Mit der Enduro auf der Motocross-Strecke?

      Mit der Enduro auf der Motocross-Strecke?

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und habe eine Frage, bzw. benötige Eure Meinung.
      Zuerst aber eine kleine Vorstellung:
      Ich komme aus der Nähe von Aachen und fahre seit 2003 Motorrad. Seit 2011 auch im Gelände, immer mit dem Ziel, Motocross zu fahren.
      Begonnen habe ich mit einer gebrauchten und sehr verranzten KTM EGS 300 2-Takt. Nach viel Körperlicher Tortour habe ich die Maschine dann zuhause geparkt
      und mir Ende 2012 eine KTM SX-F 350 Cairoli Edition gekauft, die ich immer noch habe. (Tolles Teil). Auf Strecken in NRW und vor allem auch Holland und Belgien
      bin ich seitdem häufig unterwegs. Allerdings nimmt die Häufigkeit stetig ab (berufliche Gründe, wenig Zeit)
      Da meine SX-F eine Straßenzulassung hat :D habe ich einige Teile einer EXC Enduro verbaut. Dazu zählen neben der komplt. Beleuchtungseinrichtung auch
      Handschützer, Seitenständer, Motorschutz und etwas weichere Reifen.
      Seit ca. 2 Jahren zieht es mich immer mehr in Feld, Wald und Wiesen sowie in verschiedene Enduro-Parks in Belgien. In Deutschland, NRW leider noch nicht,
      da es hier scheinbar so gut wie keine Parks gibt. :(
      Zusammenfassend spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken, meine SX-F zu verkaufen, und mir eine (gleichwertige) Enduro zu kaufen. Mir schwebt z.B. eine 350 EXC-F vor.


      Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:
      Da ich das Motocross fahren nicht gänzlich aufgeben möchte, würde ich gerne wissen, ob von Euch jemand seine Enduro auch ab und zu auf einer Motocross-Strecke bewegt,
      und mir dazu einen kleinen Erfahrungsbericht geben kann.
      Auf den Strecken, auf denen ich fahre, habe ich bereits mit ca. 3 oder 4 Leuten gesprochen, die eine mittelschwere 4-Takter Enduro dort bewegt haben. Allesamt
      vom Fahrkönnen Fortgeschrittene, so wie auch ich mich selbst einschätze.
      Die bisherig gehörten Erfahrungen mit Enduro auf MX-Strecke lagen zwischen Schulnote 3+ und 2+, was bedeutet, dass mir jeder bisher gesagt hat, dass das
      überhaupt kein Problem sei und wirklich gut zu fahren ist.

      Klar ist eine Enduro etwas "wippiger" auf der Strecke, gerade auf hartem Boden, weil die Umlenkung fehlt. PDS soll auf hartem Boden ja etwas "nervöser" argieren.
      Aber wie ist es, wenn man das Fahrwerk etwas straffer stellt?
      Ist eine Enduro bei Aufteilung Enduro / Motocross = 70% / 30% das richtige Motorrad? ?(

      Ich habe in Zeitschriften auch schon von Profi-Endurofahrern gelesen, die Motocross-Maschinen mit Enduro-Setup fahren.

      Wie ist hier Eure Meinung? ?(

      Liebe Grüße, Dako
      Geht, fahre selbst mit einer EXC, fahrwerk wurde angepasst (federn + setup) wird von vielen meiner kollegen so gehand habt !
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      mach ich seit rund 10 Jahren so. Nein, nicht perfekt, aber geht ohne Frage gut.
      Federn anpassen, geht via eBay einigermaßen günstig, je nach Baujahr und Speed vielleicht Setup, ansonsten nur Clicker anpassen.
      Würde ich nur MX fahren, würde ich mir sofort ein MX-Mopped holen, aber beides gewollt, daher Enduro.
      Gruß, Kai
      Ich würd mir nie was anderes als ne Enduro kaufen. Selbst wenn ich ausschliesslich auf Mx Strecken unterwegs wäre , ggf. Ein endurosierter Crosser.
      In den Nuller Jahren bin ich mit Enduros KTM 400 Supercomp,520 er exc und ccm 604 jeweils eine Woche in Leutershausen gefahren und hatte mächtig spass
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      STOPPT DEN PAKT !
      Hallo zusammen,

      vielen Dank für die Ehrlichen Antworten. Das hilft mir schon sehr weiter!

      @ Kai: Genau, die SX-F ist zu aggressiv, zu lang übersetzt, zu hart und auch ein bisschen Schade zum Enduro fahren. (die steht wirklich noch mega-top da).

      Ich denke meine Entscheidung ist gefallen. Es sagen mir so viele Leute, dass man mit der Enduro auch im fortgeschrittenen MX-Bereich Spass haben kann, und so wenig,
      dass eine MX "super toll" beim Enduro fahren ist, so dass es wohl die bessere Entscheidung ist.
      Ich fahre mir Samstag Vormittag die 350er EXC anschauen, und am frühen Abend kommt der potenzielle Käufer für die SX-F.
      Ich halte Euch auf dem Laufenden!

      Bis dahin eine schönen Abend.

      Gruß, Daniel

      Mit der Enduro auf der Motocross-Strecke?

      @tldrider:
      Das weiß ich ja noch gar nicht. Bin ja bisher nur Umlenkung gefahren, selbst meine damalige alte EGS 300 hatte noch die Umlenkung. Vielleicht stelle ich ja fest, dass ich mit PDS gut klar komme.

      @Pustefix: steht für 4.700,-€ im Netz, Nachfrage ist unerwartet hoch...

      Mit der Enduro auf der Motocross-Strecke?

      Eine Frage habe ich zu den EXC allgemein noch:

      Ich gehe mir ja Samstag eine EXC anschauen. Worauf ich dabei achten muss, weiß ich im groben und ganzen. (Radlger, Lenkkopflager, Bremsen, Kette&Ritzel, trockene Tauchrohre Gabel usw...)

      ABER: der Eigentümer sagte mir schon jetzt, dass seine EXC keinen Lüfter hinter dem kühler hat. Stimmt das? Hat nicht eigentlich JEDE neuere Enduro Lüfter hinter den Kühlern???

      Gruß, Daniel

      Dako125 schrieb:



      ........
      ABER: der Eigentümer sagte mir schon jetzt, dass seine EXC keinen Lüfter hinter dem kühler hat. Stimmt das? Hat nicht eigentlich JEDE neuere Enduro Lüfter hinter den Kühlern???

      Gruß, Daniel

      Die waren erst ab 2014 serienmäßig an bord.
      Davor war der Lüfter glaube ich nur an den 6days modellen