Transporter - nur noch Minimotoren?

      nordsee523 schrieb:

      donktm schrieb:

      Mankra schrieb:

      Keine Ahnung ob schon immer oder erst jetzt wieder:
      Hyundai H1 hat einen 2500cm³ Motor mit 115 oder 136PS verbaut.

      Gab es schon immer.
      Super Preisleistungsverhältnis, robuster Motor, massives Fahrwerk, keine PKW Technik.
      Gab es auch mit 170PS habe so einen, absolut genial. Damit kommt man echt flott voran.


      Was nimmt der 170 PS Zossen an Diesel auf 100km?

      Überland bei sparsamer Fahrweise so um die 7l bei flott 8-9l.
      Auf der Autobahn bei sparsamer Fahrweise so um die 130km/h 8-9l bei flott so um die 150-160km/h 10-11l.
      Mit 2 personen, 2 Mopeds plus Zelt, Werkzeug, Klamotten und allem anderen Gerödel was man für eine Veranstaltung braucht.
      Fährt auch bei 160 auf der Bahn echt komfortabel und sicher.
      Läuft auch 200 wenn man will, dann krieg ich aber schon etwas Angst.
      Obwohl es ein Koreaner ist hat er im Führerhaus den meisten Platz von allen Bullis in der Größe, außer in nem Multivan oder ner Caravelle sitzt man besser.
      Die Sitze sind richtig gut und bequem und langstreckentaugglich.
      Verarbeirung ist massiv und wertig.
      Große Bremsanlage, größer als beim Bulli, Transit oder Sprinter.
      6 Loch Naben.
      Alles so massiv und stabil das das Teil auch 150000km auf zerbombten asiatischen Feldwegen laufen kann und der Dorfschmied das meiste mit Hammer, Esse und Schweißgerät reparieren kann.
      Motor basiert auf dem aus Nissan und Toyota altbekanntem 3l Japandiesel mit Steuerkette der bei richtiger Pflege nahe zu unverwüstlich ist.
      Hat sogar noch ne Handentlüftungspumpe am Kraftstofffilter, wie früher und richtig praktisch.
      Springt nach dem Filterwecshel auf die erste Umdrehung an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „donktm“ ()

      Ja, die Bremse am Transit ist echt unterdimensioniert. Hab auf meinem Transit Custom jetzt 30000km und die Beläge sind zu geschätzten 2/3 verbraucht. Beim Verbrauch bewege ich mich bei 8,5 Liter (fahre aber jeden Tag auf den Berg nach Hause)
      Fahrkomfort ist ebenfalls SEHR GUT, selbst nach 1500km von Spanien nonstop nach Hause keine Schmerzen, nur Hundemüde.

      Raumangebot würde ich über dem Hyundai schätzen (auch über T5/6), allerdings finde ich die 2L Hubraum schon grenzwertig.... Man merkt jedes Kilogramm welches beladen wird.
      131 PS mit langer Übersetzung, Schalter (130 km/h fahr ich mit knapp 2000U/min). Die Automatik darf nur 1000kg ziehen, mit Wohnwagen wirds dann eher nix... ;-)
      Den nächsten hole ich mir aber definitiv mit 150 PS, 131 reichen zwar auf der AB, im Gebirge ists aber hier und da manchmal nervig.

      Am liebsten wären mir aber 150 PS und 2.3-2.8 Liter Hubraum.
      Hubraum ist gerade bei den Transportern durch nichts zu ersetzen!
      Bei meinem Ducato, obwohl das Maxi Fahrgestell mit den größeren Bremsen und technisch für 4200kg ausgelegt, brauchte ich jedes Jahr, nach ca. 15.000km neue Scheiben und Beläge. Orig. Fiat, Lucas Gerling und ATE durchprobiert. Alle verheizt, bzw. sind die Scheiben immer rissig geworden.
      Jetzt fahr ich Brembo Scheiben und Beläge, auf Empfehlung eines Bekannten, und bin zumindest heuer durchgekommen, ohne dass die Scheiben schon rissig wären.
      Die Bremsleistung, speziell auf der Autobahn, ist aber auch damit nicht besser und eigentlich eine Frechheit. Ein voller 40to LKW bremst aus 80 schneller runter, als die meisten die meisten Trapos in der Sprinter Klasse.
      Also bei meinen bisher 5 Renault Mastern kann ich mich diesbezüglich nicht beschweren . Bin ja aber auch zu 90% mit Anhänger und max 120 unterwegs . Das ganze Gegenteil ist hier der Trafic insbesondere der neue . Der kommt ja in die Größe von Transit und Co. Da sind die Bremsen auch nach ca. 20000 km komplett fertig .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      mad ass schrieb:

      leislauer schrieb:

      Da sind die Bremsen auch nach ca. 20000 km komplett fertig .


      Haben die zufällig die gleiche Teilenummer wie beim Clio :whistling:


      Clio 1 - 2 - 3 oder 4 ? :whistling:


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Beim Clio haste durchaus recht . Der Clio 1 mit 238er vollen Scheiben war unterirdisch . Der Clio 2 mit der 260er Scheibe ging schon besser . Der Clio 4 hat aber auch nur die 260er Scheibe und wiegt aber ca. 200 + Kilo mehr . Da brauche ich jetzt nichts weiter zu sagen . :whistling: Meine Tochter hat nen Clio 4 und wenn ich mal Zeit habe versuche ich da mal eine 280er Bremse vom Allrad Kangoo dran zu tütteln .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Naja, könnten auch bisschen bissiger sein beim Transit. Zumindest sind sie nicht so schlecht wie beim Ducato, abgesehen von der Haltbarkeit, da rühmen sie sich auch ned wirklich.
      Ich hätte gerne mehr Motorbremswirkung, würde die Bremsen auch bisschen schonen....
      Ducato weiß ich nicht, bei meinem (baugleichen??) Jumper musste ich kürzlich eine Vollbremsung einlegen als so ein Vollidiot über die Sperrlinie kam weil er in seiner Scheisskarre mit dem Telefon spielen musste, da hat mein Beifahrer nur gemeint, dass er nicht geglaubt hätte das dieses schwere Geschwür mit zwei Mopeds und Equipment hinten drinnen so ankert.

      Bremsenhaltbarkeit weiß ich nicht, derzeit 43K, alles gut.
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Tja Doc wir Oldis fahren halt nicht mehr sooo flott und wohl auch vorausschauender und schonen somit die Bremsen ein wenig . Dafür können wir um so mehr über all die anderen Deppen auf der Strasse rum meckern . ;-)


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Ein leerer Trapo merkt 2 Mopedn natürlich nicht. Mit Ausbau in einem größeren Trapo leider schon. Ich bin meist mit 3500 (+ bißerl Toleranz ;-) ) unterwegs. Da ist die Bremse IMHO auf der Autobahn schon mangelhaft, obwohl das technische Höchstgewicht bei 4200kg liegt.
      Das ist der einzige Punkt, den ich bis jetzt meinen Ducato ankreiden kann. Ansonsten bin ich zufrieden. Hab ihn jetzt schon wieder 6,5 Jahre, ca. 90Tkm (von 80 auf 160Tkm) bis auf 2 Kleinigkeiten keine außergewöhnlichen Reparaturen:
      Vor 2 Jahren hat es einen Auspuffflansch vom Kat ab vibriert und vor ein paar Wochen der Kurbelwellensensor ausgefallen. In Summe ca. 370,- Reparaturkosten. Auf 6 Jahre schwer in Ordnung. Und das Wichtigste: Bis jetzt noch nie angesetzt.

      Da es den Ducato auch nur mehr mit kleinen Motoren gibt, werde ich meinen 3.0er wohl noch länger fahren.
      Sprinter mit V6 wäre natürlich fein. Ist mir aber ein reines Hobbyfahrzeug einfach zu teuer. Mit guter Ausstattung ist man schnell übern 50k netto.
      Iveco gibt's noch mit dem 3.0er Motor. Muss ich echt mal probefahren.
      Optisch, Innen wie Außen, würde mir der Crafter am besten gefallen, aber leider auch nur mit den kleinen 2.0er Motor (welcher mir als Euro6 Motor selbst im Sharan nicht wirklich gefällt).