Offroad-Festival

      Offroad-Festival

      Servus !
      Bin neu hier und denk mal dass ich hier richtig bin :D
      Hab mir gerade gedanken gemacht zum Thema "Festival"
      Gibt es eig. Ein Festival wo quasi einfach nur offroad gefahren wird ? So zum spass mit Zelten und Grillen ?
      Wo halt auch ATV,Jeep,Motocross,Trial,Enduro etc. ein paar Tage zusammen kommen um offroad zu fahren ?
      Bin um jede Info dankbar !
      Die verschiedenen Fahrzeugkategorien unter einen Hut zu bringen ist schwierig.
      Dafür braucht man Platz, viel Platz...

      Ganz abgesehen von der unterschiedlichen Klientel und deren Anforderungen.
      Wir waren zum Beispiel mal an einem OffroadCamp beteiligt an dem Quads/ATV und Moppeds teilnehmen konnten. Da es sich um keine geschobene, normiert präparierte im-Kreis-fahr-Strecke handelte sondern um freies Gelände, stellt man recht schnell die unterschiedlichen Anforderungen fest. Die Moppeds wollten auf Singletrails durch den Wald, die Quads am liebsten über Feldwege ballern, während die ATV am liebsten Hänge hoch kraxelten, oder sich durch Schlammlöcher wühlten. Klingt auf den ersten Blick prima wenn 3 Gruppen 3 verschiedene Geländebereiche nutzen, aber das verdreifacht auch den Aufwand für den Veranstalter. Drei Streckenbereiche die gekennzeichnet und gesichert werden müssen usw.

      Wenn Du zusammen mit ATV, Jeep, LKW und Mopped Spass haben willst, offroadfahren und campen verbinden willst, dann empfehle ich Dir ne Teilnahme an einer Abenteuerrallye wie der Breslau.
      Da bist Du eine Woche lang im Gelände unterwegs, musst nicht zwangsweise auf Sieg durchs Gelände ballern, es reicht wenn Du alle Checkpoints findest ;-) Die Teilnehmer die da unterwegs sind würde ich als grundsätzlich sehr sehr freundlich und hilfsbereit bezeichnen, auch als Novize findest Du da sehr schnell Anschluss an ne Gruppe und kannst eine Woche lang Abenteuer pur erleben.
      Ich verstehe allerdings den Sinn der Sache nicht.
      Also ich brauche bei einem Enduro/Cross/Trialtreffen oder -Festival eigentlich keine Autos dabei und das wird andersrum auch meistens so sein.
      Die Schittmenge die sich für beides interessiert dürfte eher klein sein, ob sich dafür der von Paule geschilderte Aufwand lohnt ?
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Ich wollte mir Montag schon eine Karte fürs Zwarte Cross bestellen aber die wollen dort 300 Euro für ein Caravan Ticket haben? Angeblich bekommt man diese 300 Euro dann später/nach Monaten zurück, klingt aber nicht gerade vertrauenswürdig, warum können sie die Pfandgebür nicht gleich, wenn man mit seinen Karren nach hause fährt zurückzahlen? Ja und wild mit dem Transporter campen ist in Holland auch nicht ganz so ohne habe ich gehört. 75 Euro für ein Zelt hätte ich ansonsten wohl locker gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Greenfrog“ ()

      Warum die erst nach Monaten eine Kaution zurückzahlen?

      Evtl. weil es ein paar Wochen dauern kann bis Anzeigen / Klagen / Rechtsstreitigkeiten eingegangen sind. Oder weil dann erst die Rechnung der Entsorgungsfirma für die Aufbereitung des Bodens nach dem unfreiwilligen "Ölwechsel" eingegangen ist. Vielleicht weil die Veranstalter einfach schiss haben dass hohe Kosten wegen irgendwelchem Unfug auf sie zukommen...

      dh-paule schrieb:

      Warum die erst nach Monaten eine Kaution zurückzahlen?

      Evtl. weil es ein paar Wochen dauern kann bis Anzeigen / Klagen / Rechtsstreitigkeiten eingegangen sind. Oder weil dann erst die Rechnung der Entsorgungsfirma für die Aufbereitung des Bodens nach dem unfreiwilligen "Ölwechsel" eingegangen ist. Vielleicht weil die Veranstalter einfach schiss haben dass hohe Kosten wegen irgendwelchem Unfug auf sie zukommen...


      Ja, die werden dort sicherlich schon einiges erlebt haben, trotzedem finde ich 300 Euro Kaution etwas heftig.