Welches Technomousse!?

      Welches Technomousse!?

      Moin Leute,

      wollte mal hören, ob jemand mit dem Technomousse Soft teilweise auch Xtreme genannt (das weiße), Erfahrungen hat?

      Bisher fahre ihr das normale Enduro Technomousse. Jedoch finde ich es sehr hart. Mein Einsatzgebiet sind größten Teil 2 und 3h Endurorennen. Fahre aber zum Traning auch gern Crossstrecken und hätte deshalb Angst, dass das softe zu "soft" wird.

      MfG Arne
      Das normale Enduro Mousse lässt doch nach 10-15h deutlich in der härte nach und hält sich dann ziemlich lange bei gefühlten 0,4-0,5 bar im warmgefahrenen Zustand im 140er Reifen.
      Das soft hat ja von Anfang an nur um die 0,5bar, das ist dann nach wenigen Stunden noch deutlich weicher und hält auch nicht so lange wie das normale.
      Für MX ist ja schon das Enduro Mousse zu weich. Da wirst du mit dem soft nicht glücklich werden.
      Seltsam.
      Das hab ich so noch nie gehört.
      Was fährst du denn für Reifen?
      Das harte Gefühl kann auch an einer harten Karkasse der Reifen liegen.
      Einige MX Reifen sind schon sehr hart.
      In Enduroreifen mit weicher Karkasse ist das Techno Mousse nach dem einfahren eigentlich recht weich.
      Zu mindest bei mir und auch bei denen die ich kenne die es auch fahren.
      Ah ha!
      Der AC10 ist ein dermaßen steifer Hund den kann man auch ohne Luft fahren und er fühlt sich hart an.
      Eigentlich kein guter Reifen fürs Enduro.
      Beim MX geht der noch.
      Probier doch mal die klassischen FIM Reifen von den bekannten Herstellern.
      Damit funktioniert auch das Enduro TechnoMousse.
      Das weichere Mousse würdest du im AC10 auch nicht merken.
      FIM/ Enduro Reifen haben generell weichere Karkassen als MX Reifen.
      Aber auch hier gibt es noch Unterschiede in der Härte zwischen den einzelnen Herstellern.
      Man muss halt ein wenig probieren was einem am beten liegt.

      Doc Brown schrieb:

      Hab einmal Technomousse gekauft, habs bereut. Im Vorderreifen war es innerhalb kürzester Zeit viel zu weich ...


      Sag ich ja.
      Wird sehr schnell weich aber hält dann das Niveau ziemlich lange.
      Weiche Reifen/ niedrigen Luftdruck muss man mögen.
      Gerade am Vorderrad trifft man mit wenig Luftdruck die Spuren bei höherem Tempo nicht so präzise.
      Ist alles sein wenig Geschmackssache.

      donktm schrieb:



      Sag ich ja.
      Wird sehr schnell weich aber hält dann das Niveau ziemlich lange.
      Weiche Reifen/ niedrigen Luftdruck muss man mögen.
      Gerade am Vorderrad trifft man mit wenig Luftdruck die Spuren bei höherem Tempo nicht so präzise.
      Ist alles sein wenig Geschmackssache.


      So ist es, beim Wegfahren passt's, paar Minuten später ist es zu weich. Ich fahre hinten oft sehr weich, aber vorne ist alles unter 0,6 nicht so mein Ding, ich habs vorne gern härter...
      Es wird zum einen weicher, zum anderen Schrumpft es aber auch bzw passt seine Form extrem dem Reifen und der Felge an und wird am Umfang/ bzw. der Aufstandsfläche schön breit. Ich staune immer wieder darüber wie viel Grip das erzeugt wenns eingefahren ist, gerade im Gegensatz zu Schlauchreifen mit gefühlt weniger oder gleichem Luftdruck.
      Der Reifen klebt regelrecht am Boden.
      Und nein, trotz oder gerade wegen der Formänderung rutscht der Reifen nicht in die Felge, sondern das Mousse sitzt quasi wie ein Keil im Reifen und hält die Flanken fest.

      Mankra schrieb:

      Also net weich, sondern klein.
      Das ist auch ein Schmarrn, wenn dann wieder der Reifen ins Felgenbett rutscht.

      Mit Haltbarkeit hab ich wenig Probleme, scheinbar verwend ich genügend Gel.


      Also ich kann nicht sagen warum, aber das Techno ändert seine Konsistentz. Beim Wegfahren hart, bissel später batzweich.
      Ich verwende das Mousse-Gel exzessiv. Klar ist eine Schweinerei beim Wechseln und das Reinigen dauert länger als die Montage, aber mein Mousse hält doppelt so lange wie das fast ungeschmierte meiner Bekannten.
      Moin,
      also ich habe letztes Jahr 2 Michelin komplett zerlegt, beide aufgerissen und zerbröselt. Na gut, langer wie 1 Jahr waren die sicher alt und auch einige stunden im Einsatz, aber ich habe ein ganz altes Mouse was ich mal gebraucht gekauft habe was immer noch besser ausschaut wie etliche die ich danach gekauft habe. Wobei ich da den Hersteller nicht weiß. Aber anscheinend hat die Haltbarkeit von den Dingern in den Letzten Jahren nachgelassen und das auch bei Michelin. Insgesamt kann ich mich zwar nicht beschweren, da die Dinger bei mir immer noch länger halten wie vom Hersteller angeben, aber halt nicht mehr so lange wie früher. Da darf wohl irgendwas was Früher drin war nicht mehr verwendet werden.
      Wobei die Dinger auf der Etappe natürlich auch manchmal ziemlich leiden müssen weil man ja doch schon mal Zügig unterwegs ist, halt je nach Zeiten und Strecke.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Ich habe seit Kurzem den "normalen" Technomousse hinten in meiner TM. Ich habe den Mitas C18 SL ( Mega-reifen vom Grip im extremen Enduro ) drauf. Leider ist seit dem Einbau des Mousse der Vorteil der sehr weichen Karkasse etwas verloren gegangen. Nach ca. 10 Std. fahren ist er immer noch sehr hart ......

      Hoffe das ändert sich noch , da der Mitas mit Schlauch und wenig Luft der absolute Hammer war :)