Wir basteln uns ein übergewichtiges leichtes Kraftrad, oder was wäre, wenn BMW eine andere Marke gekauft hätte...

      So es ist heute baned weiter gegangen mit dem Auspuff. Leider hat die Anlage ja nicht gepasst, weil für den 800er Motor. Mit meinem schmalen R65 Block wren dann die Krümmer zu lang und somit gingen die Rohre nicht in den Rahmen. Zudem war der Benzinhahn im Weg, bzw man hätte sich die flossen verbrannt wenn man den Hahn betätigt hätte. Also nochmal alles abbauen und die Rohre entsprechen ablängen. Dabei mußte auch der rechte Krümmer vor dem Y- Rohr (Ja das Y-Rohr ist im Moment noch verdreht montiert) durchgeschnitten und danach gemufft werden. Auch der Übergang vom Krümmer zum Endschalldämpfer mußte neu angefertigt werden.

      Ausp1k.jpg

      Das hat alles schnell und preiswert die Fa. Schimalla in Herbrechtingen gemacht. Er kann zwar keine kompletten Anlagen biegen, aber die Krümmer neu muffen und das Adapterstück hat er sehr gut hin bekommen.

      Ausp2k.jpg

      Der ESD ist im moment noch etwas lang, aber zum Glück ist er an den enden genietet :saint:

      Jetzt brauch ich nur noch eine günstige Quelle für die Auspuff Federn, Wenn jemand was hat, her damit!

      Jetzt kann ich auch den Halter für den ESD anschweißen.

      Eine Idee für das Hitzeschutz Blech unter dem Tnk hab ich schon. Ob das praktisch umgesetzt werden kann wird sich in den nächsten Tagen / Wochen / Monaten zeigen
      Als nächstes müßten die Griffe fürs aufbocken angeheftet werden. Danach kommt das Heck noch mal runter und wird noch mal von einem der es kann durchgebrutzelt, damits auch hält. X/

      twinshocker schrieb:

      Falls das so werden soll wie auf dem Bild würde ich die Auspuffschelle weiter mittig vom Topf plazieren.


      Da wird noch ein Dreieckshalter mit Silentblock am Heckrahmen angebracht. Dadurch wird die Schelle dann etwa bei 40% der Länge sein.
      Ich hab den Krümmer gestern abend bekommen und hab erst mal gekuckt ob er überhaupt bis hinten hin passt. Vorher gingen noch nicht mal die Krümmer im Sammler zusammenstecken.

      Da der ESD eine Zulassung hat wird der zumindest mal bis zur Zulassug so lang bleiben. Danach muß ih mal sehen ob ich den nicht ein paar cm kürze. Im Moment schließt der mit dem Schutzblech ab. Würde also gerade eben so reichen für ein Nummernschild.
      Mit Schweißgerät und einem 5€ Rohrbogen könnte man den ESD mit überschaubarem Aufwand in eine Position bringen, dass da am ESD nichts gekürzt werden muss. Die Rohre würde ich ab Stößdämpfer ähnlich der XT500 verlegen:


      Wobei das sicher eine Sache ist, die der Zukunfts-DirtyHarry irgendwann nochmal optimieren kann.
      VG
      Heute war wieder Bastelstunde,

      in den letzten Tagen habe ich an ein paar "kleinigkeiten rumbewurschtelt. So wurde z.B. die voerdere Sitzbankhalterung angeschweißt. Schalthebel montiert, da mußte ich lernen dass es 2 verschiedene Schrauben gibt. kurz und lang. Ratet mal was für eine ich hatte..... ;(

      Aber heute war wieder was außer der Reihe dran.

      Ich habe schon die ganze Zeit drüber nachgedacht wie ich das mit dem Benzinhahn löse.

      Bei der SWM läuft der Auspuff von links nach rechts unter dem Tank entlang. Wenn ich einen neuen Auspuff hätte anfertigen lassen, wäre das bei mir auch so gewesen.
      Aber mit dem vorhandenen Auspuff (Schek mäßig für den Maico Tank gedacht) war das alles sehr eng! Brandblasen praktisch vorprogrammiert! X/
      P1010415k.jpg

      Eine Option war ein Loch in den Tank zu bohren und auf der linken Seite einen Benzinhahn einzubauen.

      Vorteil: Reserve
      Nachteil: Loch im Tank!

      2.te Option:
      Benzinhahn verlegen.

      Vorteil:
      Kein zusätzliches Loch im Tank

      Nachteil:
      mehr Arbeit
      keine Reserve
      Tankdemontage bei gefülltem Dank etwas mehr Aufwand, Benzinhan muß demontiert werden.

      Habe mich aber trotzdem für Version 2 entschieden, da der Tank transparent ist und somit immer der Füllstand ersichtlich ist. Für den Einsatzzweck des Motorrads ist Reserve eher untergeordnet.

      Also erst mal eine 10er Hohlschraube und Augenschraube für Spritschlauch besorgt.



      Leider gibts die nur in genormten Längen, Egal, vielleicht passts ja. Hats aber nicht.

      Dann im Materialkasten nach etwas Alu gesucht (10er Platte war noch da) und mit der Säge schön von Hand grob zugesägt.

      P1010416k.jpg

      Danach ein Loch gebohrt und das passende Gewinde geschnitten.
      Dummerweise ist die Schraube zu kurz und kann den O-Ring der gegen den Tank abdichtet nicht führen.

      Also 10er Schraube mit Absatz genommen, das Gewinde entsprechend noch etwas nachgeschnitten

      P1010418k.jpg

      und ein Querloch und ein Längsloch gebohrt und auf die richtige Länge gebracht.

      P1010420k.jpg

      Am Ende hats gepasst. Jetzt muß ich nur noch die Platte etwas schöner bearbeiten aber die ganze Sache sieht jetzt doch deutlich entspannter aus was die Nähe zum Auspuff angeht.
      So passt dann auch noch ein Hitzeschutzblech zwischen Krümmer und Tank.

      P1010424k.jpg
      Ich will bei deinem Maschinchen nicht rummotzen, aber manche Sachen machst du optimal und gibt´s Geld aus wie verrückt. Andere Sachen find ich gebastelt.
      Evt. geht ja alles, aber hoffentlich lässt du das Stück Alu doch nicht gerade so unter dem Tank.
      Stell dir das mal vor wenn es eine Fräse drüber gelaufen ist und die Kanten sind cool gebrochen u.s.w.
      Ist evt. ein Prototyp so wie es aktuell ist. (;
      Tach zusammen :whistling:

      Neu

      Soooodele,

      gestern Abend war der Kaltstarter dran.

      Nach dem ganzen hin und her mit alten Speichen und Führungen aufbohren (sind dann abgerissen weil Wand zu dünn wurde), habe ich mich für eine Schek Replika entschieden.
      Der originale sieht so aus

      Kaltstarter Schek2.jpg


      Also erst mal in den Sonderpostenmarkt und Schaschlik Spieße fürn Grill besorgt. Knapp 3€ für jede Menge Kaltstarthebel.

      Betätigung Kaltstarter.jpg

      Dann etwas Kaltmetall in die Vergaser Anschlüsse getropft. Aushärten lassen, und auf 2,5mm aufgebohrt (Durchmesser Spieße) .

      Nippel Kaltstarter.jpg

      6mm Schraubnippel eingesetzt und den Spieß abgelängt. Kann noch kürzer aber ich muss erst mal die Vergaser montieren und nachsehen wie viel Platz wirklich ist.

      Kaltstarter montiert.jpg

      Kosten am Ende für 2 Betätigungen:
      3€ für Spieße
      2€ für Nippel
      Und etwas Kaltmetall.

      Natürlich bietet z.B. Manuel oder andere diese Kaltstarter auch fertig an. die sehen dann möglicherweise auch schöner, auf jeden Fall anders aus.

      Ich finde aber dass diese Lösung näher am Gedanken des Erfinders liegt.

      Schaschlik Spieße zu verkaufen,
      Vielseitig verwendbar!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dirty Harry“ ()