KTM 2018 Zweitakter m. Einspritzung?

      Jede Erhöhung der rotierenden Masse nimmt den Motor seine Spritzigkeit. Aber an der Kurbelwelle wirkt ein Zusatzgewicht am stärksten. Durch die Untersetzung müsste es zum Beispiel an der Kuppöung bei der gleichen Wirkung schwerer werden.

      Theoretisch könnte man auch den Hinterreifen mit Wasser füllen, macht aber keiner aus anderen Gründen.... :D
      GSNO Geländesport Nordost

      mazeoldf schrieb:

      mal abgesehen vom Verkauf und Neukauf. Welche Möglichkeiten seht ihr, eine 20er 300 TPI etwas zu zähmen bzw. zu "drosseln" im Sinne von einsteigerfreundlich abzustimmen?




      hat der Simson Tuner nicht erzählt, dass er eine X-trainer Birne an eine 300er adaptiert hat?
      baut das mal um - diese Konfiguration würde mich auch interessieren :D

      gerade gestern hab ich mit einem KTM Mechaniker gesprochen
      er meinte die 300 ließe sich ruhiger fahren als die 250_2T, nicht so nervös, naja das ist eine alte Weisheit für erfahrene Fahrer
      was sagst du zum Vergleich 300/250?





      wuddy-ktm schrieb:

      könnte man auch den Hinterreifen mit Wasser füllen

      man könnte den Hinterreifen auch mit einem schweren Schaumstoffring füllen, der würde nämlich nicht auslaufen
      das hätte nebenbei den Vorteil, dass man keinen Platten mehr bekommen kann
      ich glaube, ich melde ein Patent dafür an :thumbsup: !

      doomi schrieb:

      Hat jemand zufällig das Schrauberhandbuch für exc 250/300 tpi my 2019 und könnte mir helfen ?
      Ich müsste wissen mit welchem Drehmoment die Hutmutter vom Fliehkraftregler der Als die das Wasserpumpenrad hält, angezogen wird. Und ob mit oder ohne Schraubensicherung ?
      Danke im Vorraus.


      6 Nm (Loctite 243)

      mazeoldf schrieb:

      Welche Möglichkeiten seht ihr, eine 20er 300 TPI etwas zu zähmen bzw. zu "drosseln" im Sinne von einsteigerfreundlich abzustimmen?


      ​Das Einfachste ist doch der Zündkurvenstecker ausstecken. Dann ist der Motor im "Traction Map" und reißt nicht ganz so extrem weg.

      ​Die Schwungmasse hatte ich in meiner 250 18, sollte es da nochmals ne Neuauflage geben wäre ich an 2 Stück interessiert.

      skywalker2381 schrieb:

      Etwas zähmen kann man sie mit einer Zusätzlichen Schwungmasse auf dem Polrad. Aber für einen Anfänger würde ich doch eher ein anderes Motorrad empfehlen..


      Ist ein Ansatz, aber nicht so einfach umzusetzen ...

      softes Mapping ist wohl per Stecker "aktiviert". Luftfiltereinsatz aus dem Drosselkit oder sogar Drossenbirne sind auch Ideen, aber ob die Fuhre dann noch gescheit läuft ?(

      man könnte auch die Birne kaltverformen :D :whistling: da müsste ich nur 1-2-3h damit fahren :D

      erhard schrieb:

      Schwungmasse auf die KW ist nett. Aber einfach untertourig fahren fertig. geht wunderbar mit einer 300er


      Den Tip ordne ich allgemein als "Internetgeschwätz" ein - nimm es nicht persönlich. Es können sich gerne alle eine 300er zulegen und einfach weniger gas geben! Macht das einfach und dann gerne im Internet auswerten was für geile Maschinen bewegt werden :thumbsup: Grenzgängeraufkleber drauf fertig - ich weiß, dass für einen Anfänger weniger mehr ist.

      mazeoldf schrieb:

      erhard schrieb:

      Schwungmasse auf die KW ist nett. Aber einfach untertourig fahren fertig. geht wunderbar mit einer 300er


      Den Tip ordne ich allgemein als "Internetgeschwätz" ein - nimm es nicht persönlich. Es können sich gerne alle eine 300er zulegen und einfach weniger gas geben! Macht das einfach und dann gerne im Internet auswerten was für geile Maschinen bewegt werden :thumbsup: Grenzgängeraufkleber drauf fertig - ich weiß, dass für einen Anfänger weniger mehr ist.


      Ruhig, ruhig!
      Es geht hier offenbar ja nicht darum, welcher Untersatz für einen Anfänger am besten wäre, sondern es soll eine 300er vom Anfänger bewegt werden (wahrscheinlich ist das Mopped eben schon vorhanden). Und da würde ich sagen - halb so schlimm! (Hab selber mit einer 650er begonnen - nicht ideal, aber gut genug dafür Lust zu bekommen und richtig weiter zu machen)
      Ein Gasgriff mit variablem Anschlag wäre noch ein Vorschlag. Sowas hatten wir an einem Kindermotorrad dran ob es das für die 300TPI gibt? Keine Ahnung.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      Ruhig, ruhig!
      Es geht hier offenbar ja nicht darum, welcher Untersatz für einen Anfänger am besten wäre, sondern es soll eine 300er vom Anfänger bewegt werden (wahrscheinlich ist das Mopped eben schon vorhanden).


      Ganz entspannt, ruhig bin ich fehlte ggf. ein ;-). die 300er TPI ist vorhanden. Hat knapp 1BH und der Kollege muss jetzt erstmal, vom Arzt verordnet, 2-3 Wochen pausieren. Das Kind ist quasi im Brunnen und es wird nach Möglichkeiten gesucht den Einstieg zu erleichtern. Ich gehe davon aus, das die 300er nach 10-15BH passt, deshalb ist auch eine einfache Lösung bevorzugt.
      Dann mach doch einen " Anschlag " an die Drosselklappe . Wenn möglich von außen wenn das geht . Zum Gas max einstellen wie bei den Minibikes .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      leislauer schrieb:

      Dann mach doch einen " Anschlag " an die Drosselklappe . Wenn möglich von außen wenn das geht . Zum Gas max einstellen wie bei den Minibikes .

      Warum nicht am Gasgriff?
      https://mobil.atv-teile.de/quad-shop/products/de/lenker/gasgriff-domino-einstellbar.html
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Denke man kann in dem Fall einen weglassen. Eine Rückstellfeder hams ja. Wurde ja auch bei 4T gelegentlich gemacht.
      Gut finde ich das aber eigentlich auch nicht.
      Aber einen Desmodromischen Zug mit Anschlag konnte ich auf die Schnelle nicht googeln
      ;-)
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      mazeoldf schrieb:

      mal abgesehen vom Verkauf und Neukauf. Welche Möglichkeiten seht ihr, eine 20er 300 TPI etwas zu zähmen bzw. zu "drosseln" im Sinne von einsteigerfreundlich abzustimmen?


      1) Wie Freerider350 schon schrieb. Mapping/ Stecker aus/stecken. * Wenn kein Map Switch vorhanden ist, unterm dem Tank den Map Stecker trennen, dann bist du im zahmeren Mapping.
      2) Massnahme, du kannst den Drehgriff ( grauer Einsaz ) bearbeiten. Mein Kumpel hat den Gasweg künstlich verlängert , in dem er mit einem kleinen Fräser den Umfang in dem der Gasseilzug geführt wird verringert hat.
      Der Effekt ist jetzt , das du mehr am Gasgriff drehen mußt und dadurch versehendl. "Whisky- Thottel " erschwert wird.
      3) Vorne 14er Ritzel drauf lassen


      Welche Birne ist verbaut ?
      Die orginale ist gut für hohe Drehzahl
      Die Gnarly ist sehr anzugsstrak im Drehzahlkeller.