Kawasaki KX 250 F Einspritzer vs Vergaser

      Kawasaki KX 250 F Einspritzer vs Vergaser

      Guten Abend zusammen,

      ich wollte mir dieses Jahr eine gebrauchte Kawasaki KX 250F anschaffen. Für das Bike möchte ich maximal 2700€ ausgeben, da ich noch eine Anhängerkupplung und einen Hänger benötige.
      Nun wollte ich von euch wissen, ob es sich noch lohnt ein Vergasermodell zu kaufen, oder doch nen Einspritzer. (Der in diesem Budget wahrscheinlich nicht drinnen ist :( ).
      Gibt es gravierende Unterschiede im Vergleich Vergaser vs Einspritzer, bzw. taugen die ersten Einspritzmodelle überhaupt etwas ?

      Zu was würdet Ihr mir raten ?

      Hätte ne Kawa Bj. 2010 für 2499€ im Blick.

      Verkaufe aus zeitlichen Gründen meine Treue Kawasaki kx250f
      -Ca.42 BH
      -Beide Ritzel und Kette sind Nagel neu - 0 BH
      - Reifen in sehr gutem Zustand
      - verkaufe mit Hubständer und ein paar Ölfilte


      Grüße
      KawaFan23
      Hallo,

      bekommt man für das oben genannte Budget überhaupt nen gebrauchten 4 Takter ?
      Habe noch einmal eine gefunden:

      Hallo,
      ich verkaufe hier meine Kawasaki KXF 250, BJ 2012. Im Winter wurden der Kolben, Einlassventile und Steuerkette neu gemacht. Folgende Extras sind verbaut: Akrapovic Komplettanlage - Renthal Fatbar Lenker - Fahrwerkstuning auf 75 kg (600 Euro) - 270 mm Oversize Bremse vorne. Letzter Gabelservice vor ca. 10 Std. Ölwechsel mit Filter wurde spätestens alle 10 Std. gemacht. Luftfilter nach jeder Fahrt. Verschleißteile alle in gutem Zustand (Kette sollte jedoch bald erneuert werden).
      Dazu gibt es noch einen 2. Satz weiße Numberplates, einige Luftfilter, Handschützer und die Original Gabelfeder.

      Zu den Betriebsstunden hat er keine Angabe gemacht, aber ich habe mal nachgefragt und warte auf eine (ehrliche) Antwort.

      Wie viele Betriebsstunden haltet Ihr denn für dein Modell von Bj 2009-2011 realistisch ?

      Grüße
      Moin,
      ​Betriebsstunden beim Crosser. schätze mal so 5-10h bei wirklichen wenig Fahrer die Masse so zwischen 20-60h und dann die Leute die wirklich regelmäßig fahren darüber. Das ganze natürlich immer pro Jahr, versteht sich.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Mal ganz allgemein...
      Wenn einer angibt: "alles gemacht top Zustand, Wartungen immer nach Plan - nur Kette ist fällig", oder "alles top, Motor frisch überholt, aber Hinterreifen ist leider runter", dann frag ich mich schon wie gründlich die Wartung war.
      Ein neuer Reifen kostet ca 50€, eine Kettensatz unter 100€. Wenn ich schon so penibel bei der Wartung bin, oder hunderte von Euros für ne Revision ausgegeben habe, warum fehlen mir den die paar Scheine für nen neuen Reifen oder ner neuen Kette...? Warum kann ich dann nicht wirklich ALLES top machen? Oder hat er einfach die Nase voll von der Karre, die ständig kaputt ist und will sie nur noch los werden...
      Andererseits, wenn ich tatsächlich günstig ne top gewartete Maschine bekomme und nur noch vom Preis die neue Kette abziehe und die dann selber drauf mache - warum nicht. Aber dann sollte der Käufer den Zustand der Maschine schon sehr exakt beurteilen können.
      Nur mal ganz allgemein...

      Gruß Crawlers

      KawaFan23 schrieb:

      Würdet ihr ne Maschine von 2012 mit ca. 95-100h noch kaufen oder eher nicht ?
      Ich schon - bin aber auch ein ziemlich hoffnungsloser Optimist (zumindest beim Moppedkauf)
      Genau hinschauen, sowohl beim Fahrzeug als auch beim Verkäufer. Das Abriebbild am Rahmen und Motorgehäuse sagt schon ein wenig über die Nutzung aus.
      Ansonsten bleibt natürlich ein Restrisiko.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Mit 100h würde ich keine 4T mehr kaufen und mindestens so viel sind fast alle 250 4T in dem Preisbereich gelaufen!
      Was meinst du, warum das Angebot so groß ist?

      Das hängt aber auch stark vom Fahrer ab, wie schnell oder langsam sich das Motorgehäuse abnutzt, kannst du dich eigentlich nur als Anhaltspunkt nehmen! wenn du max 3 Jahre alte Mopeds kaufst.

      Lass die Finger von alten 4T, spar Lieber und kauf zum günstigen Kurs neu.

      tldrider schrieb:

      Lass die Finger von alten 4T, spar Lieber und kauf zum günstigen Kurs neu.
      Dies scheint ja offenbar die Mehrheitsmeinung zu sein.
      Da ziehe ich als intensiver Marktbeobachter folgenden Schluss:
      Man sollte den Verkäufer klarmachen, dass praktisch niemand ernsthaft so ein Mopped noch haben will, was sich auf den Preis deutlich auswirken sollte.
      Sprich das Risiko für den Motorschaden einfach gleich mit einpreisen. :P :D
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Und was ist jetzt besser ? Vergaser oder Einspritzung ?
      Ich sage mal Einspritzung, weil besseres ansprechverhalten.
      Wenn man ein gebrauchtes MX Moped kauft , kann man sich Nie sicher sein was man bekommt, außer Neu vom Händler.
      Ansonsten kann man nur die äußerlichen Kriterien abschätzen, und Daumen drücken. Ich höre mir den Motor an, und versuche ein gesammt Eindruck vom Bike zubekommen. Mehr geht nur durch zerlegen und besichtigung sowie vermessen. Aber ich glaube das macht Niemand.
      No Dirt - No Fun