KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

      Neu

      mazeoldf schrieb:

      erhard schrieb:

      Ruhig, ruhig!
      Es geht hier offenbar ja nicht darum, welcher Untersatz für einen Anfänger am besten wäre, sondern es soll eine 300er vom Anfänger bewegt werden (wahrscheinlich ist das Mopped eben schon vorhanden).


      Ganz entspannt, ruhig bin ich fehlte ggf. ein ;-). die 300er TPI ist vorhanden. Hat knapp 1BH und der Kollege muss jetzt erstmal, vom Arzt verordnet, 2-3 Wochen pausieren. Das Kind ist quasi im Brunnen und es wird nach Möglichkeiten gesucht den Einstieg zu erleichtern. Ich gehe davon aus, das die 300er nach 10-15BH passt, deshalb ist auch eine einfache Lösung bevorzugt.


      Die grüne feder in die ALS verbauen und/oder an der Messingschraube (die mit dem Innen-4-kant) drehen, dass die ALS möglichst lange geschlossen bleibt.
      Dazu ist diese nach innen zu drehen. Empfehlung: immer 1/2 Umdrehung nach innen, dann fahren und ggf weiter nachjustieren. Wichtig ist vorher eine Markierung zu setzen, sodass die Originaleinstellung wieder ermittelt werden kann. Ich empfehle auch ein Protokollieren mittels Zettel + Stift.
      Staplerfernfahrt: Halle-Hof-drehst´n

      Neu

      Erzi schrieb:

      mazeoldf schrieb:

      erhard schrieb:

      Ruhig, ruhig!
      Es geht hier offenbar ja nicht darum, welcher Untersatz für einen Anfänger am besten wäre, sondern es soll eine 300er vom Anfänger bewegt werden (wahrscheinlich ist das Mopped eben schon vorhanden).


      Ganz entspannt, ruhig bin ich fehlte ggf. ein ;-). die 300er TPI ist vorhanden. Hat knapp 1BH und der Kollege muss jetzt erstmal, vom Arzt verordnet, 2-3 Wochen pausieren. Das Kind ist quasi im Brunnen und es wird nach Möglichkeiten gesucht den Einstieg zu erleichtern. Ich gehe davon aus, das die 300er nach 10-15BH passt, deshalb ist auch eine einfache Lösung bevorzugt.


      Die grüne feder in die ALS verbauen und/oder an der Messingschraube (die mit dem Innen-4-kant) drehen, dass die ALS möglichst lange geschlossen bleibt.
      Dazu ist diese nach innen zu drehen. Empfehlung: immer 1/2 Umdrehung nach innen, dann fahren und ggf weiter nachjustieren. Wichtig ist vorher eine Markierung zu setzen, sodass die Originaleinstellung wieder ermittelt werden kann. Ich empfehle auch ein Protokollieren mittels Zettel + Stift.


      Hast du das mal selber getestet? Wird das Gemisch fett? = Sabber am Auspuff?
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/