Schalldämpferaufbau

      Schalldämpferaufbau

      Ich hab gerade einen Schalldämpfer zerlegt um ihn neu zu stopfen.
      Da hab ich gesehen daß zwischen dem Lochrohr und dem Stopfmaterial ein extrem feines Metallgitter ist. Es sieht eigentlich erstmal "zu" aus , erst wenn man es gegen das Licht hält sieht man die Gitterstruktur. Das hab ich vorher noch nirgends gesehen.
      Ich könnte mir vorstellen daß das dafür gedacht ist daß es kein Stopfmaterial rausbläst, aber das passiert bei geeigneter Stopfwolle ja auch so nicht.
      Die Frage ist nun drinlassen oder rausmachen ? Ich könnte mir vorstellen daß sich das irgendwann mit Ölkohle zusetzt, was bisher allerdings auch nicht passiert ist.

      Es handelt sich um einen VOR-Schalldämpfer (welch Wortspiel (; ) von Gianelli, den ich allerdings an meiner luftgekühlten Huzsky dran habe.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      ich hatte sowas ein paarmal gesehen bei fertig gestopften Einsätzen, die komplett so in den Endtopf gesteckt wurden.
      Das feinmaschige Gitter diente dazu, dass die Mittelöffnung vom Stopfmaterial frei blieb, um das 'Pakerl' über den das gelochte Rohr schieben zu können
      Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!

      Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.
      Ich kenne so ein engmaschiges Gitter bei 4T Endschalldämpfern als Schutz für die Dämmwolle damit diese nicht, bzw. nicht so schnell, ausbrennt.

      Bei 2T Endschalldämpfern machts keinen Sinn, da die Abgase kühler und mit Öl durchsetzt ( wird mit der Zeit dann schnell zu ) sind.