Trial Gebrauchtkauf bis 3000€. Anfänger braucht Beratung

      Trial Gebrauchtkauf bis 3000€. Anfänger braucht Beratung

      Hallo,
      ich bin der Thomas, 33 Jahre alt, 93 Kilo schwer (natürlich nur Muskeln ;-) ), und vom Trial Virus infiziert.
      Ich komme vom Enduro fahren (Husaberg 450) und möchte nun aufs Trial umsteigen.

      Mein Budget liegt bei max. 3000 €. Aufgrund meines hohen Gewichtes hätte ich mich nach einer Maschine mit ca.200-250 ccm , 2T, umgeschaut.
      Ich hab mich schon ein wenig auf dem Gebrauchtmarkt umgeschaut.
      Am meisten Gebrauchtmaschinen scheint es von BETA oder GASGAS zu geben.
      Ich hab aber kaum Informationen zu bestimmten Baujahren gefunden. Hier ein klares Bild zu bekommen ist sehr schwer.

      Gibt es da bei BETA oder GASGAS irgendetwas zu beachten? z.B. bestimmte Baujahre die gut/schlecht sind, Technische Probleme, Vorteile/Nachteile..?
      Bin für jeden Tipp/ Kaufempfehlung dankbar!

      Grüße
      Thomas
      200er ist für Anfänger ideal, aber selten, 250er bekommt man öfter, alles darüber überfordert schnell....

      Für dein Budget bekommst du sicher was brauchbares, guter Zustand ist immer wichtiger als ein spezielles Baujahr, willst damit wandern, auf Zulassung achten, Euro3 Mopeds ohne EZ bekommst du nicht mehr angemeldet...

      Ich würde eine Beta EVO ab 09, Sherco ab 10 oder GAGAS ab 2010 suchen, da hat sich doch einiges gegenüber den Vorgängerbaureihen geändert und für eine halbwegs aktuelle bekommt man auch noch besser Teile.

      Was es nun speziell sein soll, da musst du schauen was dir liegt und was gerade so angeboten wird, praktisch ist auch ein passender Händler in der Nähe...
      Hallo Sprotte,

      mit deinen Infos kann ich schon mal was anfangen, danke.
      Ich möchte auf dem Vereinsgelände trainieren aber nicht ausschließen dass ich auch mal mit zum Trial-Wandern gehe.

      Ist es ein großes Risiko eine Trial zu kaufen von der nicht bekannt ist wann die letzte Motorrevision war und wie viele Betriebsstunden auf der Maschine sind ?
      Kann man den Zustand des Motors durch Probefahren oder optische Inspektion irgendwie beurteilen? Gibt es Dinge die man bei der Kupplung testen kann?

      Danke

      Grüße
      Motorrevisionen beim Trialer eher selten, nur bei permanenten Wettkampfeinsatz auf hohem Niveau über Jahre....
      Der normale Hobbytrialer wechselt maximal einmal im Jahr den Hinterreifen, kauft alle drei Jahre einen neuen Kettensatz und das wars....
      Achten solltest du auf die Umlenkung vom Federbein, Federelente sollten dicht sein, Reifen nicht zu alt, Bremsbeläge u.ä. ok sein...
      Je nach Terrain und Einsatz sieht das Moped meisst aus, ein norddeutscher Sandkuhlentrialer ist oft besser erhalten als das süddeutsche Steinbruch Gegenstück, auch mal unters Moped schauen.
      Den Verkäufer auch mal bei Google durch jagen, so mancher angeblicher Hobbytrialer entpuppt sich als Klasse2 Wettkampfsfahrer, beschissen wird manchmal ähnlich wie bei den Enduros, neue Plastics sind schnell montiert....
      Ansonsten sollte der Motor ruhig laufen und nicht klappern, vibrierts es fein in den Füßen, sind meist die Kurbelwellenhauptlager hinüber.
      Kleinere Macken an Gabel, Schwinge und Rädern lassen sich nicht vermeiden, trotzdem sollte alles gerade sein....
      Ich hatte mal eine Sherco und bin dann auf GasGas gewechselt. Immer die größte wo es gab.
      Da überfordert überhaupt nichts, im Gegenteil. Da hast Reserven in allen Lagen.
      Die Sherco hatte ich gebraucht gekauft damals, war ein klasse Motorrad. Muß so 2003 gewesen sein.
      Danach gab es zwei GasGas neu, Auslaufmodelle. Eine habe ich immer noch, die Maschine ist super.
      Bin kein Wettkampf Fahrer, also wird die kaum hergenommen.
      Wenn du sowas bekommen kannst, kaufen.
      Ich seh wie meine aussieht, die ist eigentlich wie neu. Noch nie überdreht oder fliegen gelassen.

      Wenn du mal siehst wie sehr gute Fahrer eine Maschinen fahren und auch mal weg werfen, dann siehst du ein Unterschied vom Zustand.
      Bei manchen möchte ich die neuste Maschine nicht mehr nach 1/4 Jahr.

      Wenn du dich mit den Maschinen ein wenig auskennst, hört man schon was der Motor schon geleistet hat. Ob der Rahmen,Auspuff, Tank , Einschläge besitzt. Räder wackeln. Kupplung geht. Bremsen ok sind.Gabel und Federbein in Ordnung sind. Vorder und Hinterrad in Flucht stehen. ......
      Dann mal fahren ein paar, damit du den Unterschied merkst.
      (Es gibt in fast allen Vereinen ein Schnuppertag für neue, da kannst du mal Testen)

      Ich weis nicht wo du her bist und wie schnell du eine Maschine suchst.
      KIVO hat einmal im Jahr ein Verkaufstag, da verkaufen viele Ihre Motorräder, auch er verkauft seine Inzahlgeräte.
      Nicht schlecht dort .

      Oder hör dich mal bei einem Verein um, da werden ab und zu welche verkauft, wo der Besitzer die Lust verloren hat und kaum gefahren ist. Hobbyleute halt.
      Bei richtigen Profis würde ich keine kaufen, die Maschinen haben schon was mit gemacht.
      Tach zusammen :whistling:
      Zu GG kann ich nix sagen, nur vom Hören: Baut sehr schlank, gab aber mit dem Getriebe zwischendurch Probleme, da sehr kompakt gebaut.
      Von Ossa hört man auch öfters von Getriebe Problemen, gibt hier einige Leute, welche diese zwischendurch hatten und Probleme hatten.

      Selber hatte ich vor 2 Jahren eine Beta und Sherco zum Testen daheim, siehe
      Sherco oder Beta Gebraucht kaufen ?

      Wenn das Tricksen über Hindernisse im Vordergrund steht, ist ein kleiner Hubraum sicher vorzuziehen.
      Wenn doch auch öfters TrialWandern, dann würd ich zur 300er tendieren. Bei dem Gewicht und von der 450er kommend, überfordert da sicher nix.

      Perego schrieb:

      Bei richtigen Profis würde ich keine kaufen, die Maschinen haben schon was mit gemacht.


      Naja ich glaube bei einer Trial kein Problem. Motorverschleiß ist unkritisch und jemand der gut fährt schmeist die Kiste auch nicht allzu oft weg.

      Mankra schrieb:

      Wenn das Tricksen über Hindernisse im Vordergrund steht, ist ein kleiner Hubraum sicher vorzuziehen.


      Würde ich so nicht sagen, mit der größeren tust dir da leichter, da der Motor mehr Drehmoment hat und man das Moped so leichter zum Abheben bringt.
      Das meiste ist aber mit der 125er auch kein Problem, es erfordert halt mehr Übung und die Kombi Gas/Kupplung/Gewichtsverlagerung muss exakter sein.
      :thumbsup:

      Stefan16 schrieb:

      Perego schrieb:

      Bei richtigen Profis würde ich keine kaufen, die Maschinen haben schon was mit gemacht.


      Naja ich glaube bei einer Trial kein Problem. Motorverschleiß ist unkritisch und jemand der gut fährt schmeist die Kiste auch nicht allzu oft weg.

      Mankra schrieb:

      Wenn das Tricksen über Hindernisse im Vordergrund steht, ist ein kleiner Hubraum sicher vorzuziehen.


      Würde ich so nicht sagen, mit der größeren tust dir da leichter, da der Motor mehr Drehmoment hat und man das Moped so leichter zum Abheben bringt.
      Das meiste ist aber mit der 125er auch kein Problem, es erfordert halt mehr Übung und die Kombi Gas/Kupplung/Gewichtsverlagerung muss exakter sein.

      Ich war vor einigen Jahren so ein Punktevergeber in einer Sektion bei der Jugend DM.
      Da waren sehr gute Jungs dabei und da ist öfters was geflogen wie manchem lieb war.
      War auch schon bei WM Läufen, glaub nur nicht die kommen überall hoch. :whistling:
      Je besser die Jungs fahren um so schwieriger wird die Sektion.

      125er ist für Jugentliche . Du schreibst doch was von über 90kg Fahrergewicht, dann vergess die kleinen ccm .
      Von welchen Tricks träumst du als Anfänger ? Nimm dir da mal nur nicht zu viel vor.

      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()

      Mankra schrieb:

      125er ist schon wieder extrem.
      Mit "Klein" meinte ich die 200-250cm³ vom Eröffnungsposting.


      Perego schrieb:

      Stefan16 schrieb:

      Perego schrieb:

      Bei richtigen Profis würde ich keine kaufen, die Maschinen haben schon was mit gemacht.


      Naja ich glaube bei einer Trial kein Problem. Motorverschleiß ist unkritisch und jemand der gut fährt schmeist die Kiste auch nicht allzu oft weg.

      Mankra schrieb:

      Wenn das Tricksen über Hindernisse im Vordergrund steht, ist ein kleiner Hubraum sicher vorzuziehen.


      Würde ich so nicht sagen, mit der größeren tust dir da leichter, da der Motor mehr Drehmoment hat und man das Moped so leichter zum Abheben bringt.
      Das meiste ist aber mit der 125er auch kein Problem, es erfordert halt mehr Übung und die Kombi Gas/Kupplung/Gewichtsverlagerung muss exakter sein.

      Ich war vor einigen Jahren so ein Punktevergeber in einer Sektion bei der Jugend DM.
      Da waren sehr gute Jungs dabei und da ist öfters was geflogen wie manchem lieb war.
      War auch schon bei WM Läufen, glaub nur nicht die kommen überall hoch. :whistling:

      Mankra schrieb:

      125er
      ist schon wieder extrem.
      Mit "Klein" meinte ich die 200-250cm³ vom Eröffnungsposting.


      Asoo...
      Fahre aktuell mit einer 125er, 250er ist schon einer andere Nummer der
      Kraftentfaltung, ich glaube das mehr auch nicht nötig ist, da es dann
      schon wieder schwierig wird die Leistung zu dosieren, man gewöhnt sich
      natürlich dran, aber ob das so gut geht...

      Perego schrieb:

      Stefan16 schrieb:

      Perego schrieb:

      Bei
      richtigen Profis würde ich keine kaufen, die Maschinen haben schon was
      mit gemacht.


      Naja ich glaube bei einer Trial kein
      Problem. Motorverschleiß ist unkritisch und jemand der gut fährt
      schmeist die Kiste auch nicht allzu oft weg.

      Mankra schrieb:

      Wenn
      das Tricksen über Hindernisse im Vordergrund steht, ist ein kleiner
      Hubraum sicher vorzuziehen.


      Würde ich so nicht sagen, mit
      der größeren tust dir da leichter, da der Motor mehr Drehmoment hat und
      man das Moped so leichter zum Abheben bringt.
      Das meiste ist aber
      mit der 125er auch kein Problem, es erfordert halt mehr Übung und die
      Kombi Gas/Kupplung/Gewichtsverlagerung muss exakter sein.

      Ich war vor einigen Jahren so ein Punktevergeber in einer Sektion bei der Jugend DM.
      Da waren sehr gute Jungs dabei und da ist öfters was geflogen wie manchem lieb war.
      War auch schon bei WM Läufen, glaub nur nicht die kommen überall hoch.


      Hmm... Aber die Bikes stecken ja zum Glück mehr weg wie wir Fahrer 8o
      :thumbsup:
      Kommt drauf an wie lange sie fliegen und wo sie einschlagen.
      Ich hab schon gesehen wo platt waren. Gabel verbogen ,Rahmen hin u.s.w., Lenkkopf ab.

      Schau dir ein paar an.
      Fahr von mir aus auch eine 125er, damit du siehst, daß die nicht geht für dich.
      Junior hatte auch eine neue 125er GasGas, aber der hatte 50kg Gewicht.
      Ich bin die auch ab und zu mal gefahren, klar geht sowas auch mit Drehzahl (nur für was), das ist ein Jugendmotorrad.
      Auf einer Wiese und Huckel von 20cm reicht auch eine 50er für Kreise zu fahren, dann hört´s aber auf.
      Dateien
      Tach zusammen :whistling:
      Am besten "einfach" mal IRGENDEINE Trial Probe fahren... dann sieht man schon halbwegs was einem taugt und was einen stören könnte...
      Mit 33 Lenzen, 90kg und der Tendenz zum Trialwandern würde ich vermuten, dass man mit 250ccm aufwärts eher nichts verkehrt macht.
      Ne 125er vielleicht wenn man das "Bäume bespringen" wirklich von der Pike auf erlernen will...
      Beta, GG oder Sherco ist halt Geschmackssache: Beta hat den Kickstarter links, Sherco hat nur 5 Gänge und GG ist halt irgendwie nicht so "spielerisch", aber meiner subjektiven Empfindung nach das "erwachsendste" Bike.
      Ich hab zwar ne dezent erotische Beziehung zu meiner Sherco, aber ne GG wäre schon irgendwie geiler. Vor allem als 300er...
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      am WE in Lebach stand eine Beta EVO 250 aus 13 zum Verkauf-die war -ich sag jetzt mal- wie neu-
      da war noch nicht mal ein Kratzer im Seitendeckel-wurde von einem Anfänger gefahren der nicht dabei geblieben ist und nur ein paar mal gefahren ist-der oder die wollte 3350 inclusive Zubehör -was noch dabei war weiss ich aber nicht-
      die steht im Vereinshaus- vielleicht ist se ja noch da (; ich würde auf jeden Fall was einigermassen Neues empfehlen damit Du am Anfang ganz aufs Fahren konzentrieren kannst :D
      die Betas werden halt links gekickt die Gasen rechts-es gibt Leute die können nur das eine oder wollen nichts anders -
      ansonsten ist natürlich die 200 er zum Einstieg das einfacherer Bike-weniger würde ich nicht empfehlen-davon gibts aber auch nicht so viele-
      wenn Du auch wandern willst musst halt schauen das du eine bekommst die nen Brief hat und mal angemeldet war-davon gibt es wohl nicht so viele-von wo kommst Du denn?
      wenns nicht zu weit für Dich ist kannst ja bei mir mal 200 gegen 250 und alt gegen neu testen :)
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      Hallo Thomas ! Schau doch mal hier im Forum auch in der Rubrik " Trialsektion" auch auf der ersten Seite "Trial-Kaufentscheidung" da wurde bereits auch viel erwähnt und angesprochen, ist sicher hilfreich / es sind ja doch meist die gleichen und immer wiederkehrenden Fragen
      @ Hufodau

      Ist Diejenige, welche Deine Libido anspricht und Du Dein Eigen nennst, eine 290er?
      Und warum tät Dich eine GG mehr reizen?
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      31.10.2018 : Je suis Österreich
      Ich hab eine Sherco st 2.9 Bj 2012 (meine erste Trial) und die überfordert gar nicht. Ich hab die SX 65 Membranen eingebaut und damit läuft sie ruhiger und gibt die Leistung gleichmäßiger ab. Ich bin schon viele Trial Mopeds bei uns am Gelände gefahren, jede is a bissi anders, musst eben ausprobieren, wenn möglich.
      Bei Beta z.B. ist die 300er sogar sanfter zu fahren als die 250er aber der kickstarter links geht für mich gar ned...
      ...du hast mir mein Orange verpatzt,
      hast mir einen schwarzen Fleck gekratzt,
      in mein Orange...
      [SIZE="1"](Wilfried Scheutz)[/SIZE]