Illegales Motocross "gefährdet" Naturschutzgebiet

      Das Thema Biodiversität ist ja gerade wieder aktuell, tatsächlich denke ich, man findet davon auf einer MX Strecke mehr als auf einem Maisacker oder einem anderen Feld wo Monokultur angebaut wird. ;-)

      Also ich erzähle die Geschichte über unsere zwei Strecken auch gerne noch ein paar Mal, vorher war alles mögliche dort an den unbefahrenen Streckenrändern, Insekten, Schmetterlinge, Pflanzen, Kanickel, Erdtiere, alles. Jetzt alles kaputt!

      Selbst Rehe haben mit uns eine freundliche Koexistenz gepflegt und haben es sich einfach angeschaut wenn wir dort gefahren sind.

      Wir hatten zwei Strecken, einmal auf einer Gaspipeline, da war beim Bau ja alles ok, wenn dort alles aufgerissen wurde und einmal an der Autobahn A2. Beides wurde mit fadenscheinlichen Begründungen nicht mehr akzeptiert. Jetzt ist dort alles wieder tot, weil wieder Ackerfläche.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Greenfrog“ ()

      Ein maisacker ist für mich auch tote Erde. Das zeug wird deswegen so massenhaft angebaut um es dann in der biogasanlage zu verheizen. Nebeneffekt ist das sich Wildschweine auch gerne daran laben und sich massenhaft vermehren. Da können die Jäger oft nicht mithalten und schafen nicht so viele abzuknallen wie nötig.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:

      El Geissel schrieb:

      Ein maisacker ist für mich auch tote Erde. Das zeug wird deswegen so massenhaft angebaut um es dann in der biogasanlage zu verheizen. Nebeneffekt ist das sich Wildschweine auch gerne daran laben und sich massenhaft vermehren. Da können die Jäger oft nicht mithalten und schafen nicht so viele abzuknallen wie nötig.


      Die Schweine sind auch ein Teil der Natur und versuchen vielleicht ein Gleichgewicht wieder herzustellen?

      Wenn man bedenkt, daß der größte Teil der Menschheit um das 18Jarhundert noch mit in der Landwirtschaft gearbeitet hat und es nun nur noch ein paar Prozent ausmachen die den Rest der Weltbevölkerung ernähren?

      Darüber kann mal nachdenken, ob die Produktivität immer so sinnvoll ist.

      Illegales Motocross "gefährdet" Naturschutzgebiet

      Greenfrog schrieb:

      El Geissel schrieb:

      Ein maisacker ist für mich auch tote Erde. Das zeug wird deswegen so massenhaft angebaut um es dann in der biogasanlage zu verheizen. Nebeneffekt ist das sich Wildschweine auch gerne daran laben und sich massenhaft vermehren. Da können die Jäger oft nicht mithalten und schafen nicht so viele abzuknallen wie nötig.


      Die Schweine sind auch ein Teil der Natur und versuchen vielleicht ein Gleichgewicht wieder herzustellen?

      Wenn man bedenkt, daß der größte Teil der Menschheit um das 18Jarhundert noch mit in der Landwirtschaft gearbeitet hat und es nun nur noch ein paar Prozent ausmachen die den Rest der Weltbevölkerung ernähren?

      Darüber kann mal nachdenken, ob die Produktivität immer so sinnvoll ist.
      Ich denke darüber lässt sich wahnsinnig streiten.
      Ich beschäftige mich sehr gerne damit, erschreckend finde ich sie Zustände in Amerika was die Gewinnung vn Lebensmitteln angeht, aber auch in der EU ist noch unfassbar viel im argen.
      Bin vor kurzem auf "eating trash" gestoßen, wer gute Dokumentation. Nicht mit dem typischen Ami "wir gegen die Industrie" Flair, und erschreckend zu sehen was bei uns alles weggeworfen wird und aus welch nichtigen Gründen...

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Das ist schon 3 Jahre her.
      Und wenn ich mich recht erinnere stellte sich im Nachhinein raus das die Jungs um ein totes Reh das auf dem Feld verendet war ein paar Kreise gezogen haben.
      Es wurde also weder überfahren noch zu Tode gehetzt.
      Der grüne Pöbel hat sich dann eine schöne Schockgeschichte zurecht gelegt.

      Saussmaus schrieb:

      Nicht ganz passend, aber hab ich grad gelesen:

      https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/lebach/motocross-fahrer-hetzen-reh-zu-tode_aid-1424439

      Sowas fördert natürlich die Akzeptanz in der Bevölkerung beträchtlich. Auch was "nicht ganz legale" Strecken angeht... :doof:


      Wurde hier seeeeeeehr lange diskutiert:
      Motocrossfahrer hetzen Bambi in den Tod
      ------------
      Wenn Dir einer blöd kommt, dann musst DU dem NOCH blöder kommen

      ...sonst hängste da wie Jesus am Karfreitag
      [B. Stromberg]