Trophee des Nations 29.04.2018 Monte Campione (Brescia) ITALIEN

      Perego schrieb:

      War die Veranstaltung wirklich nur einmal ?
      Bei so einem Zuspruch?
      Theoretisch müßte die nächste in der CSSR sein :whistling: .

      Ich bin mir ja fast sicher, daß der ein oder andere wieder auf den Geschmack gekommen ist (hoffentlich).


      Leider wird es so ein Event nie mehr geben, denn das war etwas einmalig schönes und kam nur durch das Aussergewöhnliche Engagement von Claudio Terruzi
      zustande. Er sagte mir "A had a Dream" Er wollte zu Ehren seines und unseres Sportfreundes Augusto Taiocchi welcher vor einigen Jahren an Krebs verstorben war,
      die große Familie der Enduroisten noch einmal zusammen bringen. An einem Geschichtsträchtigen Ort in den Bergamaschcer Alpen. Und das ist Ihm und seinen vielen Helfern sowie den nachträglich aufgesprungenen Sponsoren gelungen wie keinem anderen. Sogar seine ganze Familie hat daran mitgewirkt.
      Als wir im September 2017 die erste Info über dieses Event bekamen waren bereits nach 2 Wochen über 100 Anmeldungen aus aller Welt eingetroffen und nicht weil Claudio "alles" bezahlt sondern weil jeder wusste "da muss ich dabei sein" Ein Int. Treffen von 120 Legenden mit zusammengerechnet gut 900 Meistertiteln wahrscheinlich noch mehr, wird es schon wegen des Alters div. Teilnehmer so nicht mehr geben. Es lag eine Beisterung aller Anwesenden Fahrer, Betreuer, Helfer und Zuschauer in der Luft wie ich sie in meiner ganzen Sportlerlaufbahn nocht nicht erlebt habe. Wenn sich überall die einstmal härtesten Konkurrenten in die Arme fallen und zu guten Freunden werden, wenn gestandene Mannsbilder auf dem Podium weinen vor Freude dann ist "Montecambione il Onore August Taiocchi"
      Wenn man dann auch noch die vielen liebevoll restaurierten Enduro Schätzchen dieser Legenden bewundern konnte dann ist " MONTECAMBIONE" Anders kann ich diese Unglaubliche Stimmung einfach nicht beschreiben. Viele haben da gefragt ob man so etwas auch in Deutschland machen könnte? Leider nein, denn dazu brauchst
      1. Einen Geschichtsrächtigen Veranstaltungsort ( da fällt mir nur Zschopau ein)
      2. Eine Persönlichkeit wie Claudio Terruzzi welcher die Industrie die Behörden und die Sporthoheit unter einen Hut bringt
      3. Jemand der die ganze Soße vorfinanziert und umständen auch bezahlt. Denn nur mit Nenngeldern geht das nicht.
      4. Ist selbst eine Gute Kopie von etwas Aussergewöhnlichem eben nur eine schlechte Kopie

      Deshalb halten wir dagewesenen "Montecambione" als etwas absolut einmaliges in Erinnerung und lassen lassen alle daheimgebliebenen an unseren Bildern Teilhaben.
      Arnulf






















      Das ist übrigens die Witwe und Tochter von Augusto Taiocchi welche sich bei Siegererhrung für die große Anteilnahme bedankt hatte

      das hast du schön auf den Punkt gebracht Arnulf. Das war einmalig !! das war Montecampione 2018 !! Mir kommt es immer noch so vor als wären wir eine ganze Woche dort gewesen, so viele Sachen habe ich erlebt.
      Ich denke schon auch, dass einige der Legenden, solch einen Spaß hatten, dass wir den/die eine oder andere mal auf einer Klassikveranstaltung bei uns sehen werden. Z.B. hat sich Eddy Hau am Di. von mir verabschiedet mit. "bis dann in Zschopau, da will ich unbedingt dabei sein!!!"

      bohl1964 schrieb:

      twinshocker schrieb:

      Mal ne grundsätzliche Frage, völlig wertfrei :
      Findet ihr solche elitären Veranstaltungen gut ?


      Beim Lesen der Ankündigung habe ich etwas Zweifel, welchen Sinn die Veranstaltung hat. Wenn es um eine Fahrt zur Vorführung berühmten alten Materials und berühmter alter Männer fürs staunende Publikum geht, kann man es etwas nachvollziehen. Nur sollte es um echten Sport und am Ende die Revanche für frühere verpasste Siege gehen, dann habe ich Bedenken. Die Fahrer sind nicht mehr jung und manche vielleicht auch nicht mehr fit. Am Ende gibt es Unfälle.

      Wie auch immer, ich darf und kann nicht mitfahren...


      ...ist doch dann am Ende ganz gut geworden...oder...(-;
      In Deutschland gab es letztes Jahr so etwas ähnliches (war glaube Sachsenring) mit Straßenrennfahrern,war auch ein voller Erfolg,war leider nicht da,dort war ein Vorbild (und inzwischen Freund)von mir Jon Ekerold am Start.
      Ob sowas hier für Offroad möglich ist bezweifle ich,dafür gibt es hier leider zu wenig Lobby

      crossoldy.de schrieb:

      Eine wirklich tolle Veranstaltung! Was ich auch noch wirklich Klasse finde ist der Wertungsmodus! Es gibt nur die Unterscheidung nach Hubräume! Fahreralter und Motorradalter wird mit plus oder minus Prozenten zur Wertungsprüfung dazugerechnet!


      Claudio hat eigentlich nur unseren % Vorschlag umgesetzt. Über die Größe der Minus % müsste man halt nochmal nachdenken aber im Prinzip richtig und wäre auch einfach in unseren Altersbonus umzusetzen.
      ...der Abschlag für die Motorräder war nicht ok...eine glatte Prüfung macht keinen Unterschied für die Fahrwerksvarianten...ich denke , dass der Altersbonus gerechtfertigt ist, die Motorräder aber keinen Bonus brauchen...sonst brauchen die "jungen " nicht mehr an den Start zu gehen...!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Otto Markus“ ()

      Otto Markus schrieb:

      ...ist doch dann am Ende ganz gut geworden...oder...(-;


      Als ich meine anfänglichen Zweifel äußerte, war ja uns "Nichteingeladenen" gar nicht bekannt, wer letzlich mitfährt und was das eigentliche Ziel der Sache war. Leider konnte ich auch als Zuschauer nicht hin, da familiär verhindert. Aber nach den Berichten der "Eingeweihten" (auch außerhalb des Forums) muss ich sagen, alle Zweifel waren unberechtigt. Natürlich war es eine Show, aber es ging ausschließlich um Fahrerlegenden und die sollen es ja noch mal richtig gezeigt haben, was sie noch drauf haben. Ansonsten hat Arnulf hier doch alles wunderbar erklärt, warum es einmalig und ohne Wiederholungschance war.

      Kalli wird übrigens die Woche zum Arzt müssen, um sein dauereuphorisiertes Syndrom (sog. Dauergrinsen) behandeln zu lassen, so begeistert war er als Zuschauer! (war jetzt Spaß)
      #523 Mainfranken: Klöß, sonst nix!
      KTM
      | KAWASAKI | ASPES | BETA
      C L A S S I C - E N D U R O
      Dann hoffen wir doch , daß der ein oder andere gut Fahrer bei den schon bestehenden Klassik´s auftauchen.
      Das wertet nach meinem Empfinden so ein Lauf erheblich auf.
      Ich weis noch als der Witthöft sein letzten Lauf in Ulfenbachtal gemacht hat, dachte dann, scheisse den kannst evt. nun nicht mehr sehen.
      Es geht zwar alles mal zu ende, aber manche Sachen kann man schon länger ertragen.

      PS: J.Sauer war aber auch noch mega flott unterwegs, er kann doch einfach nicht mehr auftauchen.
      Das geht nicht! (;
      Tach zusammen :whistling:

      Otto Markus schrieb:

      ...der Abschlag für dein Motorräder war nicht ok...eine glatte Prüfung macht keinen Unterschied für die Fahrwerksvarianten...ich denke , dass der Altersbonus gerechtfertigt ist, die Motorräder aber keinen Bonus brauchen...sonst brauchen die "jungen " nicht mehr an den Start zu gehen...!


      So sehe ich das auch, bei einer richtigen Klasseneinteilung brauchts keine Bonuspunkte mehr fürs Motorrad nur für den Fahrer. Denn nur der wird im Alter langsamer die Mopeds sind so gut wie immer-