen auf den Ventilen fahren.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Das waren wohl keine Staubkörner. Alte Ventile können beim schnellen Fahren auf der Strasse durch die Zenrifugalkraft/Fliehkraft leicht öffnen und lassen dann unbeabsichtigt Luft ab. Daher sind die Staubkappen manchmal sogar mit O-Ringen ausgestattet, die das wirksam unterbinden... Das genau zwei Staubkörner in genau deinen zwei Ventilen drinnen waren halte ich für sehr unwahrscheinlich.

      Also immer mit Staubkappen fahren ;-)
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."

      Doc Brown schrieb:

      Alte Ventile können beim schnellen Fahren auf der Strasse durch die Zenrifugalkraft/Fliehkraft leicht öffnen und lassen dann unbeabsichtigt Luft ab

      Tippe auch auf dies. Eventueller Staub im Ventil wäre in den Schlauch hinein geblasen worden.
      Die Fliehkräfte beim Rad sind nicht zu unterschätzen, bei 100km/h sind es schon ca. 250g G, bei 200km/h sind es 1000g G !!!
      Deshalb sind beim PKW, ab V Reifen auch Aluventile vorgeschrieben, die Gummiventile drückt es durch die Fliehkraft ab.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mankra“ ()

      @ Twinshocker

      die Chronologie stimmt schon so. Ja, erst am nächsten Tag zuhause an der Tanke.

      @ 610er

      Mousse ist nix für mich. Fahr mit der Kawa auch zur Arbeit.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Die Plattfüsse hatte ich erst am nächsten Tag unmittelbar nach dem Pumpen von 0,7 auf 1,5. Nach dem Herrausschrauben, Bewegen, hineinschrauben des Ventileinsatzes und wieder Pumpen wars wieder gut. Darum meine Staubkorntheorie
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Die Fliehkräfte beim Rad sind nicht zu unterschätzen, bei 100km/h sind es schon ca. 250g, bei 200km/h sind es 1000g !!!
      Deshalb sind beim PKW, ab V Reifen auch Aluventile vorgeschrieben, die Gummiventile drückt es durch die Fliehkraft ab.[/quote]

      Sorry -- aber bei 1,5 Bar von 'unten', wie schwer ist es da Luft abzulassen?? --minimal!
      Ich würde nur seeehhr wiederwillig 1KG auf mein Ventil ausüben.
      Ich tippe auf Schmutz.
      Ich mache keine Rechtschreibfehler.... Ich schreib' Freestyle!!:prosit:

      Philippdahoam schrieb:


      Sorry -- aber bei 1,5 Bar von 'unten', wie schwer ist es da Luft abzulassen?? --minimal!


      Das unterschätzen alle die es noch nicht erlebt haben.
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."

      Philippdahoam schrieb:

      Ich würde nur seeehhr wiederwillig 1KG auf mein Ventil ausüben.

      Sorry, hätte 1000G heißen sollen, siehe Kontext zur Fliehkraft. D.h. ich meinte nicht 1000 Gramm = 1kg, sondern die 1000fache Erdbeschleunigung.
      Und ja, wenn solch ein Ventil auch nur 1g haben sollte, dann wird dies mit ca. 1kg gegen die kleine Feder, also bis auf Anschlag aufgedrückt.

      Mankra schrieb:

      Philippdahoam schrieb:

      Ich würde nur seeehhr wiederwillig 1KG auf mein Ventil ausüben.

      Sorry, hätte 1000G heißen sollen, siehe Kontext zur Fliehkraft. D.h. ich meinte nicht 1000 Gramm = 1kg, sondern die 1000fache Erdbeschleunigung.
      Und ja, wenn solch ein Ventil auch nur 1g haben sollte, dann wird dies mit ca. 1kg gegen die kleine Feder, also bis auf Anschlag aufgedrückt.


      Ich glaube der P_dahoam meinte, dass das Ventil ja vom Luftdruck im Schlauch zugedrückt wird und daher durch die G-Kräfte nicht aufgedrückt werden kann. So vermute ich es jedenfalls. Aber auch in dem Fall sind 1,5bar plus die Kraft der winzigen ventilfeder für die G-Kräfte ein mehr als leichter Gegner. Selbst mit einer Miniluftpumpe lässt sich ein mit 1,5 bar beaufschlagtes Ventil mit Leichtigkeit aufdrücken...
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Beim Moped, wo das Ventil senkrecht nach Innen steht, wird das Ventil durch die Fliehkraft aufgedrückt.
      Natürlich wirkt der Luftdruck dagegen, aber bei (geschätzt) ca. 3mm Durchmesser, sind es pro bar ca. 70g, bei 1,5bar ca. 100g.

      100er auf der Straße bringts wohl zusammen. Da sich der Luftdruck an beiden Reifen 2x abgesenkt hat, also auch nach 1x nachpumpen der Luftdruck gesenkt hat, wird's eher nicht jeweils Staub das Ventil verklemmt haben.
      Aus dem Grund haben strassenmoppeds mit Leistung die metallkappen auf den ventilen.
      Sind schon Menschen durch den TÜV geflogen
      Deswegen.

      Ob das beim Thread Ersteller auch so ist....
      Da tippe ich auch auf Dreck. Ist schnell passiert.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger