HardEnduroSeries Germany 2019

      HardEnduroSeries Germany 2019

      Mir schwebt für die Saison 2018 der Gedanke im Kopf herum eine kleine Extremenduroserie zu gründen. Einige Partner sind dazu auch bereits gefunden.

      Hier ein Link zur Präsentation der Serie: https://www.yumpu.com/de/document/view/58967602/hard-enduro-series-germany-2018

      Den Auftakt wird das Wiesel-X bilden. Weitere Veranstalter werden gesucht, Interessenten können sich gern per mir melden. Hier, per Mail oder telefonisch. Nummer steht in der Präsentation.
      Die Veranstalter können ihr Rennen weitgehend wie bisher austragen und haben aufgrund einer festen Teilnehmerzahl an eingeschriebenen Fahrer schon einmal ein festes Starterfeld. Die Vermarktung wird ebenfalls zusätzlich über die Serienpartner und Medien voran getrieben. System ähnlich der WorldHardEnduroSeries.

      Wie steht ihr als Fahrer der Sache gegenüber ?

      Viele Grüße
      Denis G.

      http://www.enduro.de, DG Design
      Hallo Denis,

      die Idee finde ich super und ich hätte auf jeden Fall Lust auf so etwas - das wäre der Hammer! Ich schließe mich meinem Vorredner an: das wird sicherlich auf Beliebtheit stoßen.

      Ich würde mich freuen, wenn du uns hier auf dem Laufenden halten würdest und drücke euch natürlich auch die Daumen!


      Pressemeldung 01.09.2017:

      Deutschland bekommt 2018 eine Hardenduro Serie

      Mit großer Beachtung ist im Sommer die Ankündigung einer eventuellen Hardenduro Serie für das Jahr 2018 in den Sozialen Medien eingeschlagen.

      Mittlerweile sind die Planungen weiter fortgeschritten und es kann konkretes zur Serie, die den Namen „HardEnduroSeries Germany“ bekommt, berichtet werden.
      In der ersten Saison werden 4 oder 5 Läufe ausgetragen. Der Auftakt findet im April 2018 beim Wiesel-X in Frankenberg statt. Ein genauer Termin, sowie die weiteren Austragungsorte werden um den Jahreswechsel verkündet. Die Serienpräsentation wird Öffentlichkeitswirksam im Januar erfolgen.

      Auf der Webseite http://www.hardenduro-germany.de, die derzeit im Aufbau ist, wird ab Januar die Einschreibung geöffnet werden. Für 30,00 Euro kann sich jeder interessierte Teilnehmer einschreiben, nur Serienstarter werden mit Punkten belohnt, die von Platz 1 – 20 vergeben werden. Für die besten Fahrer wird ein Preisgeld ausbezahlt werden und mit Kooperation des Getzenrodeo e.V. wird der Meister eine Wildcard für das Getzenrodeo 2018 erhalten.

      Matthias Schubert: „Leider können wir nicht als Veranstalter eines Rennen´s zur Serie teilnehmen. Das Getzenrodeo hat mittlerweile einen großen Internationalen Stellenwert. Mit der Wildcard wollen wir dennoch etwas für die Serie tun.“
      Es wird allerdings kein Fahrer leer ausgehen. DG Design sponsert für alle eingeschriebenen Fahrer ein Fotopaket im Wert von 45,00 Euro.

      Für die Serie wurde bereits jetzt ein großes Medienpaket geschnürt, zu jeden Lauf wird es unter anderen ein Eventvideo geben.

      Aus Organisationskreisen heißt es: „Wir wollen mit der HardEnduroSeries Germany den deutschen Hard Enduro Fahrern eine Serie bieten. Bisher mussten die Fahrer für Hard Enduro´s weite Strecken ins Ausland reisen. Bei uns steht außerdem die Promotion und Öffentlichkeitsarbeit im Vordergrund, dabei wird die Serie neue Maßstäbe im Endurosport in Deutschland bieten.“
      Tach zusammen,

      das Getzen ist ja wirklich ne sau geile Veranstaltung und zieht tausende von Zuschauern an. :thumbsup:
      Wenn es möglich wäre mehr solche Veranstaltungen in ähnlichem Gelände zu organisieren wäre das echt super. :thumbsup:

      Aber Veranstaltungen auf den Niveau wie das Wiesel - X :thumbdown: , - ich weiss nicht ob ich da noch mal als Zuschauer hingehen würde.

      Meine Meinung dazu.

      Grüße
      Leider kann mit einfach nur 'Daumen runter' niemand etwas anfangen,
      weder der Veranstalter, der bestimmt bemüht sein wird, konstruktive
      Kritik als Verbesserungsvorschlag für kommende Veranstaltungen
      anzunehmen, noch potentielle Starter oder andere Zuschauer, die noch
      unschlüssig sind und ihre Entscheidung von Berichten und Meinungen derer
      abhängig machen, die schon mal dort waren.

      Wäre also schön, wenn Du :thumbdown: das noch etwas spezifizieren könntest ...
      Gruß Dirk


      - - Team GELÄNDESPORT NORDOST - -


      „Es müßte ein brauchbares Mittelding geben zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.“
      (P. Schumacher)

      „Es kommt nicht auf die Anzahl der gelebten Jahre an, sondern auf das, was im Buch der Erinnerungen steht.“
      (Alex Huber)

      DrLove95 schrieb:



      Schade, dass alles so weit weg ist..


      Das lese ich immer wieder ...
      Was ist schon weit ?
      Ein We mal 300 km 1 Strecke zum Enduro Fahren ?
      Ein We mal 553 Km 1 Strecke zum Tollen Enduron Fahren ?
      oder fast regelmäßig 250 km 1 Strecke zu einem gewissen Ort fährt um dort ein We
      zu verbringen ?

      Der Weg ist das Ziel ...und 2018 hat etliche Termine ....
      Dann sind auch Strecken von über 1300 Km one Way wieder dran ...

      Mankra schrieb:

      Vor allem, da es für uns näher genügend Alternativen gibt und wahrscheinlich die Strecken in HR, BIH auch länger sind.
      In der Zeit erreichen wir sogar Einiges in RO.


      Genau. Gleiches gilt für mich für diverse Rennen in Ober/Niederösterreich. Bevor ich da für ein Renn 4h rauf fahr um dann auf einer Feldwegpiste rumzunudeln fahr ich lieber in Richtung Süden auch wenns nur zum Trainig ist. IMHO ist die Atmosphäre dort auch sehr angenehm und entspannt.
      :thumbsup:
      Tw. geht's mir auch so: Buzet, Rasa, usw. ist zwar doppelt so weit, aber in der gleichen Zeit zu erreichen, wie die 3 OEC Veranstaltungen in Lunzer Nähe. Ich fahr da über 2 Gebirgszüge und bin knappe 3h unterwegs.

      Back2Topic: Wir wollten schon paarmal nach DE, aber für uns in Süd/Ost Österreich schon recht weit.
      da kann aber kein Verstalter was dafür, wer wo wohnt und wie weit er es hat
      jeder der es sich aussuchen kann, sollte sich freuen
      hier geht es um die HardEnduroSeries Germany
      einige Läufe gab es schon einzeln, die Leute die es interessiert werden wissen worauf sie sich einlassen

      lmgtfy
      Wiesel-X: fährt seit ein paar Jahren Wade Young mit, aber was heißt das schon

      HardEnduroSeries Germany 2018

      Stefan16 schrieb:

      huskycrosser schrieb:

      Was ist schon weit ?


      für einen Fahrtag alles über 2h, außer die Strecke is wirklich exklusiv.
      für zwei Fahrtage alles lass ich mich schon eher motivieren, würde aber kaum 8h fahren. Eher bis 5h.
      Kann ich genauso auch für mich unterschreiben. 3 Stunden Anfahrt für einen fahrtag wären meine Schmerzgrenze. Aus der tiefen oberpfalz wird das daher eher nichts mit der Serie, schade.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk