Blinker nachrüsten

      Blinker nachrüsten

      Hallo zusammen,

      möchte meine HVA 240 von BJ. 1983 mit belgischen Papieren gerne mit deutschen Papieren ausstatten, damit ich sie auch endlich zulassen kann. Nun lässt sich die DEKRA aber einfach nicht davon abhalten, dass ich zwecks Abnahme unbedingt Blinker benötige. Ja, ich kenne den § der STVZO. Frage an die Runde, was benötige ich alles dafür? Blinker, Relais, Schalter? Laut meinem Schaltplan ist das bei Husqvarna im Kabelbaum werksseitig nicht vorgesehen. Eine Batterie möchte ich nur ungern nachrüsten, würde ja dann auch wieder eine Ladeanlage nach sich ziehen. Oder reicht das, diese nur für den Fall der Abnahme zu laden?
      Völliger Blödsinn meines Erachtens nach bei einer Classic Enduro, aber was soll ich machen. Gibt es für solche Fälle kpl. Set's? Vielleicht bin ich ja der Einzigste, aber wenn ich mir die Bilder div. Veranstaltungen anschaue, hat dort keiner Blinker verbaut. Wäre schön, wenn mir einer behilflich sein könnte. Die Suche nach einem Prüfer, der hier beiden Augen zudrückt, war bisher von wenig Erfolg geprägt.

      Mit sportlichem Gruß

      Torsten
      Wenn ich sehe wieviel Strasse bei zB Zschopau gefahren wird, find ich die Blinker gar nicht so verkehrt. Der Prüfer wo ich demnächst hin muss nickte im Vorfeld auch wohlwollend dass zumindest vorn welche dran sind. das reicht ihm. Hupe soll wenn möglich auch funzen meinte er.

      Du kannst das ja nachher wieder abbauen. Ich lass es dranne ... stört mich nicht.
      Gruß Tino




      Du kannst Ochsenaugen für die Dekra nachrüsten Zulässig als alleinige Blinker bis Erstzulassung 1.1.1987. Dann 10W Birnchen rein und ein Unversalrelais einbauen.

      Schaltung geht so: Relais an Strom -> dann zum Schalter -> dann an den jeweiligen Blinker. Auf die Polung am Relais achten. Das ist zwar in den meisten Fällen verpolsicher, aber es blinkt nicht :)

      Ich hab die Kabel im Lenker mit kleinen Steckern bestückt, so kann ich für den TÜV schnell die Handschützer abnehmen und die Blinker montieren.

      Alles easy.

      Gruß

      Harald
      ich denke das du an der alten Maschine auch keine Batterie hast. bei ebay kannst du für unter 20€ einen dicken Kondensator bestellen,der dir genug Strom puffert um den Blinker auf TÜVsicher zu betreiben. Sonst geht der Blinker gut sichtbar nicht unter 5000 Umin. Ansonsten wir Dirty Harry schon richtig sagte einfach eine kleine Blinkanlage montieren.
      Gedanken sind der Anfang von Taten 8)

      Pershing schrieb:

      ich habe mir einen TÜV Lenker gebastelt.
      Ochsenaugen dran und eine kleine Trockenbatterie samt Relais und Verkabelung in eine Lenkertasche verstaut.

      Das ist allemal die einfachste Lösung. Bei batterielosen Moppeds tun sich die Prüfer mangels Fachkenntnis schwer zu akzeptieren, dass die funktion der Lichtanlage stark von der Drehzahl abhängt und daher im Standgas meist nur ein wenig glimmt. Die Lösung ist oft ne lokale Werkstatt mit wöchentlichem Prüftermin. Deren Beziehung zum Prüfer ist meist so eng, dass solche motorradspezifischen Sachverhalte dem Prüfer ohne Gesichtsverlust in Abwesenheit des Eigentümers vermittelt werden können. ;-)

      Solche Problemfälle stelle ich morgens zur dörflichen Traktorenwerkstatt, der dort tätige Prüfer ist reichlich adipös (noch mehr als ich) und fährt mit Motorrädern eher ungern, sowieso wenn sie angekickt werden müssen.
      Er schafft es aber, das Mopped an der exakten Stelle wieder zu parken, wo ich es morgens abgestellt habe. 8)

      Das ändert aber nichts daran, dass man im Straßenverkehr nen Blinker braucht auch wenn das Blinken selber grad aus der Mode kommt, es ist für das Überleben durchaus hilfreich.
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „610er“ ()

      Danke für die zahlreichen Antworten. Das mit dem TÜV-Lenker ist wirklich nicht schlecht. Na mal schauen, hab am Samstag einen Termin bei einem Prüfer, der hat sich das mal im Vorfeld zeigen lassen und meinte, wir bekommen das schon hin. Da sind wir wieder bei den Beziehungen kleinerer Werkstätten zu ihren Prüfern. Ochsenaugen werden es aber wenn überhaupt definitiv nicht, das ist eine optische Vergewaltigung dieses schönen Motorrades. Wenn gar nichts hilft, lege ich halt die paar Kabelbäume und klemme mich an die 12V Leitung der Lichtmaschine. Mittelfristig muss ich eh mal eine neues und leistungsstärkeres Zündsystem verbauen.
      Das Blinken wichtig ist, ist mir schon klar, aber zum einen werde ich dieses Fahrzeug nicht im allg. Straßenverkehr einsetzen und zum anderen, was soll das. Kleinkrafträder wie das von meinem Junior benötigen auch keine, da reicht auch die Hand. Und wenn ich dann noch lese, die STVZO schreibt erst ab 88 ein Bremslicht vor. Da frage ich mich dann schon. Aber egal, werde das schon in irgend einer Form hinbekommen.
      Bei Leichtkraftrad bis 125 ccm und bis 11 kW brauchst Du keine Blinker. --> kleineren Motor einbauen! :D

      Spaß beiseite: Inzwischen stellt nicht funktionierender (= fehlender) Blinker nicht mehr nur einen leichten Mangel dar sondern führt zwigend zur Versagung der TÜV-Plakette (die ja bei der Begutachtung nacha § 21 StVZO integriert ist).
      #523 Mainfranken: Klöß, sonst nix!
      KTM
      | KAWASAKI | ASPES | BETA
      C L A S S I C - E N D U R O
      Ich bin meine erste Veranstaltung mit Ochsenaugen/Lenkerenden- Blinkern gefahren.
      Es war ein Drama, auf den Sonderprüfungen bleibst du in jeder Kurve an den Stiggel (Streckenbegrenzungspfosten) hängen.
      Wieder zu Hause habe ich die Dinger gleich abmontiert.
      Auf die Idee mit dem TÜV Lenker kam ich erst bei meinem Maicos :D

      Quelle: HP MSC Pfungstadt
      Dateien
      http://www.schropp-racing.de.to
      http://www.schropp-racing.de.to

      Die Unzufriedenheit der Menschen ist der Antrieb des Fortschritts
      so ein TÜV Lenker mit vormontierter Blinkanlage ist schon ein gute Idee, wenn man dazu noch mehrere Maschine hat,die regelmässig zum TÜV müssen.
      Ich habe die 07er Nummer und keine Last mehr mit TÜV Untersuchungen. Einmal TÜV und dann nie wieder.Ist echt ein Segen ....
      Gedanken sind der Anfang von Taten 8)
      seit ein paar Jahren gibt es LED Blinker mit integrierter Batterie für Fahrräder: https://cycl.bike/de/

      Sicher keine Lösung für den TÜV, dafür sind die o.g. Ideen besser - aber vielleicht etwas für alle Leute, die zB ein paar Kilometer auf der Strasse zurücklegen, um ins Gelände zu kommen, oder ausnahmsweise mal zur Eisdiele knattern wollen. Es gibt sogar eine magnetische Version, da kann man die Teile wenns ins Gelände geht flugs in die Tasche stecken. Die Dinger werden auch schon als Vespa-Zubehör verkauft...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lulatsch“ ()

      Nu als Hinweis: Für den TÜV Blinker anbauen : es reicht in der Regel, die Kabel mit Klebeband an der Oberfläche zu verlegen. Auch eine klebende Befestigung der Blinkanlage ist nicht verboten.
      Zu der Zeit, als ich das brauchte, hab ich die extra gebaute Lichtanlage innerhalb von 5 Minuten ans Moped geklebt und in 2 wieder abgebaut.
      Wenn der Prüfer nicht direkt borniert ist, geht es ihm doch nur drum, dass ihm bei der Prüfung keiner ans Bein pinkeln kann.
      Andersrum : warum soll er seinen Job riskieren, nur weil jemand zu faul ist, bischen rum zu basteln.

      Zum Thema: Ordentlich e Blinker hat man dann trotzdem nicht dran und an der Enduro fallen die irgendwie immer ab.
      Gruß engl

      Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel...

      Um das mal abzuschließen...letztendlich hab ich einen Prüfer gefunden, dem hat es gereicht, die Blinker für das Foto einfach nur mal kurz an's Bike zu heften...der freundliche Werkstattbesitzer, welcher selbst Enduro fährt, hatte natürlich welche...

      Wie das dann in der Zukunft wird, werden wir sehen. Entweder zum TÜV zum gleichen Prüfer oder ich baue mir doch noch was...mal schauen.