Husqvarna TE 250 2011 E-Start und kick Probleme

      Husqvarna TE 250 2011 E-Start und kick Probleme

      Hallo zusammen,

      Ein Kumpel von mir hat eine Husqvarna te 250 die sich irgendwie beim Starten sehr komisch verhält. Wenn sie kalt ist springt sie aufn ersten drücker an, auch wenn man sie nachm fahren 10-15min stehen lässt. Allerdings bekommt man sie nur mit dem Kickstarter überhaupt nie zum laufen und der E-Starter dreht nicht mehr durch wenn man sie z.B. mal abgewürgt hat. Wenn man dann den E-starter drückt und kickt läuft sie immer sofort an. Batterie ist bereits eine neue drin hat aber nichts an der Sache geändert, die Benzinpumpe surrt auch immer schön... Kennt da jemand vielleicht ne Fehlerquelle?
      Gefühlsmäßig würde ich eher auf was mit der Elektrik oä. tippen, sie springt ja mit kick und E-Start wirklich immer sofort an. Aber ich lass ihn trotzdem mal den Autodeko und das Ventilspiel überprüfen.
      Ist ja bereits mit Einspritzung die Kiste, also nach mehr als nur Dreck kann man da ja eigentlich nicht wirklich gucken oder?
      ich geh mal davon aus, daß es ne Husky ist u noch keine ktm. Die Motoren hatten ein Problem m d Anlassertrieb. Ruf mal beim Händler an und frag danach. ZB bei Mxtreme oder Zupin, die kümmern sich noch um die Alten Huskys.
      Probier mal, den estarter zu betätigen und gleichzeitig den Kicker runter zu drücken. Dann sollte sie sofort laufen.

      Warum sie mit d Kicker allein nicht anspringt, dem sollte man auch nachgehen (s. Vorredner)
      Gruß engl

      Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel...

      Hm,

      eventuell reicht die Masse des Polrades nicht aus, um den Kickimpuls - Anlasserimpuls zu einer vollständigen Zündung zu bewegen.
      Der Impuls ist zu schwach, dass die elektonische Zündung den nicht umsetzt, sprich einmal funkt und dann stellt sich die Zündung wieder auf aus weil sie den Startvorgang nicht wahrnimmt.
      Kenn ich aber nur von den Crosmodellen mit den leichten Polrädern, wurde dort meist erfolgreich mit Endurozündung oder mehr Gewicht auf dem Polrad behoben.
      Trifft als Beschreibung aber auf dein Problem zu
      Praktisch werden ist schwierig, wir sind hier in einem Internetforum!!! :teufelgri

      Handwerker bauten die Arche Noah, Ingenieure die Titanic!

      Sucram schrieb:

      Hm,


      Kenn ich aber nur von den Crosmodellen mit den leichten Polrädern, wurde dort meist erfolgreich mit Endurozündung oder mehr Gewicht auf dem Polrad behoben.

      Ich steig hier mal ein, auch wenn es 2 1/4 Jahre her ist.

      Wie würde man denn soetwas realisieren. Mehr Schwungmasse zusätzlich, und das auch noch zusätzlich. Ankleben wird wohl nicht gehen.
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst