Dauerstartnummern 600/700 / Datenschutz

      Dauerstartnummern 600/700 / Datenschutz

      Der ein- oder andere wird es vermutlich mitbekommen haben - die Regulierungswut der EU hat jetzt auch Kaninchenzüchtervereine, Freiwillige Feuerwehren und andere Vereine erfasst, darunter die Enduro-Senioren Deutschland, die von Anfang an die 600er und 700er Startnummern verwalten. Das ging bisher noch nach "allgemeinem preussischen Landrecht" auf Zuruf durch die Veranstalter oder einer "will haben-mail" der Fahrer.

      Am 25.5.2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft mit Sanktionsmöglichkeiten auch gegenüber Vereinen. Da die Verwaltung der Dauerstartnummern keine satzungsgemäße Aufgabe der Enduro-Senioren Deutschland ist, werden die ESD die Verfahrensweise mit dem 24.5. ändern.
      Die Liste der Dauerstartnummern wird ab diesem Datum anonymisiert, sofern von den betreffenden Fahrern keine datenschutzrechtliche Zustimmung zur Veröffentlichung vorliegt. Dazu werden ab dem 1.1.2019 die DSN von Fahrern neu vergeben, die in der Saison 2018 an keiner lizenzfreien Klassik-Veranstaltung teilgenommen haben, weil uns die Nummern langsam ausgehen und wir keine "Karteileichen" verwalten wollen.

      Was tun? Wer weiter in der Dauerstartnummernliste 600/700 erscheinen will, muß einen neuen Antrag mit entsprechender Datenschutzbelehrung stellen. Natürlich bleiben die bisherigen Nummern bestehen und können auch auf den Nennungsformularen vermerkt werden.
      Das Antragsformular gibt es [hier] bei http://www.enduro-senioren.de.

      Die übrigen Dauerstartnummern bis 599, die nicht von den ESD verwaltet werden, sind vermutlich nicht betroffen, da diese bereits mit Datenschutzerklärung beantragt wurden.
      vinduro.de
      "last call"

      Die Saison ist zu Ende und ab dem 1.1.2019 gilt die neue Verfahrensweise zur Vergabe der 600/700er Startnummern.

      Wer seine bisherige Dauerstartnummer behalten will und bisher noch kein datenschutzrechtliches Einverständnis gegeben hat, sollte das bis spätestens Anfang Dezember erledigen - das Formular findet sich [hier].
      Ab Januar werden die entsprechenden Nummern neu vergeben. Das gleiche gilt auch für diejenigen, die in der Saison 2018 an keiner lizenzfreien Klassik-Geländefahrt teilgenommen haben.
      vinduro.de