Beratung für eine 125er Enduro

      potemkinn schrieb:

      Die GG 125 ist eine reine Sportenduro. Also Getrenntschmierer : heisst Ölflasche mitführen...


      Die Ölflasche brauchts weil die GG wie Potemkin sicher meint KEINE Getrenntschmierung hat sprich Mischung braucht, was schnelles nachtanken an der Tanke ein wenig verkompliziert.
      Auf der anderen Seite war ich oft mit nem Zündappfahrer in Italien - aber der war immer top vorbereitet und ein ziemlicher "Pingel" - man kann das auch zelebrieren :D

      Aus meiner Rückschau würde ich den unnötigen Verschleiß an geeigneten Offroad-Reifen auf der Straße als größtes Manko einer Dual-Nutzung sehen, man kann aber auch mit schlechten Reifen Enduro-fahren (auch ziemlich zügig) irgendein Zweinutzungsreifen wird sich schon finden.

      Das SuMo-Szenario halte ich für nicht sonderlich erstrebenswert, auf der anderen Seite, sind wir doch mal ehrlich:
      Wer sich ne Sportenduro mit 16 zulegt fährt nicht sonderlich lange gedrosselt rum, schon gar nicht offroad. Da bliebe einem grad mal das Wissen ein weit besseres Mopped zu fahren als andere und die hochwertigere Technik. Am Ende wird das Ding offen bewegt egal ob mit Sumo oder Enduroreifen. Und die Kids, zumindest die ich kenne, fahren ohnehin nie weiter als zum nächsten Treffpunkt oder mal zum Kumpel.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      Diese Kaufberatungen hier laufen doch immer gleich ab:
      Die alten Hasen raten zu möglichst vernünftigen und praktischen Lösungen.

      Aber mal ehrlich :
      Als ich damals 16/18 war da musste für wenig Geld eine
      möglichst "geile" Kiste her, Sachen wie Reifenverschleiß, Spritverbrauch
      oder Alltagstauglichkeit haben doch überhaupt nicht interessiert..... .
      Das ist doch auch gut so, jeder macht seine Erfahrungen.

      Also Akito: Kauf das was dich anmacht, es ist ja keine Entscheidung für den Rest deines Lebens !
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      wenn der sich eine DT 125 kauft und sein kumpel eine 125 WRE Husky hat ,dann wirds nicht lang dauern bis er die DT wieder verkauft , in der heutigen zeit ist das angebot sehr groß , zu unserer zeit der DT 80 , MTX 80 luftgekühlt gabs wenig zur auswahl , so eine waffe war die RD 80 LC :) , meine MTX 80 von 1983 , habe ich dann irgendwann ins eck gestellt und bin dann mit einer 50er Zündapp sport combinette gefahren (; , aber ich sehe jetzt solche Beta 50er und Sherco , ich kenne einen der hat schon 7.000 km auf so eine 50er Sherco gefahren ,und die sind vom abzug echt super.

      Motoalpinist schrieb:

      Akito schrieb:

      ....Der Termin drängt, würde mich eben über schnelle aber qualitativ hochwertige Beratung freuen. :)
      .....solange es in Dein Budget passt kauf Dir das was Dich am meisten antörnt, .....viel Glück dabei! :D


      twinshocker schrieb:

      ....Also Akito: Kauf das was dich anmacht, es ist ja keine Entscheidung für den Rest deines Lebens !


      @Akito : Jetzt sind schon zwei "oide Depp´n" die Dir zur -was macht Dich am meisten an" Variante raten, und so ganz unter uns, das ist es doch, was Du hier lesen willst! :D

      twinshocker schrieb:

      Diese Kaufberatungen hier laufen doch immer gleich ab:
      Die alten Hasen raten zu möglichst vernünftigen und praktischen Lösungen.

      Aber mal ehrlich :
      Als ich damals 16/18 war da musste für wenig Geld eine
      möglichst "geile" Kiste her, Sachen wie Reifenverschleiß, Spritverbrauch
      oder Alltagstauglichkeit haben doch überhaupt nicht interessiert..... .
      Das ist doch auch gut so, jeder macht seine Erfahrungen.

      Also Akito: Kauf das was dich anmacht, es ist ja keine Entscheidung für den Rest deines Lebens !


      Das mit den alten Hasen kann ich nicht bestätigen. Heute ist man(n) älter hat mehr Geld.. das andere bleibt so stehen. :thumbsup:

      Pustefix1 schrieb:

      um auf die Arbeit zu fahren würde ich ein Brot und Butter Moped empfehlen-je nach Entfernung der Arbeit einen 2t wenns unter 5 km ist und weiter nen 4 Takter-irgend ne Möhre halt
      und um enduro zu fahren ne Enduro die nicht gedrosselt ist-weil mit 15 Ps wirst Du eh nicht glücklich

      Die WRE macht auch locker 15-20km mit, man muss halt nur wissen wie!
      Wer da auf ner Bundesstraße den Gashahn ständig aufhat braucht sich über nen Fresser nicht wundern, aber schön bei Wechsellast ist die WRE doch sehr haltbar.
      Und als 16 Jähriger offen rumfahren kann halt andere Konsequenzen haben wie wenn man erwachsen ist.

      Die Gas Gas ist halt schon ein geiles Gerät, aber da darfste dann noch selber dein Öl mischen und der Tank hebt auch nicht lang. Wieso denn jetzt auf einmal auf Supermoto umbauen? Da kannste dir die Arbeit sparen und gleich ne Husky SM kaufen.

      Ich bleib dabei und empfehle dir die Husky. Sieht sportlich aus, hält gut was aus und kann Straße/Enduro beidermaßen recht gut. Zudem noch einen Kickstarter, was man als 16 Jähriger halt auch geil findet :D
      Man kann zur Not noch nen Kumpel mitnehmen (was bei der GG offiziell auch nicht erlaubt ist) und die Husky ist für ne 125er richtig laut und klingt recht erwachsen.

      twinshocker schrieb:



      So als alter Sack mit Hufo auf der Strasse wär mal was anderes :D


      Sag ich doch. Und mach ich auch. Und hilft natürlich gegen etwaige Dysfunktionen.-)


      @ 610er

      Danke. Hab das mit der Schmierung korrigiert.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      " Brüssel versteht nur die Sprache des Geldes , nicht Die der Werte. " Matteo Salvini

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „potemkinn“ ()

      Wir kennen jemanden der ist immer Cross-Rennen gefahren, der hat mir von einer gebrauchten Enduro abgeraten.
      Da man nie weiß was bzw. wie der vorherige Besitzer damit gefahren ist. Das mit der Sumo hat sich dann durch die
      Absprache mit ein paar Kollegen ergeben. Ich fahre auch total auf die Husky ab, finde aber kaum gute bzw. aus der nähe.
      Husaberg finde ich auch total cool, aber die sind noch seltener als Huskys ^^

      twinshocker schrieb:

      Jetzt haste was angerichtet !
      Hab gleich mal mobile angeschmissen, die kriegt man ja echt günstig (;

      So als alter Sack mit Hufo auf der Strasse wär mal was anderes :D


      Ich war schon kurz davor zum Telefon zu greifen! Dann sah ich meine zugestopfte Garage und habs leider gelassen. Aber die evo2 mit 7 gängen. Yeah!

      Akito schrieb:

      Wir kennen jemanden der ist immer Cross-Rennen gefahren, der hat mir von einer gebrauchten Enduro abgeraten.
      Da man nie weiß was bzw. wie der vorherige Besitzer damit gefahren ist. Das mit der Sumo hat sich dann durch die
      Absprache mit ein paar Kollegen ergeben. Ich fahre auch total auf die Husky ab, finde aber kaum gute bzw. aus der nähe.
      Husaberg finde ich auch total cool, aber die sind noch seltener als Huskys ^^


      drum macht man vor dem Kauf eine Probefahrt. Ich hatte eigentlich nie schlechte Erfahrung mit gebrauchten. Sind ja auch entsprechend günstiger.
      Für ddas Bike seiner Träume muss
      man halt auch bereit sein ,etwas weiter zu fahren.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      " Brüssel versteht nur die Sprache des Geldes , nicht Die der Werte. " Matteo Salvini
      Alles was gebraucht ist kann nicht mehr gut sein - das sind so pauschale Weisheiten. Wenn das Budget ohnehin keine Rolle spielt kann man natürlich zum Dealer gehen und der soll ein mal ins Regal langen "Mit allem auch scharf" plus A1-Zulassung und zweitem (SuMo) Radsatz. Macht Wasweisich 8k€ plus Sahnehäubchen und Schokostreusel macht 10k€. Findet glaub eher selten statt so ein Deal.

      Wie man eine gebrauchte "Enduro" kauft (ein Straßenmopped kauft man eigentlich auch nicht anders) wurde schon ausführlich beschrieben, eigentlich gehts nur um die Entscheidung Alltagsschlampe vs. Sportgerät. Beises hat seinen Reiz - nicht ohne Grund haben wohl alle die beide Formen des KRADelns betreiben nicht nur ein Mopped. (;

      Mito:
      Ich schau hin und wieder und da muss ich sagen, die Mitos sind geil - aber nicht grad billig, schließlich ist der Markt für A1-Moppeds ziemlich tot, weil der Schein und die Versicherung für die meisten zu teuer ist. Ich glaub die meisten landen in Sammlerhand - sprich bei so alten Säcken, die in ihrer Jugend gern so was gehabt hätten aber mit der DT 80 oder Honda MTX rumfahren mussten :teufelgri Also Pfoten weg! 3-2-1-MEINS!
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      610er schrieb:

      .....

      Mito:
      Ich schau hin und wieder und da muss ich sagen, die Mitos sind geil - aber nicht grad billig, schließlich ist der Markt für A1-Moppeds ziemlich tot, weil der Schein und die Versicherung für die meisten zu teuer ist. Ich glaub die meisten landen in Sammlerhand - sprich bei so alten Säcken, die in ihrer Jugend gern so was gehabt hätten aber mit der DT 80 oder Honda MTX rumfahren mussten :teufelgri Also Pfoten weg! 3-2-1-MEINS!


      Warum nicht gleich das Original? Die 916/748er Preise sind bei den Butter und Brot Modellen derzeit im Keller, was sich aber bald ändern wird. :D

      Motoalpinist schrieb:

      610er schrieb:

      .....

      Mito:
      Ich schau hin und wieder und da muss ich sagen, die Mitos sind geil - aber nicht grad billig, schließlich ist der Markt für A1-Moppeds ziemlich tot, weil der Schein und die Versicherung für die meisten zu teuer ist. Ich glaub die meisten landen in Sammlerhand - sprich bei so alten Säcken, die in ihrer Jugend gern so was gehabt hätten aber mit der DT 80 oder Honda MTX rumfahren mussten :teufelgri Also Pfoten weg! 3-2-1-MEINS!


      Warum nicht gleich das Original? Die 916/748er Preise sind bei den Butter und Brot Modellen derzeit im Keller, was sich aber bald ändern wird. :D

      Gute Idee! da fällt mir ein muss noch an meiner Neuerwerbung die Batterie ausbauen - und abdecken wg. Staub. Sie war jedenfalls billiger als manche Mito - da lacht mein Schwabenherz :D
      Aber was nutzt der billige Preis, wenn das ganze Geld in die Physiotherapie fließt? Sie macht genauso Kreuzweh wie ne Mito und man ist nicht mehr 16. Ganz hinten am Horizont seh ich schon ganz klein einen Chopper winken <X Also - macht mir ein Angebot: Gwaddrowalwole-Desmodromiko, und moldo welotsche, rosso wiesichsgehört con a bissle usato aber eben auch pjuh ökonomiko - sie werden nicht billiger, sagt der Motoalpino und wir wissen, er hat eigentlich immer Recht :teufelgri
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      610er schrieb:


      Gute Idee! da fällt mir ein muss noch an meiner Neuerwerbung die Batterie ausbauen - und abdecken wg. Staub. Sie war jedenfalls billiger als manche Mito - da lacht mein Schwabenherz :D
      Aber was nutzt der billige Preis, wenn das ganze Geld in die Physiotherapie fließt? Sie macht genauso Kreuzweh wie ne Mito und man ist nicht mehr 16. Ganz hinten am Horizont seh ich schon ganz klein einen Chopper winken <X Also - macht mir ein Angebot: Gwaddrowalwole-Desmodromiko, und moldo welotsche, rosso wiesichsgehört con a bissle usato aber eben auch pjuh ökonomiko - sie werden nicht billiger, sagt der Motoalpino und wir wissen, er hat eigentlich immer Recht :teufelgri


      Wem sagsd Du das, ich hab so ein Ding zuhause stehn, in der SPS Variante, schön scharf gemacht, aber nicht verbastelt, keine Rennstrecke, wenn ich die DIVA raushole ist das wie eine Götterdämmerung! Da lass ich jedes unmoralische Angebot platzen, was aber vielleicht auch am Alter liegt! die letzte 10 Jahre keine 5´km...... die sind quasi wegen der HU und den Keilriemenwechsel drauf geeiert worden...... :D

      Aber zum rumnudeln nehm ich die GT! :thumbsup:

      Akito schrieb:

      Wir kennen jemanden der ist immer Cross-Rennen gefahren, der hat mir von einer gebrauchten Enduro abgeraten.

      Ohne deinem Bekannten zu Nahe zu treten, aber es gibt auch unter den Motocrossern Leute die Käse verzapfen :D .
      Ist halt geschmackssache wie beim Auto. Die einen kaufen lieber nen neuen Opel und die anderen dafür nen gut ausgestatteten gebrauchten BMW.

      Klar sind neue Maschinen nicht vorbelastet, aber wenn Geld keine Rolle spielt ist der ganze Thread hier sowieso überflüssig. Dann kauft man sich ne EXC fürs Gelände und ne Husky SM für die Straße.
      Mir fällt gerade ein es gab doch von Aprilia auch ne 125er Supermoto. MX/SX 125 oder so ähnlich. Auch ein 2-Takter mit dem Aprilia RS Motor wenn ich mich nicht irre.

      Motoalpinist schrieb:


      Warum nicht gleich das Original? Die 916/748er Preise sind bei den Butter und Brot Modellen derzeit im Keller, was sich aber bald ändern wird. :D


      Oh ja, das kann ich aus leidvoller Erfahrung bestätigen. Ich habe dieses Jahr meine 996 her gegeben. Wenn es nicht aus Platzmangel gewesen wäre dann hätte sich das nicht gelohnt.
      Cu Schrammi