Bremse entlüften AJP

      Bremse entlüften AJP

      Nachdem unsere Vorderbremse an der GasGas nicht mehr so wirklich schöne Dosierbarkeit zulies, hab ich die Bremse mal ausgebaut. Also Bremse raus zerlegt, alles sauber gemacht, geschaut ob auch ja die Kolben flutschen etc. 8o
      Dann wollten wir die Bremse wieder mit neuer Bremsflüssigkeit einbauen, ist jetzt nicht die erste Bremse die wir gemacht haben, hätte also grundsätzlich kein Problem sein sollen. Meiner Meinung nach ist ein entlüften bzw. neu Befüllen der Bremse nicht Konstruktionsbedingt nicht wirklich möglich, da die Stelle wo entlüftet wird genau die ist, wo die Bremsflüssigkeit in die Bremse geht. Also wenn ich entlüften will geht die Flüssigkeit direkt wieder raus. :thumbdown:
      Das Problem ist, dass es nicht wie bei anderen Bremsen ist, wo die Entlüftung am Ende der Kanäle statt findet.
      Hab jetzt schon einiges probiert, aber ich weiß nicht mehr wirklich weiter. Hat jemand einen Trick bzw. eine Lösung? :)
      Dateien
      • IMG_5504.JPG

        (53,28 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5503.JPG

        (65,5 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :thumbsup:
      Hoi Stefan!

      Also die Position vom Entlüfternippel ist doch gut. am obersten Punkt des Sattels sammelt sich auch die Luft.

      Wennst mit der Spritze von unten nach oben entlüftest ist schonmal grob überall Bremsflüssigkeit da.
      Danach einfach mit etwas Geduld entlüften: Nippel auf, Bremshebel ziehen, Nippel zu, Bremshebel loslassen. Das ganze dann 1265mal wiederholt, dann müssts schon funktionieren.

      Ich hab dazu eine Unterdruckpumpe mit zwischenbehältnis für die Bremsflüssigkeit, damit gings schneller.
      Geht aber mit mehr Geduld normal auch so wie oben beschrieben. :)


      Grüße!

      Jacky schrieb:

      Also die Position vom Entlüfternippel ist doch gut. am obersten Punkt des Sattels sammelt sich auch die Luft.


      Naja mein Problem ist ja das ich vorne am Kolben auch Bremsflüssigkeit brauche und da rinnt anscheinend zu wenig rein, bzw. ist Luft drinnen die sich nicht verdrängen lässt, also meiner Meinung nach sitzt der Entlüfternippel trotzdem suboptimal, da das ganze "nicht im Kreis" geht.

      Jacky schrieb:

      Wennst mit der Spritze von unten nach oben entlüftest ist schonmal grob überall Bremsflüssigkeit da.
      Danach einfach mit etwas Geduld entlüften: Nippel auf, Bremshebel ziehen, Nippel zu, Bremshebel loslassen. Das ganze dann 1265mal wiederholt, dann müssts schon funktionieren.



      Muss ich nochmal probieren, wir haben jetzt von oben eingefüllt und das ganze Nippel auf zu Prozedere auch schon 1373mal gemacht :D Aber es hilft ja nichts, da brauch ich wohl geduldt.
      :thumbsup:
      Bremshebel ausbauen oder so justieren das der Kolben oben ganz ausfahren kann.
      Bremspumpe abmontieren sodass kein Bogen in der Leitung ist, sprich die Pumpe das höchste Teil ist.
      Von untenn befüllen, Bremskolben am Sattel mehrmals reindrücken usw....
      Dauert, funktioniert aber.....


      Noch schlimmer ist das Kupplung entlüften bei den GG....
      Mach mal die komplette Bremsflüssigkeit raus !! Ja richtig gelesen , von oben mit Druckluft durchblasen . Dann von unten mit Spritze wieder auffüllen oder oben befüllen und von unten mit der Spritze saugen . Dann mußt du aber einen Entlüfter opfern und durch bohren damit das Ganze beim saugen nicht Luft durch das Gewinde zieht . Entlüften durch Hebel drücken kannst getrost vergessen .

      Edit DannyMC , bei der Kupplung funktioniert meine Methode natürlich auch . :D


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      hab auch vor tagen ne ajp kupplung entlüftet.erst ging nix,also oben im behälter das loch da hat six nix bewegt,keine blase kein dot austritt.hab dann alles zerlegt u dann funktionierte es,aus dem kleinen loch im vorratsbehälter kamen kleine blasen.war anscheinend vorher verstopft.verwenda da immer son billig ansaugbehälter mit kupplung u kompresoranschluß.is nich das beste aber ab u an saugt das ding vernünftig.
      was ist "kein dot"? rein aus neugier, kenne das nicht.
      Steve-o: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      mit amatur die dot reinpumpen bis die kolben fast raus fallen.
      dann den hebel der amatur mit einem kabelbinder im gezogenen
      zustand fixieren (verschliesst die rücklaufbohrung).

      dann mit ner zange (lappen drum) die kolben (unteren zuerst) zurück drücken. fertig.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      über Nacht den Bremshebel oder Kupplungshebel gezogen arretieren-frische Bremsflüssigkeit vorausgesetzt und darauf achten das der höchste Punkt der Vorratsbehälter ist -also ggf-schlauch runterdrücken
      Dateien
      • IMG_2731.jpg

        (293,57 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2732.jpg

        (204,89 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_2733.jpg

        (195,94 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      Es gibt einige Fahrradbremsen mit der gleichen Idiotie. Avid begann als Erstes eine zusätzliche Bohrung für den Entlüftnippel einzusparen.

      Hier funktionierte am Besten, zuerst mal mit einer Spritze von unten Flüssigkeit durch zu drücken, bis das System halbwegs geführt ist und dann mit der Spritze am Sattel mehrfach reindrücken und wieder zurücksaugen. Dies mehrfach, nimmt mit der Zeit die restliche Luft mit.

      Mankra schrieb:

      Es gibt einige Fahrradbremsen mit der gleichen Idiotie. Avid begann als Erstes eine zusätzliche Bohrung für den Entlüftnippel einzusparen.


      Ärgerlich ist sowas, vor allem auch, das solche Bremsen überhaupt verbaut werden, der Mehraufwand(liegt wohl kaum im 2 stelligen € Bereich) würde auch von mir als Kunden gezahlt werden.
      :thumbsup: