Motocross illegal im Wald.....das kann passieren :

      er hat wohl eine Menge gebrochener Rippen, ein offenen Beinbruch und einen Wirbelbruch.. ich möchte gar nicht mir vorstellen wie man sich in so einer Situation fühlt wenn ein Tuareg sich über den eigenen Körper abrollt.. was für eine irre Scheixxe!!

      Heretic schrieb:

      er hat wohl eine Menge gebrochener Rippen, ein offenen Beinbruch und einen Wirbelbruch.. ich möchte gar nicht mir vorstellen wie man sich in so einer Situation fühlt wenn ein Tuareg sich über den eigenen Körper abrollt.. was für eine irre Scheixxe!!


      ... und was hierdurch für bleibende körperliche und psychische Schäden bleiben.

      Weis man denn schon was von dem Jäger, hat der sich inzwischen noch mal zu Wort gemeldet bzw. was sagt die Staatsanwaltschaft?
      __________________

      Als Gott realisierte das nicht alle Menschen fähig sind Motorrad zu fahren erfand er Fussball für den Rest.
      Downhill - because golf and football only require one ball.
      Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.

      Stell Dir vor Du drückst und alle drücken sich... http://www.lfv-bayern.de/cms/fwaktionswoche/2011/
      mein Onkel war Tiefbauer wurde mal beim zusammenbrechen des Grabens bis zum Hals verschüttet, in letzter Sekunde gerettet. Hüfte gebrochen, Brustkorb deformiert. Er hat nie wieder im Tiefbau angefangen. so viel zu psychischen Schäden. da wird ein Leben zerstört NUR weil ein anderer seinem Hobby mal nicht nachgehen konnte.
      Ist zwar nicht legal im Wald zu fahren, jedoch gehören zu solchen Situationen immer zwei.

      " Wildcrosser im Wald " da wird immer ein Hype drum gemacht, wobei ich persönlich schon den Titel
      als voll daneben finde...

      Stellt euch mal vor ihr fahrt legal auf einer ausgewiesenen MTB Strecke im Harz und ein Quer über den Weg gespanntes Drahtseil schneidet dir den Kopf ab .
      Gottseidank war es ca 50 cm tiefer gespannt , aber trotzdem gab es schwerste Verletzungen ...
      Echt komisch das man darüber nichts im Web lesen kann .
      Auch die Zeitungen schweigen darüber , wen juckt schon nen MTB Fahrer ....

      Man sollte sich selbst einmal reflektieren warum so etwas zwischen Forst und Motorradfahrer
      ist .

      Das Zitat:
      “ Der stete Tropfen höhlt den Stein " ist hier passend

      mazeoldf schrieb:

      drücken wir mal die Daumen, dass es eine Falschmeldung ist ... ein Wortgefecht von mir aus, ein Handgemenge mit ne Veilchen usw. alles gut und schön - aber das ....


      Das ganze ist wenig glaubwürdig wenn man die Meldungen selektiert .
      Dazu sehr wiedersprüchlich und oberflächig abgeschrieben .
      mal n Bürger mal der Waldpächter , mal Crosser mal Enduros ......
      und nun ist es auch noch ein Touareg
      LOL
      Der Phantasie der Schreiberlinge sind wenig Grenzen bekannt .
      Aber hauptsache ne reißerische Aufmachung damit die Auflage steigt .
      Man sollte sich selbst einmal reflektieren warum so etwas zwischen Forst und Motorradfahrer
      ist .

      Das Zitat:
      “ Der stete Tropfen höhlt den Stein " ist hier passend


      Sorry, aber solch eine Aussage: Dies ist keinerlei Argument um jemanden als Person einen solchen körperlichen Schaden zuzufügen.
      Beta RR300 2014

      Peripeter schrieb:

      Sorry JanWu Widerspruch:wer jemand auf eine Weise verfolgt, dass er billigend in Kauf diesen an-umzufahren, macht sich strafbar.
      Sogar bei Polizeibeamten wäre dies der Fall, sofern die Verhältnismässigkeit nicht gegeben ist. Und das ist sie wegen einer Ordnungswidrigkeit definitiv nicht.


      Dann lies nochmal meinen ersten Absatz.


      Wenn mir mein bester Kumpel erzählen würde, dass er von einem alten Knacker (ok, 56 is jetz nich sooo alt, aber egal) in einem Geländewagen auf einer schmalen Schotterstraße im Wald verfolgt wird und es mit einem MX-Bike nicht schafft, wegzufahren, dann sage ich dem knallhart, dass er ein Lügner ist und sich einen neuen besten Freund suchen soll...

      Wenn ich solche Geschichten höre, dann fallen mir unweigerlich youtube Videos ein, in denen schwachsinnige Vollidioten absichtlich langsam fahren, damit der Verfolger dran bleibt, weil sie ihren Freunden dann von der krassen Jagd erzählen können und von ihren Kumpels dann als Helden gefeiert werden. Nochmehr Anerkennung gibt es natürlich, wenn dabei eine Kamera läuft und man seinen 73 youtube-Abonnenten so richtig was präsentieren kann. Für so viele Klicks kann man schonmal was riskieren. Das wäre dann die gleiche Klientel, die auf der Straße mit dem Auto vor einem LKW einscheren und dann eine Vollbremsung machen...die Ergebnisse findet man dann bei youtube unter den Suchworten "Brakechecks gone wrong".

      Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass hier ein Teil der Geschichte verschwiegen wird. Ich weiß jedenfalls, dass mir sowas nur passieren würde, wenn ich es selbst provoziere oder selbst stürze, bevor das Auto mich erreicht. Ich glaube auch, beim klassischen Auffahrunfall wird man auf dem Moped normalerweise weggeschleudert und überrollt wird man erst, wenn man schon auf dem Boden liegt.


      Für die Polizei ist die Verhältnismäßigkeit schon gegeben, wenn einer sich der Kontrolle entzieht. Dann geht es nicht um die Ordnungswidrigkeit sondern darum, dass er sich verdächtig macht, weil er abhaut.
      Hallo Jan Wu,
      Richtig!
      Die genauen Umstände kennt hier keiner.
      Aber Du bringst auch ein paar Mutmaßungen ein.
      Ich kenn jetzt den Schotterweg nicht, aber wenn er halbwegs gerade ist hat der PKW die weit höhere Endgeschwindigkeit. Das Fahrkönnen des Motorradfahrers kennen wir zudem auch nicht.
      Der Überfahrene war ja kein unreifer Jugendlicher sondern ca. 40 Jahre.

      Wie/wofür "verdächtig" macht sich jemand, der mit dem Motorrad im Wald vor einer (wütenden) Privatperson wegfährt?
      Auch wenns die Polizei wäre, der fährt weg, um einer peinlichen Bestrafung für eine Ordnungswidrigkeit zu entgehen. Selbst bei Verstoßes wegen Fahren im Wald (Waldgesetz) und nicht zugelassenen Fahrzeuges. Für mich ist das Umfahren niemals annähernd verhältnismäßig.

      Also abwarten ob es zum Gerichtsverfahren kommt und was das Ergebnis ist.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      die Info, dass es ein Tuareg war, kommt aus dem näheren Bekanntenkreis des Verunfallten. am Ende wars aber ganz anders und der Wildcrosser hat sich heimlich unter das Auto gelegt während der andere Crosser den Tuaregtreiber ablenkte..
      @ JanWu

      Du irrst. Auch Polizeibeamte dürfen nicht mit Unverhältnismässikeit agieren. Auch bei denen würde es nun zur Untersuchung kommen.

      Dem " Wildcrosser" kann die Maschine ausgeploppt sein , vielleicht abgebremst , um in ein Singletrail zu flüchten etc.
      das werden die Ermittlungen ergeben..
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Mal ist das Opfer 20 mal 38 mal sind’s drei mal zwei gewesen .
      Mal der Waldbesitzer mal der Föster usw ...
      und alle sind sich sicher das er überfahren wurde , nur die Polizei dementiert dies weils noch nicht festgestellt wurde ...
      ich sag nur eins
      Sensationsgierige Lügenpresse ......

      An jeder Geschichte ist etwas wahres dran , nur meist ist die Schere zwischen dem was real passierte und was in der Zeitung steht ein Riesen Unterschied.
      Ich kenne das jeden Tag durch den Beruf und wunder mich schon lang nicht mehr ....

      Es müssen schon scheiß Freunde sein wenn die ihren " Kumpel" allein lassen anstatt die Sache aufzuklären ...

      Schon seltsam das in der
      https://www.presseportal.de/blaulicht/
      nicht mal eine kleine Randnotiz steht .......


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „huskycrosser“ ()

      Das nennt sich " moderne stille Post " . Durch den ganzen modernen Medienscheiß gehts halt noch schneller und es wird noch mehr verfälscht . Ich glaub den ganzen Käse auch schon lange nicht mehr . Mann sollte doch ab und an noch den gesunden Menschenverstand gebrauchen bevor man ohne drüber nach zu denken jeden Mist gleich weiter gibt .
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Neu

      Moin
      Ich verstehe nicht warum der weggefahren ist,Wir waren zweimal in mc pomm und da hies es das befahren
      der waldwege wäre legal
      deswegen fahren auch so viele mit ihren Geländewagen darum

      Bei uns war ein Artikel in der Zeitung in dem ein Forstbeamter erzählt hat als im wald endurofahrer
      entgegen kamen ist einer sofort gegen die Fahrer Tür gefahren und hat gesagt wenn dir deine Gesundheit lieb ist bleib sitzen
      Find ich Toll vier gegen einenen

      Neu

      Für Westdeutsche sind manche Sandwege dort schon Feldwege. Diese sind aber die offiziellen Strassen die auch zur nächsten Ortschaft führen.
      Allerdings sollte man Anlieger frei oder gesperrte Strassen für Kfz ernst nehmen. Ein Ranger des national Parks hat mich da mal verfolgt auf so einem Weg. Ich habe dann angehalten und gefragt ob es ein Problem gibt. Der meinte dann wenn ich jetzt umdrehe nicht.Das war eigentlich eine Anlieger frei weg.
      Für mich persönlich kein Problem und damit war das ganze ohne Strafe oder Ärger gelöst.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck: