Projekt CNC Zylinder XT500

      Auf der Geraden ist der Motor aus der Schweiz wohl eher nicht schneller. Aber der Ives ist
      eben ein verdammt guter Fahrer.

      Die Classic Petrol Brothers sind übrigens zum Werner-Rennen eingeladen, um beim Beschleunigungsrennenteilzunehmen.
      Da soll mein Zylinder dann auch zeigen, was er aushält. Ich denke, am Jahresende bin ich dann komplett save für meine Ansprüche :-))
      Zwischenstandsmeldung:

      Nach nun 12 gefahrenen Rennen in der 500er Moto Trophy Rennserie waren die Rennen in Walldürn und
      Assen die absoluten Höhepunkte für mich.

      Walldürn......Platz 1, Platz 2, Platz 3

      Assen.......... Platz 1, Platz 2, Platz 3, Platz 4 (und das jeweils an beiden Renntagen )

      Auch in Schleiz und Hockenheim Platz 1 und 3........

      Fazit:
      Nach nun 12 Rennen ist der bzw. sind die Motoren mit meinem CNC Zylinder sowohl mit Original Hub (88,00 Bohrung)
      als auch mit Kurzhub-Kurbelwelle und 97,00er Nikasillauffläche 10 x auf Platz1 bzw. auf dem Podest gewesen.
      Der Gesamtsieg ist quasi erreicht. Damit kann ich mich jetzt dem Rest des "Motorenbaukastens" widmen.

      Und ich sehe den Gottfried im Geiste mit dem Recht des Wissenden mitleidig lächeln.......nur er weiß, was mir noch bevorsteht,
      wenn ich alles gut machen will........ja ich will und es ist mir ziehmlich egal, wie lange das dauert, bis ich das Projekt für mich ganz persönlich
      als abgehakt erachten kann. Es fängt nämlich an Spaß zu bereiten.

      Gruß und Dank an alle, die mir hoffentlich weiterhin die Daumen drücken.

      Die aktuellen Themen auf meinem Tisch:
      Zylinderkopf, Kurbelwelle und neue (für Serienmotorräder) Laufflächenbeschichtung (hallo F1)

      Gruß Kuntzinger