zu groß für 50er - welche 65er zum Einstieg?

      zu groß für 50er - welche 65er zum Einstieg?

      Hallo,

      unsere Tochter wurde infiziert :)
      Sie ist dieses Jahr 7 Jahre geworden, aber schon 1,34m groß.
      Da der KTM-Händler vor Ort zufällig eine SX 50 gebraucht da hatte,
      waren wir mal "Probesitzen".
      Der sehr ehrliche Händler riet uns vom Kauf ab, unsere Tochter sei zu groß.
      Nun schauen wir uns nach einer Alternative um - welche könnt ihr empfehlen?
      Ist der Einstieg mit Schaltung in dem Alter machbar?

      Liebe Grüße
      Dateien
      Wenn sie wirklich heiß darauf ist, ist das in dem Alter auf jeden Fall machbar! Ich selbst habe auch in diesem Alter mit Schalten angefangen.
      Du kannst ihr doch sicherlich zeigen, wie das geht? Das Gefühl für Kupplung etc. entwickelt sie dann bestimmt von ganz allein.
      Zeigen kriegen wir hin.
      Sie ist eigentlich ganz fit in sowas, hat mit Fünf ein MTB mit 18 Gängen ohne Rücktritt bekommen und das war auch gar kein Thema.
      Hätte mir halt gewünscht sie hätte sich erstmal nur auf Fahren und Bremsen konzentrieren können - aber ich denke der Händler hat Recht und die 50er ist zu klein - oder?
      Welche 60/65er würdet ihr empfehlen?

      zu groß für 50er - welche 65er zum Einstieg?

      250 schrieb:

      kawa kx65 sind rubuster als die ktm sx65 haben aber etwas weniger leistung und sind technisch etwas rückständiger. das tut dem spass für´s kind aber keinen abbruch, und vatti schraubt weniger.

      Und billiger sind sie auch noch. Wenn man sowas gebraucht kauft, macht man auch kaum Geld "kaputt"..

      Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
      Zum Thema "Einstieg mit Schaltung" hat mir seinerzeit ein User hier nen sehr guten Tipp gegeben:
      Der hatte seinen kleinen Bruder seinerzeit vor sich auf's Moped gesetzt, Hände an Kupplung und Gas, so dass dieser die Abläufe (speziell beim Anfahren) direkt mitbekommen hat. Hat bei meinem Zwerg auch super funktioniert.
      Das Schalten würde ich nicht überbewerten: ganz am Anfang reicht eigentlich der 1. und 2. Gang. Und wenn's dann soweit ist, dass es in die höheren Gänge geht, dann hat sie das vermutlich eh schon halbwegs drauf.

      Die Power ner 65 und die Leistungsentfaltung sollte man natürlich nicht unterschätzen, daher vielleicht am Anfang ne Drossel einbauen.

      Und -zumindest bei KTM- ist es nicht ungewöhnlich, dass die Kupplung regelmäßig klebt. Also vor jedem Fahren erstmal sicher stellen, dass die wirklich trennt bevor die kleine Dame beim Anfahren verzweifelt und garnix dafür kann... (letztens erst wieder auf der Strecke gesehen).

      Und sonst: viel Spaß und angemessene Schutzausrüstung nicht vergessen!

      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Das Problem hatte mein Moped damals auch. Das hat man am Anfang erst Mal bisschen laufen lassen müssen bis es bisschen wärmer war, weil die Kupplung sonst nicht richtig getrennt hat und dann hat's erst Mal einen Satz vorwärts gemacht :D

      Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
      mMn die bessere (und schnellere) Methode: Papa legt den 4. oder 5. Gang ein, bringt Last auf's HR (je nach Eigengewicht ggf. einfach drauf setzen) und schiebt bissl vor und zurück während die Kupplung betätigt wird bis sie halt frei ist...
      Klingt bissl umständlich, aber dauert keine 10sec.
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Super, vielen dank schonmal.

      Wir haben es durch Kontakte geschafft das sie am Samstag eine TC 50 fahren kann, dann sehen wir weiter.
      Vielleicht können wir diese auch ein paar Mal nutzen, oder kaufen - dann sehen wir im Fahren wie es mit der Größe ist.
      Ansonsten suchen wir eine 65er und drosseln diese.