Endurogelände/Events Österreich/Bayern + Ö-Umgebung

      Einerseits wird geschrieben:

      Am 13. Oktober eröffnet der einzigartige Fun-Park seine Pforten – es
      wird dringend empfohlen, sich zeitgerecht zu den jeweiligen Events
      anzumelden.


      Andererseits ist der erste Fahrtag den man sich anmelden kann der 26.10.2018. ?( Anscheinend auch der letzte für 2018.
      Also für einen Tag fast zu weit. Vor allem wennst soweit im vorraus buchen, da fahr ich lieber einen Tag spontan wohin...
      Aber mehr wie einen Tag werdens wohl nicht genehmigt bekommen. Evt. schauens auch wie es im ersten Jahr läuft und sich die Fahrer verhalten...
      Bleibt nur zu hoffen, dass die Fahrer sich auch an die Regeln halten und das Gelände nicht sinnlos gefährden.
      Ansonsten natürlich sehr lobenswert, dass es jemand versucht, was in Österreich sicher nicht einfach ist. Großes Lob an die Macher!
      :thumbsup:

      Stefan16 schrieb:

      Also für einen Tag fast zu weit.


      Naja, geht so. Ich finds nur schade dass man dann nicht gleich 2 Tage fahren kann.

      Stefan16 schrieb:

      Vor allem wennst soweit im vorraus buchen, da fahr ich lieber einen Tag spontan wohin..


      Ich glaub das sieht jetzt schlimmer aus als es ist. Wenn der erste Ansturm vorbei ist, sind bestimmt nicht immer alle 300 Plätze voll. :)

      Jacky schrieb:

      Dadurch steigt (hoffentlich) die Qualität des Tracks..

      Na ja, wie mans sieht. Das Mountain Enduro war letztes Jahr ja so geil, weil der Boden recht jungfreulich war. Fast wie Tiefschneefahren.
      Das wird recht schnell ausgefahren sein.

      Jacky schrieb:

      Schade finde ich dass es immer nur 1 Tag sein wird. Wenigstens ein ganzes Wochenende könntens offen lassen.

      Für mich ist es nicht so weit, aber trotzdem wäre ein ganzes WE und bißerl Fahrerlager-Romantik fein.

      Jacky schrieb:

      Andererseits ist der erste Fahrtag den man sich anmelden kann der 26.10.2018. Anscheinend auch der letzte für 2018.

      So ganz schlüssig und informativ sind die wenigen Informationen auf der Website noch nicht.

      dadüadada schrieb:

      Wie es ausschaut, sind das lauter Wettbewerbe, nix freies Fahren

      Schwer zu sagen, ob es Alles Wettbewerbe sind, oder "nur" freies Fahren auf der STrecke. Von einem Rennen hab ich noch nix gelesen und es steht: 09:00 bis 16:00

      Stefan16 schrieb:

      Vor allem wennst soweit im vorraus buchen,

      Ja, das nervt und jetzt noch schwer zu sagen, welche Events nächstes Jahr sein werden.

      Jacky schrieb:

      Wenn der erste Ansturm vorbei ist, sind bestimmt nicht immer alle 300 Plätze voll.

      Na ja, mit dem Einzugsgebiet und den wenigen Terminen werdens die 300 Plätze wohl meistens voll bringen.
      Nur jetzt zum Beginn, erst Recht den 18er Termin noch und dem ersten 19er Termin wird seeeeehr schnell zu sein. Fürchte, wenn man im April dort fahren möchte, muss man sich die nächsten 1-2 Wochen anmelden.

      Mankra schrieb:

      Na ja, wie mans sieht. Das Mountain Enduro war letztes Jahr ja so geil, weil der Boden recht jungfreulich war. Fast wie Tiefschneefahren.
      Das wird recht schnell ausgefahren sein.


      Der Track wird wohl ziemlich der gleiche sein wie vom ÖEC, von dem her doch schon etwas ausgefahren.

      Jacky schrieb:

      Naja, geht so. Ich finds nur schade dass man dann nicht gleich 2 Tage fahren kann.


      Wenn der Bus voll ist oke, allein würd ich nicht hinfahren.

      Mankra schrieb:

      bißerl Fahrerlager-Romantik fein.


      Find ich auch. Während dem fahren kann man sich eben nicht austauschen.

      Mankra schrieb:

      So ganz schlüssig und informativ sind die wenigen Informationen auf der Website noch nicht.


      Bin gespannt was es kostet.

      Mankra schrieb:

      Na ja, mit dem Einzugsgebiet und den wenigen Terminen werdens die 300 Plätze wohl meistens voll bringen.
      Nur jetzt zum Beginn, erst Recht den 18er Termin noch und dem ersten 19er Termin wird seeeeehr schnell zu sein. Fürchte, wenn man im April dort fahren möchte, muss man sich die nächsten 1-2 Wochen anmelden.


      Denk ich auch. Vor allem Anfang und Ende der Saison ist immer sehr gut gebucht. Man braucht nur auf die ÖEC Saison schauen, Guttaring war schnell ausgebucht, der Hacki und Pramlehen glaub ich bis zum Ende hin nicht, Ötscher ist wieder voll.
      Zu Anfang der Saison denkt halt jeder, es wäre schon jetzt mal zu fahren und zum Ende, scheiße bin ich wenig gefahren, einmal muss ich noch :D
      :thumbsup:

      Stefan16 schrieb:

      von dem her doch schon etwas ausgefahren.

      Und das wird mit 300 Leuten 10 Tage im Jahr nicht besser werden.

      Stefan16 schrieb:

      Bin gespannt was es kostet.

      Steht irgendwo: 50,-
      Bzgl. Red Stag habe ich mich näher erkundigt und abgeklärt. Möchte ich euch nicht vorenthalten, vl ists ja für den ein oder anderen interessant.


      Weil ja auf deren Website gestanden ist offen ab 13. Oktober:

      Eröffnung ist am 26. Oktober (13 war ein Tippfehler ) geplant sind mal die Läufe wie sie auf der Webseite stehen http://www.enduro-extreme.com



      Deswegen dass nur 1 Tagesevents wo man nur fahren kann geplant sind:

      Die Resonanz ist super da es kaum ein vergleichbares Gelände gibt wo man legal im Wald fahren darf in den verschiedensten Schwierigkeitsstufen da uns die Sicherheit der Teilnehmer wichtig ist muss der Event geplant sein damit alles reibungslos abläuft! Melde dich für den 26okt an und lerne das Gebiet kennen. In der mittags Pause werden frische Hirsch Burger gegrillt Getränke gibt es auch


      ....mal sehen wie sich alles entwickelt wenn vermehrt der Wunsch nach einem 2 Tages Event kommt ... wer weiss.



      Hört sich für mich so an dass sie mal abwarten wie das ganze so funktioniert, und ggf. wenns läuft wie geplant 2019 noch paar (evtl 2 Tages?) Fahrtage dazu packen?


      Für Race of Pain/Cazin hab ich uns jetzt doch ins Stovrela eingebucht. Einen kleinen leichten Anhänger bekomm ich auch geborgt, dann zieht's sich da runter nochmal leichter. :thumb:
      Ich hab inzwischen auch ein Mail bekommen:

      55,- Startgebühr.

      Ich bin noch am überlegen, 25. bis 28. Oktober wäre in Bosnien auch wieder ein RB Training in Biograd. Schwere Entscheidung. Einerseits nochmal 4 Tage Kroatien oder den neuen Trail ansehen, wo sicher viele Bekannte zu treffen sind........

      Cazin: Kann doch recht frisch sein, ist sicher angenehmer.

      Stefan16 schrieb:

      Für dich sicher interessant, 1,5h Anfahrt sind sicher oke für diese Strecke!

      Auf alle Fälle, wäre dort wohl fast jedes Wochenende, wenns dauerhaft offen wäre.
      Aber die Überlegung ist halt, 4 Tage Kroatien Mopedfahren, statt einem Tag MountainEnduro....

      Stefan16 schrieb:

      Strecke wird denk ich ähnlich sein wie beim Rennen?

      Wahrscheinlich teilweise.
      Moin Jungs,

      der erste Wettbewerb in AT liegt hinter mir - ÖEC Ötscher!

      Für alle die, denen ÖEC noch nichts sagt (vielleicht die deutschen Mitleser): Am Samstag ist freies Training auf der Strecke. Super Sache für Einsteiger, Kinder, Freundinnen, oder einfach nur viel Spaß auf dem Bike. Am Sonntag muss man muss in einer Zeit von 5 Std. eine vorgegebene Anzahl Runden fahren (diesmal 3 Runden) + jeweils eine gezeitete Sonderprüfung. In der Runde gibt es zusätzlich schwierige Abschnitte, welche umfahren werden können (das gibt dann Strafminuten). Die schwierigen Abschnitte sind auf einem Niveau, dass man in DE nur bei Extrem-Enduros bekommt.
      Der Rest der Strecke war sehr ordentliches und teilweise auch knackiges Enduro mit einem wie ich finde wunderschönen Enduro-Test.
      Am Abend fährt man die SP ein Mal, wodurch die Startreihenfolge festgelegt wird. Zusätzlich gibt es ein freiwilliges EnduroCross-Event mit Preisgeldern und ziemlicher Action am Abend. Irre, was einige da riskiert haben... aber ne gute Show! :D
      Der gesamte Ablauf der Veranstaltung ist absolut unkompliziert. Sehr einfache Anmeldung, keine technische Abnahme, kaum Regularien, keine Lizenz erforderlich - und am Ende bekommt man herrliches und anspruchsvolles Enduro angeboten. Da fragt man sich, warum besonders bei Prädikatsveranstaltungen in DE teilweise so ein Zirkus gemacht wird...
      Als gewöhnlicher Deutscher ist man ohnehin total geflasht, wenn man im Fahrerlager mit wunderschönem Panorama irgendwo im Gebirge steht und einem dann auch noch jemand sagt, dass man dort wirklich ganz offiziell Enduro fahren darf! :D

      Leider waren die schwierigen Abschnitte voll und man musste teilweise sehr lange anstehen. Zudem ging es dort durch viele Felsen hindurch, die ein Fahren sowieso nicht ermöglicht haben. Man musste also häufig warten - Bike einige Meter schieben/ziehen/wuchten/ - wieder warten - wieder wuchten usw. Das hat mir persönlich am Samstag sehr wenig Spaß gemacht, sodass ich diese Teile am Sonntag ganz einfach überhaupt nicht gefahren bin. In der Wertung bin ich damit natürlich weit abgeschlagen wegen vieler Strafminuten gelandet. Hat mich diesmal zum Glück wenig gestört. Ich bin fröhlich die sehr schöne Grundrunde und die superschöne SP gefahren (sogar öfter als ich gemusst hätte) und habe mich einfach über die für mich persönlich ganz guten Sonderprüfungszeiten gefreut. Auch wenn man natürlich fairerweise dazu sagen muss, dass ich die Sonderprüfung mit viel mehr Power fahren konnte, als diejenigen, die sich im schwierigen Teil aufgerieben haben.

      Insgesamt ein supertolles Wochenende und sicherlich nicht unser letztes ÖEC. Noch nicht so perfekt war vielleicht, dass ihr restlichen Jungs alle woanders wart. Würde mich sehr freuen, das nächste Mal einige hier aus dem Forum kennen zu lernen und zusammen eine Runde zu fahren!
      Wenn Dir Ötscher schon so gut gefallen hat, dann werden Dir die anderen Strecken erst recht gefallen.
      Gutaring ist zwar die kürzeste Runde, aber sehr Flowig, schönes Enduro.
      Hacki hat mir in den letzten Jahren nicht so gefallen, das einzige, welches ich (deutlich) hinter Ötscher einstufe.
      Pramlehen hat eine schön lange Runde, bei Regen wird's richtig anspruchsvoll. Und IMHO die geilste SP.
      Und dann das jährliche Highlight: Mountain Enduro. 20km lange Runde mit richtig geilen, steilen Hängen.