Anhänger von Handpumpe auf elektrische Hydraulik umrüsten, wer hat schon mal

      Anhänger von Handpumpe auf elektrische Hydraulik umrüsten, wer hat schon mal

      Hat schon jemand ein Anhänger wo schon eine handbetriebene Kippfunktion besitzt, umgerüstet auf Hydraulikpumpe 12Volt ?
      Die Handpumpe soll bestehen bleiben, wenn die Batterie mal versagt.
      Wie gehen da die Hydraulikschläuche ? Absperrhahn dazwischen, nur wo sinnvoll ?
      Aktuell geht ein Schlauch von der Handpumpe an den Hydraulikzylinder. Ist der Kipper oben und soll abgesenkt werden, wird einfach ein Rad aufgedreht und das Öl läuft retour.

      Sowas soll verbaut werden .https://weber-werke.de/Lowrider-Hydraulik/Pumpen/Hydraulikpumpe-12Volt---7l-Tank-mit-Fernbedienung.html

      Hat schon mal jemand was gebaut und kann Infos geben?
      Danke.
      Tach zusammen :whistling:

      mad ass schrieb:

      Da es ein einfach wirkender Zylinder ist, wirst du nen 3 Wege Ventil brauchen, so das du die Druckleitung drucklos legen kannst indem du das Ventil von der Pumpe auf den Tank umstellen kannst.

      http://www.ebay.de/itm/like/191691928388?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true


      Genau sowas dachte ich mir zu verbauen.
      Nur an welcher Stelle kommt das 3 Wege Ventil?

      Ich dachte so:
      Elektrische Hydaulikpumpe,Batterie bau ich unter den Hänger.

      Nach der vorhandenen Handpumpe wo aktuell die Leitung ab geht, die weg und dort direkt das 3 Wege Ventil drauf. Auf das Ventil dann eine Leitung von der Handpumpe, andere Seite die Leitung zur elektro Pumpe. Der dritte Abzweig vom Ventil auf den Zylinder.
      Ging das so ?

      Aktuell hat die Handpumpe 5 Liter Öl.
      Das elektrische Teil hat 7 Liter.
      Geht 100%.

      So in etwa bekommst du auch von den Firmen nachgerüstet, nur wollen die 1000€ aufwärts .
      Materialpreis schätze ich mal auf ca 400€. Die haben ein Schatten .
      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()

      Du meinst:



      Zylinder

      Handpumpe------------------------------- 3 Wege Hahn ------------------------------------------------- E-Pumpe
      ?

      Die frage ist ob deine Pumpe ein eingebautes Rücklauf Ventil hat, oder ob die nur drücken kann. Aber falls die nen Rücklauf Ventil hat, sollte das gehen

      Perego schrieb:

      mad ass schrieb:

      Da es ein einfach wirkender Zylinder ist, wirst du nen 3 Wege Ventil brauchen, so das du die Druckleitung drucklos legen kannst indem du das Ventil von der Pumpe auf den Tank umstellen kannst.

      http://www.ebay.de/itm/like/191691928388?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true


      Genau sowas dachte ich mir zu verbauen.
      Nur an welcher Stelle kommt das 3 Wege Ventil?

      Ich dachte so:
      Elektrische Hydaulikpumpe,Batterie bau ich unter den Hänger.

      Nach der vorhandenen Handpumpe wo aktuell die Leitung ab geht, die weg und dort direkt das 3 Wege Ventil drauf. Auf das Ventil dann eine Leitung von der Handpumpe, andere Seite die Leitung zur elektro Pumpe. Der dritte Abzweig vom Ventil auf den Zylinder.
      Ging das so ?

      Aktuell hat die Handpumpe 5 Liter Öl.
      Das elektrische Teil hat 7 Liter.
      Geht 100%.

      So in etwa bekommst du auch von den Firmen nachgerüstet, nur wollen die 1000€ aufwärts .
      Materialpreis schätze ich mal auf ca 400€. Die haben ein Schatten .


      ...mit den Preisen das ist der ganz normale Wahnsinn, kürzlich ähnliches gehabt, Ladungssicherung in Transporter einbauen (was spezielles) die Idee hab ich mit gebracht Material sollte 600€ kosten und unterm Strich sollte alles über 2000€ Netto kosten, hab's schlussendlich selbst gelöst (;

      mad ass schrieb:

      Du meinst:



      Zylinder

      Handpumpe------------------------------- 3 Wege Hahn ------------------------------------------------- E-Pumpe
      ?

      Die frage ist ob deine Pumpe ein eingebautes Rücklauf Ventil hat, oder ob die nur drücken kann. Aber falls die nen Rücklauf Ventil hat, sollte das gehen

      Die Elektropumpe hat ein Rückschlagventil, so steht es mal in der Beschreibung.
      Bei der Handpumpe war das so, man kann ein Ventil per Handrad öffnen und schliesen.
      Zum hochpumpen Handrad zu, soll der Hänger runter, einfach das Handrad öffnen und der Hänger geht durch sein Eigengewicht runter.Dann hört man wie das Öl wieder in der Tank zurück läuft.

      Wenn ich das so zusammen baue wie oben geschrieben und ich habe den 3 Wege Hahn zu, ist die Handpumpe blanko gelegt. Das geht.
      Benutze ich aber den Elektro Motor nicht und muß nun mit Hand hoch pumpen, 3 Wege Hahn auf.
      Dann, pumpe ich doch theoretisch mit der Handpumpe mit eigenem Tank , in den Tank vom Elektro Motor ! Oder hat der automatisch durch sein Rückschlagventil zu ?
      Das verwirrt ein wenig .
      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()

      Perego schrieb:



      Wenn ich das so zusammen baue wie oben geschrieben und ich habe den 3 Wege Hahn zu, ist die Handpumpe blanko gelegt. Das geht.
      Benutze ich aber den Elektro Motor nicht und muß nun mit Hand hoch pumpen, 3 Wege Hahn auf.
      Dann, pumpe ich doch theoretisch mit der Handpumpe mit eigenem Tank , in den Tank vom Elektro Motor ! Oder hat der automatisch durch sein Rückschlagventil zu ?
      Das verwirrt ein wenig .


      Stimmt der Hähn müsste stehen =O

      Prinzip Verstanden :thumb:

      Ja die Pumpe hat nen eigenes Ablassventil, da sollte das sogehen wie du es dir gedacht hast.
      Falls der Hänger von einem bestimmten Fahrzeug gezogen wird, würde ich das mit der Batterie lassen und mir strom vom KFZ holen

      Perego schrieb:

      mad ass schrieb:

      Du meinst:



      Zylinder

      Handpumpe------------------------------- 3 Wege Hahn ------------------------------------------------- E-Pumpe
      ?

      Die frage ist ob deine Pumpe ein eingebautes Rücklauf Ventil hat, oder ob die nur drücken kann. Aber falls die nen Rücklauf Ventil hat, sollte das gehen

      Die Elektropumpe hat ein Rückschlagventil, so steht es mal in der Beschreibung.
      Bei der Handpumpe war das so, man kann ein Ventil per Handrad öffnen und schliesen.
      Zum hochpumpen Handrad zu, soll der Hänger runter, einfach das Handrad öffnen und der Hänger geht durch sein Eigengewicht runter.Dann hört man wie das Öl wieder in der Tank zurück läuft.

      Wenn ich das so zusammen baue wie oben geschrieben und ich habe den 3 Wege Hahn zu, ist die Handpumpe blanko gelegt. Das geht.
      Benutze ich aber den Elektro Motor nicht und muß nun mit Hand hoch pumpen, 3 Wege Hahn auf.
      Dann, pumpe ich doch theoretisch mit der Handpumpe mit eigenem Tank , in den Tank vom Elektro Motor ! Oder hat der automatisch durch sein Rückschlagventil zu ?
      Das verwirrt ein wenig .


      Das im Ebay Link ist ein 3-Wege Umschalthahn ! die sollen auch nur aus der Mitte mit Druck beaufschlagt werden, bei dem geringen Arbeitsdruck wird das kein Problem machen, rechne aber im schlimmsten Fall damit, das der Hahn intern undicht werden kann!!

      ansonsten für deine Anwendung:
      Du schaltest vom linken abgang auf die mitte, wenn du den Griff drehst schaltest du vom rechten Abgang auf die Mitte. Es besteht also NIE eine Verbindung zwischen den beiden Pumpen !

      ;-)

      MfG Karsten

      mad ass schrieb:

      Die auf der Seite mit deiner Pumpe haben da aber auch nen Hahn, der für genau deine Anwendung gedacht ist, der sollte von 2 Seiten druck abkönnen

      Hab den auch gesehen, aber erst nach meiner Bestellung von der Elektropumpe :whistling: .
      Ich verbau mal das Teil und dann ist das gleich besorgt, ich denke so ein Hahn sollte gehen.
      "Oerf" schreibt das verständlich, so mach ich das.

      Dein Vorschlag, keine extra Batterie zu verbauen. Mach ich nicht. Ich denke da ist die Verkabelung nicht ausgelegt beim Auto und das Teil geht evt. in Flammen auf.
      Batterie soll eine 66 AH aufwärts an den Elektromotor laut Prospekt .
      Tach zusammen :whistling:

      Perego schrieb:


      Dein Vorschlag, keine extra Batterie zu verbauen. Mach ich nicht. Ich denke da ist die Verkabelung nicht ausgelegt beim Auto und das Teil geht evt. in Flammen auf.
      Batterie soll eine 66 AH aufwärts an den Elektromotor laut Prospekt .


      Ähhm ja volle zustimmung, besser nicht oder Kabelstrang von der Batterie legen X/
      Hänger ist schon eine Zeit umgebaut und im Einsatz.
      Hier mal ein paar Bilder evt. will jemand das ja auch mal machen.
      Materialpreis mit allem drum und dran 440€.
      Elektro Pumpe mit Fernbedienung.
      Hydrauliköl.
      Dreiwegehahn.
      Batterie.
      Batteriekasten.
      Zwei Kabel von Batterie zur Pumpe.

      Ich mach noch eine Batterietrennklemme an die Batterie, um die blanko zu legen, über die Zeit wo ich keine Kippfunktion brauch.
      Ein Batterieladestecker wird auch noch kommen.
      Einbau war easy, weil da gibts nichts groß zu machen. Zusammenstecken und fertig.
      Zwei kurze Schläuche habe ich mir machen lassen von ca. 40cm. Der Hauptschlauch wo vorher dran war, konnte sogar genau so übernommen werden.
      Das größte war eine Blechwanne für das ganze Zeugs drauf, habe ich aus Riffelblech gemacht und so Gummipolsterung drauf.
      Ich habe nun alles unter den Hänger versteckt, so sieht man das nicht und es kommen keine Beschädigungen dran.
      Die Fernbedienung hat zwei Magnete und kann dann bei mehrmals Gebrauch außen angehängt werden. Später kommt die wieder in Ihre Halterung unter den Hänger.
      Mit dem Hahn kann dann umgestellt werden, entweder per Hand oder elektro Pumpe.
      Hier ist aber Vorsicht geboten!.
      Wenn z.b. mit dem elektro Motor der Hänger hochgepumpt wird, geht das Hydrauliköl vom großen Behälter in den Zylinder. Würde man nun den Hahn umlegt auf Handpumpe, geht das Öl in den kleinen Behälter von der Handpumpe. Das würde überlaufen ! Geht also nicht. Entweder Handpumpe oder elektro Pumpe , dann passt das.

      Hier ein paar Bilder.
      Dateien
      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()

      TAKI schrieb:

      Wie sind deine Erfahrungen, ist ja schon eine Weile her.
      Stehe jetzt vor dem selben Problem und würde gern auf Erfahrungen zurück greifen.
      Eventuell auch link Lieferant von der Pumpe.
      Danke

      Sorry, habe das nur durch Zufall gesehen, daß jemand was fragt.
      Am besten immer eine PN senden, dann sieht man das auch !

      Meine Erfahrungen dazu.
      Es geht alles bestens und ist ca. 3/4 im Jahr fast täglich im Einsatz jedes Jahr.
      Batterieverbrauch minimal . Lade wenn´s hoch kommt, zweimal im Jahr und das nur als Vorsicht und das die Batterie neues Futter bekommt.
      Prima ist auch der Standplatz, da kommt kein Wasser hin. Staub ja, aber nichts wildes. Sieht eigentlich noch so aus wie beim Einbau.
      Ich mach mal später ein paar Bilder, wenn ich den Hänger da habe.

      Wenn ich daran denke, was das war mit hoch pumpen von Hand in gebückter Haltung. Voll verrückt sowas.
      Vom Zeitvorteil ganz zu schweigen.

      Ich habe das eigentlich viel zu spät umgebaut.
      Würde ich sofort wieder machen und zwar direkt nach dem Hängerkauf.
      Rechnung müßte ich suchen von der Pumpe, wo ich die her hatte.
      War ein ganzes Set. Gab es mit verschieden größen und stärken. Stand glaub ich auch die Hängergröße dran.

      PS: Gibt es auch zusätzlich mit Funkbedienung und abschliesbar !

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()

      Von dem habe ich die Hydraulik. Gibt aber etliche andere .
      https://weber-werke.de/Hydraulikpumpen/Hydraulik-Pumpen-Zubehoer/Hydraulikpumpe-12Volt---7l-Tank-mit-Fernbedienung.html

      Aktuelles Bild.
      Der Hänger steht immer draußen. Hat aber ein Stahlboden. Von oben kommt da nichts dran.
      Unten habe ich wie eine Wanne, ein Riffelblech eingebaut. Da kommt nichts von unten. Der Boden passt ganz einfach in die U-Profile vom Hänger, bisschen aufkanten und alles fest einkleben. An zwei Ecken habe ich ein Loch gelassen, wenn wirklich mal Wasser rein kommt, daß es dort heraus läuft.
      Das einzigste, wenn es staubt, kann oben minimal Staub durch ziehen. Mach ich einmal im Jahr sauber und sieht dann so aus wie auf dem Bild.
      Ist ein 3 T Hänger.
      Schätze 4-5 sek. ist der Hänger angehoben . Die Hydraulik wo ich dran habe ist recht stark, der Motor hat aber null mühe. Zieht von Anfang bis Ende locker durch, auch richtig richtig voll geladen.
      Bei ablassen öffnet ja nur ein Magnetventil den Ölfluss, kann also kaum Strom verbrauchen.
      Die Bedienung habe ich unter dem Hänger versteckt. Sieht man nicht, wenn der Kipper unten ist.
      Seitlich kann ich unten drunter greifen und die Bedienung heraus holen.
      Geht prima.
      Funk im Auto vorne wäre natürlich nochmal cooler, weis aber nicht wie anfällig sowas ist.
      Bin sehr zufrieden damit wie es bei mir ist.
      Dateien
      Tach zusammen :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Perego“ ()