KTM 400, 500 oder 600- Kaufberatung

      KTM 400, 500 oder 600- Kaufberatung

      Hallo,



      ich habe eine KTM gefunden:

      -KTM 620 LC4 GS RD

      -Kilometerstand: 16 000 km

      -Bj: 4\96 Modelljahr 96

      -50 PS

      -Äußere Zustand okay- gut, an Auspuff leichte Kratzspuren ( ist ein Rennauspuff orginal KTM aktuell montiert)

      -Kickstarter

      - Vorbesitzer bzw. Insgesamt 4, wobei der aktuelle Sie nur 2 Monate gefahren ist und sich nun entschied etwas agileres zu kaufen--> Verkaufsgrund.



      Rechnungen von Vorbesitzer nicht vorhanden lediglich Tüvberichte, anhand man sich evtl. die Kilometerangaben prüfen könnte bzw. Einsicht hätte.

      Öl Wechsel vor 250 Km, Lichtmaschine Defekt wurde erneuert- Rechnung vorhanden.

      Tüv bis 8 \17



      Zusätzliches:

      2. komplette 2. Verkleidung, paar Ersatzteile div. Ritzel, großer Tank, Orginal KTM Auspuff, 1 komplett neuer Hinterrad Reifen, ein neuwertigen Vorderradreifen.


      Was ich noch dazu sagen kann:
      Springt beim 1. Kick an, alles Dicht, keine Geräusche wahrgenommen, Kettenkit ist okay, Lenkspiel i.o. Radlager i.O., Schwingspiel i.O. Bremse sowie Bremsbelag i.O., Felgen i.O.. Mehr habe ich nicht geprüft.


      Preis: 1350 €




      Was meint ihr dazu, Verkäufer ist älter (ende 40) macht soweit ich und mein Kollege, einen seriösen\normalen Eindruck. Also ehrlich- "grad raus".




      Vielen Dank


      Gruß
      Tom
      Moin,
      also das der KM stimmen glaubst du doch selber nicht, oder. Das wäre ja nur 800km im Jahr. Da müsste sie schon verdammt lange irgendwo gestanden haben.
      Aber egal, wenn der Motor ohne ungewöhnliche Geräusche sauber läuft, warum nicht.
      Die Lima geht gerne mal kaputt, da ist es mit der neuen natürlich gut das der Punkt erst mal erledigt ist.
      Ansonsten schwer zu sagen ob der Preis passt, mir wäre das etwas Zuviel für so ein altes Moped, aber viel günstiger werden die oft nicht.
      Was willst du mit dem Ding denn überhaupt machen. So eine alte LC4 ist ja ein recht großes uns sperriges Moped wenn man damit ins Gelände will würde ich mir heute so was nicht antun. Für etwas Straße und mal einen Feldweg geht das sicher, aber Gelände war damals mit den Dingern richtig Arbeit. Alleine schon die Kiste richtig warmgefahren anzubekommen, oder noch besser nach einem Umfaller. Was haben wir da manchmal getreten, auch wenn man irgendwann sämtliche trix und kniffe gekannt hat, 10-20 mal Leer durchtreten und dann hoffen das sie kommt dauert seine zeit und kostet richtig kraft wenn man sowieso schon am kämpfen ist.
      Das Ding ist halt ein Moped aus einer anderen Zeit.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Wenn das Ding fährt und nur die üblichen, bei der LC4 typischen, mahlenden Geräusche macht, nix schlägt und laut klappert, dann scheint der Preis OK .

      Was agileres zu wollen ist nachvollziehbar - sie taugt halt eher um nach Daker zu bügeln als für schnelle Rundenzeiten.

      Das mit dem Ankicken muss man bei der LC4 wollen/können/üben. Die LC4 eines Freundes hat er vom Käufer an ner Tanke auf dessen Heimfahrt zurückgenommen, weil der sie nicht mehr ankriegte, der zweite Käufer wollte sie von Zuhause zurückgeben, aus dem gleichen Grund. Und ich fand dieses Exemplar sprang relativ gut an :teufelgri
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Moin,
      ja das mit dem Starten muß man üben, dann geht das normal ganz gut. Vorausgesetzt der Vergaser ist nicht komplett verstellt oder sogar ausgeschlagen. Allerdings ab und an will auch die sonst immer gut anspringende nicht anspringen. Da haben wir damals dann schon mal immer reihe herum getreten bis die dann gestartet ist. Dabei sind wir zu der zeit alle mit so was durch die Gegend gefahren und kanten die Eigenarten im großen und ganzen. Der Wechsel dann auf die EXC 520 war wie vom LKW zum Fahrrad. Und einfach auf den Knopf drücken viel angenehmer wie Kicken. Dabei war bei der EXC der Kicker wenigstens so angebaut das man sie auch in einer Spurrinne Stehend noch Starten konnte und nicht erst rausheben Musste weil sonst der Kicker auf den Boden kommt bevor man ganz durchgetreten hatte.
      Ja das waren noch Zeiten ^^
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Hallo,


      vielen Dank an euch ! :)

      nun, ich habs bereits gekauft. Bin mehr auf Feldwege\Schotterstraßen und Straßen unterwegs, aber nix wildes und auch keine all zu lange Strecken. Momentan fehlt mir auch das Geld und ich hoffe, dass Reparaturen in naher Zeit mir erspart bleiben !

      Das mit den Kicken ist halt so, wußte ich aber schon. Der Kilometerstand, nunja der letzte Tüvbericht aus 2015 war mit 14 000 km angegeben. Allerdings ist jetzt ein neuer Tacho drin mit etwa 1500 km, weil der ältere den Geist aufgab. Jetzt ist ein Analoger montiert. Der letzte Besitzer, also mein Verkäufer war nur etwa 300 km unterwegs, auf einer Tour in der Toskana. Dort merkte er, dass die Maschine doch etwas zu sperrig ist. Sucht sich nun irgendeine 450er.

      Nun die zeit wird es zeigen, ich kann auch nicht in einem Motor gucken, nur das was man halt so als ein normaler Laie beobachten und prüfen kann. Wie die KTM richtig WARM anspringt, weiß ich nicht kalt springt sie beim 1. mal an.

      Na ich kauf mir noch Schienbeinschoner ;-) , das wird schon. Ich werde meine Erfahrungen damit machen so oder so.