KTM ER 600 LC4 Ez. 10/1987 Wiederbelebung

      KTM ER 600 LC4 Ez. 10/1987 Wiederbelebung

      ​KTM ER 600 LC4 Ez. 10/1987 Wiederbelebung

      Seit Ende Juli 2017 hat sich bei uns in der Werkstatt ein „Falschtakter“ zu den 2Takter eingeschlichen,
      habe bei eBay Kleinanzeigen die Annonce Mitte Juli gefunden.

      „KTM ER 600LC4 gegen faires Gebot!!!!“Preis 1€

      Hab sie dann mal auf Beobachten gestellt und ein paar Tage zugeschaut und dachte mal nach einer Woche gedacht da must mal anfragen was der Verkäufer unter einem „Fairen Preis“ versteht und nach der Antwort war ich einiger maßen Platt der „Faire Preis wäre 450€“
      8o

      Hier die Eckdaten zur Anzeige·
      • Abgebrochene Restauration vor ca. 5Jahren begonnen· Maschine ist komplett zerlegt (Aber Komplett)
      • Rahmen, Schwinge und Kleinteile schon Neu Beschichtet
      • Motor damals auch bereits „überholt von KTM Mechaniker“ natürlich ohne Nachweis
      • Kompletter Neuer „Nost Acerbis Plastiksatz“ von 1995 mit dabei bestehend aus Kotflügel vorne+hinten und beide Seitendeckel
      • Das Komplette Alte Plastik ist auch mit dabei
      • Sitzbank Neu bezogen
      • Mit neu gepulvert Ersatzschwinge
      • Und einer 2ten Ersatzgabel

      Nach Rücksprache mit Sohn die etwa so ablief, (ist eigentlich sein Chat/Beitrag sein Name „Ktm Alex“)
      „das Schnäppchen um den Preis kann man sich nicht entgehen lassen entweder du kaufst sie oder ich kaufe den Falschtakter,
      Ergebnis Sohn hat sie gekauft “

      Also alles telefonisch klar gemacht und am Samstag drauf mal kurz nach aus dem Schwäbischen nach Wadern ins Saarland gedüst (700Km hin und zurück) und das Bike angeschaut, das Fahrzeug hat tatsächlich den Angaben entsprochen
      :thumbsup: und war nach einer Durchsicht auch soweit Komplett. Noch ein bisschen verhandelt und Fahrzeugteile in den Mercedes GLK geladen, da geht doch tatsächlich eine Komplette KTM mit umgeklappter hinterer Sitzbank rein 8) .

      So 3Wochen später mal alles ausgepackt sortiert und Bilanz gezogen fast alles vorhanden und da bis auf einige Kleinigkeiten (Tacho, Tachowelle, Halter und Zündschlüssel und sonst einige Kleinteile)

      Dann mal begonnen das Fahrzeug wieder zusammen zu stecken und die Teile die noch verschmutz waren zu reinigen und aufarbeiten.
      Ist halt etwas schwieriger und dauert länger
      ?( :S wenn man es nicht selber zerlegt hat.

      Aber habe über den Urlaub mal eine Reparaturanleitung vom Bike Komplett und eine Anleitung vom Motor und sonstige Klein und Verschleißteile wie Bremsleitungen für vorne + hinten dito Beläge und Dichtungssatz für Motor beim Andre Horvath in Österreich bestellt.

      Vom Motor weiß ich ja das es nicht der Originalmotor ist da er ja schon eine angebaute Wasserpumpe hat und nicht die Externe Elektrische Pumpe.
      Der Motor hat die Nummer 2-580*09869* und der Zylinder und Kopf die Nummer 3850, weiß jemand wie ich das Alter oder Modelljahr des Motors bestimmen kann?
      ?(
      Dateien
      • IMG_2752.JPG

        (260,02 kB, 95 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3022.JPG

        (221,43 kB, 96 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7221.JPG

        (332,35 kB, 96 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4950.JPG

        (194,26 kB, 89 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4077.JPG

        (210,51 kB, 69 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4076.JPG

        (193,69 kB, 79 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      GEIL..hab mir vor gut 3 Jahren eine gekauft....bin gleich gut mit zurechtgekommen......Schwächen: penible Ölwechsel...Schrauben am ganzen Moped immer nachziehen...Rüttelplatte ...laß nie Deine Freundin mitfahrn..sie will nur noch fahren; nicht mehr vö.eln...Startprozedere mmmhhmm wenn Ventile gut eingestellt sind und Zündung ok is ..kein Problem....hab irgendwann SEM Zündung naus und HPI Zündung rein....auch wenn sie warm is kein Problem mehr...
      Sinnvoll: MicroFilter in Ölkreislauf einbauen....viel Spaß damit
      Die Beiträge von Bigmolly1000 habe ich mir gestern alle angeschaut sehr informativ.
      ​Mit dem Microfilter meint Ihr den Externen Filter der bei den späteren Modellen auf dem Motor oben eingebaut wurde?
      Will nix besser wissen...
      das Moped ist bei mir das s.g. Brot und Butter Moped, seit August letzten Jahres fahre ich die täglich zur Arbeit 12km oneway und ist für einiges Feldweggeheize, einige Strassentouren im Harz und sogar ein Spontaneinsatz beim hiesigen Stoppelcross gut... im Frühjahr bekommt sie wieder frisches Öl und wird einmal alles durchgesehen und dann brummt die wieder ein Jahr
      ...die Klohrolle habe ich dabei noch nie vermisst

      Beim zusammen stecken des Fahrzeugs und Einbau des Motor hat sich dann nach dem anstecken des Kickstarters und Test desselben heraus gestellt das beim Kickstarter die Rückhohlfeder ausgehängt war, <X
      oh was für ein Desaster wer ja den Motor kennt weiß ja was das für eine Arbeit ist Motor wieder raus und Zylinder und Kopf runter und den Motor spalten.

      Da lob ich mir meine ROTAX Zweitakter :thumbsup: das kannst bei denen im eingebauten Zustand erledigen nur den Kupplungsdeckel runter Kupplung ausbauen und Zahnrad abnehmen dann Feder vorspannen mit Schraube arretieren und alles wieder zusammenbauen und fertig und das in einem Bruchteil der KTM Motorzerlegung.

      Nur gut das ich auch im Dezember bei MX24 den Montageständer für den Motor gekauft habe da war alles etwas entspannter,
      dabei konnten wir auch die angebliche Überholung des Motors „überholt von KTM Mechaniker“ überprüfen,
      tatsächlich erwies sich der Motor in einem Topzustand (; soweit ich das beurteilen kann, Lager und Simmerringe OK bzw. Neu, Zylinder und Kolben OK ebenso der Kopf mit Nockenwelle und die Ventile.
      Getriebe auch in tadellosem Zustand natürlich bis auf die Rückhohlfeder vom Kickstarter die sah aus wie eine wild gewordene Bettfeder :S .

      Also Feder wieder eingehängt und die Montage des Motors wieder im Rückwärtsgang und alles neu abgedichtet usw.
      Motor wieder in den Rahmen rein und alles wieder angebaut Öl eingefüllt und etwas Benzin in den Tank und mal kontrolliert ob die Zündung überhaupt ein Funke gibt und dann mal versucht aus dem Motor ein paar Takte äh Viertakte zu hören…….

      Da das unser erster Falschtakter ist war es etwas schwieriger als bei meinen Zweitakter die schnurrten meist nach dem 3ten Kick :thumb:
      egal wo der Kolben Stand, aber nach einigen Versuchen und vielen Tritte ins Leere :whistling: haben wir Sie doch tatsächlich zum laufen gebracht.
      Sohn freute sich wie Bolle :yeah: als sie lief und Sie hörte sich auch sauber an waren dann auch sehr zufrieden das wir mit dem Motor auch nicht einen Griff ins Klo gemacht haben. :thumbsup:
      Dateien
      • IMG_8806.JPG

        (270,39 kB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2273.jpg

        (293,74 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2274.jpg

        (272,78 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2276.jpg

        (239,7 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2282.jpg

        (256,03 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2283.jpg

        (220,37 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_8805.JPG

        (224,67 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Ja da hast du recht, das hat mir meine Kramit bei der Probefahrt zuhause mit einem zerbrösseltem Getriebewellenlager Lager mitgeteilt das dass nicht gut war :whistling:
      Kupplungshebel mit Schnellversteller ist sehr zu empfehlen....wenns kalt is ,tritt man leicht die Kupplung durch und s kommt zu wenig Kraft für die Zündung...zumindest bei mir...wennse warm is mehr Spannung aufs Kupplungsseil (zu empfehelen.Venhill) Leerlauf reinkriegen im Stand ......mmmhhhmmm na ja mmhhmm
      Hallo habe zur Zeit das Problem für die Ktm ER 600 LC4 Baujahr 1987
      Suche hierfür noch die Stabmanschetten
      den Dichtsatz bekomme ich noch beim Andre aber nicht die Staubmanschetten!
      es sind die Bremsen die bei der LC4 vorne und hinten die gleichen waren siehe Fotos die zerlegte ist die vordere Zange.

      ​In einen anderen Beitrag war schon mal das gleiche Frage/Thema aber leider blieb man die Antwort für den Ersatz schuldig ;(
      was war das für eine Alternative von MZ weis das noch jemand?

      Grüße Bernd
      Dateien
      • IMG_5421.JPG

        (233,25 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5418.JPG

        (331,43 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5419.JPG

        (218,37 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      @blackchen sorry fürs doppelgemoppelt, hab mich bei dem andere Post angehängt und beim absenden hab ich mir gedacht das sollte ich eigentlich hier reinstellen weils hier rein gehört,
      ​den wenn ich einen Alternative finde kann ich es dann auch hier reinschreiben für die Nachwelt (das hat leider im andern Post von früher gefehlt)

      Ja laut Andre ist es eine Grimeca Zange und beide sind vorne und hinten genau gleich, beim zerlegen waren an der vorderen Zange 3 Staubmanschetten kaputt, und an der hinteren war keine einzige kaputt.
      Musste aber alles zerlegt werden weil sie teils schwergängig ging.

      Bei Andre Horvath noch zu kaufen

      Dichtsatz GrimecaArtikel-Nr 565.13.250.400
      Zustand Neu VK 12€
      Dichtsatz für Grimeca Bremszange vorne 28mm, Modelle 1988-1991

      anbei mal meine Maße
      Dateien
      • IMG_5425.JPG

        (163,54 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Collector schrieb:

      ​KTM ER 600 LC4 Ez. 10/1987 Wiederbelebung

      Seit Ende Juli 2017 hat sich bei uns in der Werkstatt ein „Falschtakter“ zu den 2Takter eingeschlichen,
      habe bei eBay Kleinanzeigen die Annonce Mitte Juli gefunden.

      „KTM ER 600LC4 gegen faires Gebot!!!!“Preis 1€

      Hab sie dann mal auf Beobachten gestellt und ein paar Tage zugeschaut und dachte mal nach einer Woche gedacht da must mal anfragen was der Verkäufer unter einem „Fairen Preis“ versteht und nach der Antwort war ich einiger maßen Platt der „Faire Preis wäre 450€“
      8o

      Hier die Eckdaten zur Anzeige·
      • Abgebrochene Restauration vor ca. 5Jahren begonnen· Maschine ist komplett zerlegt (Aber Komplett)
      • Rahmen, Schwinge und Kleinteile schon Neu Beschichtet
      • Motor damals auch bereits „überholt von KTM Mechaniker“ natürlich ohne Nachweis
      • Kompletter Neuer „Nost Acerbis Plastiksatz“ von 1995 mit dabei bestehend aus Kotflügel vorne+hinten und beide Seitendeckel
      • Das Komplette Alte Plastik ist auch mit dabei
      • Sitzbank Neu bezogen
      • Mit neu gepulvert Ersatzschwinge
      • Und einer 2ten Ersatzgabel

      Nach Rücksprache mit Sohn die etwa so ablief, (ist eigentlich sein Chat/Beitrag sein Name „Ktm Alex“)
      „das Schnäppchen um den Preis kann man sich nicht entgehen lassen entweder du kaufst sie oder ich kaufe den Falschtakter,
      Ergebnis Sohn hat sie gekauft “

      Also alles telefonisch klar gemacht und am Samstag drauf mal kurz nach aus dem Schwäbischen nach Wadern ins Saarland gedüst (700Km hin und zurück) und das Bike angeschaut, das Fahrzeug hat tatsächlich den Angaben entsprochen
      :thumbsup: und war nach einer Durchsicht auch soweit Komplett. Noch ein bisschen verhandelt und Fahrzeugteile in den Mercedes GLK geladen, da geht doch tatsächlich eine Komplette KTM mit umgeklappter hinterer Sitzbank rein 8) .

      So 3Wochen später mal alles ausgepackt sortiert und Bilanz gezogen fast alles vorhanden und da bis auf einige Kleinigkeiten (Tacho, Tachowelle, Halter und Zündschlüssel und sonst einige Kleinteile)

      Dann mal begonnen das Fahrzeug wieder zusammen zu stecken und die Teile die noch verschmutz waren zu reinigen und aufarbeiten.
      Ist halt etwas schwieriger und dauert länger
      ?( :S wenn man es nicht selber zerlegt hat.

      Aber habe über den Urlaub mal eine Reparaturanleitung vom Bike Komplett und eine Anleitung vom Motor und sonstige Klein und Verschleißteile wie Bremsleitungen für vorne + hinten dito Beläge und Dichtungssatz für Motor beim Andre Horvath in Österreich bestellt.

      Vom Motor weiß ich ja das es nicht der Originalmotor ist da er ja schon eine angebaute Wasserpumpe hat und nicht die Externe Elektrische Pumpe.
      Der Motor hat die Nummer 2-580*09869* und der Zylinder und Kopf die Nummer 3850, weiß jemand wie ich das Alter oder Modelljahr des Motors bestimmen kann?
      ?(


      Collector schrieb:

      Der Motor hat die Nummer 2-580*09869* und der Zylinder und Kopf die Nummer 3850, weiß jemand wie ich das Alter oder Modelljahr des Motors bestimmen kann?


      Moin, Du hast da einen 92er Motor. Erste Zahl 2 = 1992. Eigentlich brauchst Du den orginalen blauen 87er Motor. Ich hab ggf noch einen. Gruss
      Moin,
      Sind gleich wir haben den hinteren nach vorne verbaut weil der die besseren Manschetten hatte.
      Glaube das einzige was war ist der Anschluss der Bremsleitung musste gedreht werden aber das war ja kein Problem da es die gleichen Gewinde ist