Endurofahren im Münchner Umland

      Endurofahren im Münchner Umland

      Hallo liebe Endurogemeinde!

      nachdem ich im Sommer meinen Führerschein gemacht habe, bin ich zum ersten Motorrad Event mit ner Gruppe von Berlin an die Ostsee gefahren. Kreuz und quer über Feld, Wald & Wiese! Das war saugeil und genau wegen sowas hab ich den Schein gemacht! :D Bisher war ich auf zwei Rädern in der Mountainbike und Downhill Szene unterwegs. Hatte als Mietmotorrad ne KTM Freeride 250, quasi Mountainbike mit mächtig Dampf dahinter :thumb:
      und jetzt überlege ich natürlich, mir ein Motorrad anzuschaffen!

      Ich wohne und arbeite zur Zeit in München und daher würde mich interessieren, ob's hier ne Community gibt, die sich ab und zu trifft, um gemeinsam zu fahren? In der Gruppe macht's mehr Spaß!

      Ich habe schon einen Eintrag gelesen, vom "Münchner Norden" und der Panzerwiese, aber der war aus dem Jahr 2002 und in 14 Jahren kann sich ja so einiges ändern!?

      Die "Freisinger Bär Moto Cross Strecke" am Flughafen hab ich mir heute angeschaut, ca. 3 Nr. zu groß für mich :whistling: und auch nicht das, was ich machen will.
      Es gibt wohl eine Kiesgrube bei Landsberg a.L. wo man fahren kann und den Enduropark Augsburg!?

      Und sonst viel Feldwege und Wälder mit schönem Alpenpanorama 8o einziges Problem im Gegensatz zum Osten der Republik: Die Bewohner sowie Förster & Jäger Dichte ist immens höher :rolleyes:

      Freu mich auf Eure Antworten, wie Ihr Euer Enduro-Dasein in Süddeutschland so organisiert!

      Grüße in die Runde vom Neuling Pfadfinder :thumbsup:
      Herzlich Willkommen Pfadfinder,

      schau mal hier in dem Unterforum "Treffpunkt", dann den Beitrag "Endurofahrer ausm Westen von München...".
      Da tummelt sich so ein Teil der Münchner Scene... wenn es sowas gibt...
      Wie du schon gemerkt hast ist hier die Bevölkerungsdichte merklich höher als im Osten von Deutschland, was das freie Endurofahren fast unmöglich macht, aber alles weitere zeigen dir bestimmt die "aktuellen" Beiträge in dem genannten Thread.

      GrußCrawlers
      Von München mit dem Moped an die Ostsee und den dortigen Enduristen das Leben schwer machen herzlichen Glückwunsch. Diese Mentalität kotzt mich sowas von an. Fahr doch in München in irgendeinem Park rum...
      Man kann vor seinem eigenen Arschloch (Asshole) nicht davon laufen

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,grossbild-551145-388908,00.html
      Meine erste Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Bundesimmisionsschutzgesetz (das Betreiben von Verbrennungsmotoren in freier Natur ohne Nutzen..) ist jetzt auch schon bald 40 Jahre her. Das Gelände war dazu noch privat und abgesperrt. Es ist nicht anzunehmen, dass das wilde Geländefahren in Deutschland mittlerweile erlaubt ist.

      Gruß
      Hans

      Endurofahren im Münchner Umland

      bodom667 schrieb:

      Von München mit dem Moped an die Ostsee und den dortigen Enduristen das Leben schwer machen herzlichen Glückwunsch. Diese Mentalität kotzt mich sowas von an. Fahr doch in München in irgendeinem Park rum...


      Wer schreibt was von München zur Ostsee?
      Was ankotzt sind Leute die im Internet immer direkt auf 180 gehen und andere angreifen!

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Ich denke Bayern und speziell die Region um München kann man sehr schlecht mit dem Nordosten Deutschlands vergleichen. Zum einen von der Bevölkerungsdichte und zum anderen von der Toleranz gegenüber dem Endurosport.

      Hier ticken die Uhren anders, es gibt fast keine Fläche die nicht Naturschutz-, Landschaftsschutz- oder FFH-Schutzgebiet ist. Jedes noch so kleine Waldstück ist eine Jagdpacht und das es in Bayern Gesetze und Vorschriften gibt die teils nur hier gelten und in anderen Bundesländern gänzlich unbekannt sind sollte auch bekannt sein.

      Ein so ein tolles Gesetz ist das bayr. Waldgesetz. Damit wurde ich mit Kumpls auch schon böse konfrontiert als wir in unserem EIGENEN Waldstück eine Strecke für unsere MTBs gezimmert haben - aus Erde und Holz!
      Es ist in Bayern verboten, abseits der öffentlichen Wege im Wald FAHRRAD zu fahren - sogar auf eigenem Grundstück!

      Die Strafe hierfür lag damals im 3-stelligen Bereich und der Rückbau der Strecke, also das Einebnen von Sprungschanzen und Anliegern aus Erde und Holz wurde von den Herren aus dem Landratsamt überwacht und abgenommen.


      Wenn Du also mit einer Gruppe Leute regelmäßig frei Enduro fahren willst musst Du wo anders hin ziehen.
      __________________

      Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
      Downhill - because golf and football only require one ball.
      Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.

      Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... 'https://www.youtube.com/watch?v=OomMJ6uR7ls[/url
      In Deinen Ausführungen kannst Du getrost das Bundesland Bayern durch jedes andere ersetzen, dann stimmt der Text trotzdem (die ersten 1,5 Sätze mal ausgenommen).

      Warum glauben immer alle, dass das wilde Endurofahren in z.B. Mecklenburg-Vorpommern mehr erlaubt bzw. geduldet ist, als anderswo? ?(

      Ist es eben nicht!

      Und das (die deutlich gesunkene Duldung in der Bevölkerung) rührt unter anderem auch daher, dass es auf Grund jener falschen Überzeugung einen regen Endurotourismus in Richtung Nordost gibt ... :cursing:
      Gruß Dirk


      - - Team GELÄNDESPORT NORDOST - -


      „Es müßte ein brauchbares Mittelding geben zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.“
      (P. Schumacher)

      „Es kommt nicht auf die Anzahl der gelebten Jahre an, sondern auf das, was im Buch der Erinnerungen steht.“
      (Alex Huber)
      Ich empfehle auf festen Strecken trainieren und Wettbewerbe fahren. Freies Fahren ist nicht wirklich möglich. Schon gar nicht in dem Umfang wie für vernünftiges Training erforderlich. Allein der Großraum München ist einfach viel zu dicht besiedelt. Natürlich kann man wild fahren, es geht aber auf Dauer nicht gut.
      Trial (1.MTC) und Enduro Strecken(Augsburg) sind leider nur Mitgliedern zugänglich.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Freies Endurieren hängt zum Großteil von deinem Wohnort ab!

      Ganz wichtig wäre mit anderen Gleichgesinnten in deiner Umgebung nett mal bei einem Bier darüber zu reden.
      Wo wird man Gedulded, wo gibts grüne Kläger, wo patrouliert vl sogar die Polizei....

      Bei uns ist es jedenfalls so, dass es ein abkommen mit dem Jagdpächter, den Grundstückseigentümer und dem Oberförster gibt.
      Leider ist es so, dass es immer einige ''NEUE'' gibt, die einen auf Grenzgänger machen, und auf alles und jeden schei.....

      Werde nicht zu so einem! Informier dich in deiner Umgebung vorher wer auch fährt, und wo man noch eher ungestört ist und gedulded wird!



      Grüße aus Ö!

      mazeoldf schrieb:

      Pustefix1 schrieb:

      Immer wenn ich sowas lese werde ich dran erinnert wie gut man es hat und das man das, wenn man es hat, viel zu wenig zu schätzen weiss ?
      Undenkbar für mich, wenn ich Mopedfahren will , erstmal die Kiste aufn Hänger zu packen.


      du machst dich gerade unbeliebt
      :finger: :teufelgri ;-)

      Sorry-kam mir dann auch :whistling:
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      Das informieren bei denen die sich vor Ort auskennen will er ja hier grad machen.
      Also alles richtig.

      Es gibt rund um München schon ein paar Sachen wo man fahren kann.
      Wir ham da zum Beispiel eine Sandgrube mit Wiesenareal am Waldrand, Besitzer ist ein Bauer, der uns nach Absprache dort frei fahren lässt. Wenn ich mit den Kindern draußen bin und er kommt mitm Traktor vorbei, gibts einen kurzen Ratsch und wenn er Steine abladen muss helfen mein Großer und ich ihm dabei.
      Reden und ordentliches Benehmen ist ganz wichtig. Dann geht auch im Münchner Umland noch bisl was mit Endurofahren.

      Gruß Crawlers

      crawlers schrieb:

      Das informieren bei denen die sich vor Ort auskennen will er ja hier grad machen.
      Also alles richtig.

      Es gibt rund um München schon ein paar Sachen wo man fahren kann.
      Wir ham da zum Beispiel eine Sandgrube mit Wiesenareal am Waldrand, Besitzer ist ein Bauer, der uns nach Absprache dort frei fahren lässt. Wenn ich mit den Kindern draußen bin und er kommt mitm Traktor vorbei, gibts einen kurzen Ratsch und wenn er Steine abladen muss helfen mein Großer und ich ihm dabei.
      Reden und ordentliches Benehmen ist ganz wichtig. Dann geht auch im Münchner Umland noch bisl was mit Endurofahren.

      Gruß Crawlers


      Ja so geht das für ein paar Leute aber nicht die breite Masse. Schlüssel ist sich verteilen und nicht oft und nicht lange am gleichen Ort fahren - und das ist schwierig, wenn es mehr Leute werden.
      Weitere Aspekte: Das Münchner Umland (Schotterebene) ist flach. Man wird also immer gehört und häufig auch gut gesehen von Mitmenschen, die wenig Verständnis haben und die Polizei rufen. Das kann übrigens auch bei euch geschehen, egal ob der Bauer das duldet, wenn der falsche euch am Kicker hat, hat auch der Bauer Ärger und das Thema ist erledigt.

      Schade, aber es ist so.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Klar die Umstände sind immer veränderbar, haben auch schon einiges an Gelände "verloren" wo man früher noch frei fahren konnte. Bei dem Bauer fahren wir allerdings schon seit über 15 Jahren, allerdings nur ein paar mal im Jahr und hatten auch schon Unterhaltungen mit dem dortigen Jagdpächter, der aber das auch ganz entspannt sieht. Gibt auch von der Sorte welche... Außerdem liegt das ganze Areal in einer Grube weit ab von irgendwelchen Ortschaften. Deshalb mach ich mir da nicht groß Sorgen.

      Aber man muss halt sich umsehen, mit den Leuten reden und auch akzeptieren wenn es "Nein" heißt oder eben nur unter bestimmten Bedingungen. Eben flexibel sein und Hirn einschalten.

      Gruß Crawlers