Fragen zum 4 Takter

      Fragen zum 4 Takter

      Ich habe mir als eingefleischter 2 Takt Fahrer mal durch einen günstigen Zufall eine 4 Takter gegönnt . Ist eine GG EC300F aus 2014 . Was mich nun nach 2x fahren eigentlich extrem stört ist das straffe Gas . Der Kraftaufwand gegenüber dem 2 Takt Vergaser ist auf Dauer nervend . Es geht alles leichtgängig . Gasgriff , Bowdenzüge , Verlegung , sich bewegende Teile im Vergaser usw. sind i.o. Nur die Rückholfeder ist mir zu straff . In langsamen Trialpassagen , Bachbetten ist es störend das Gas ordentlich zu dosieren . Es fährt ich dann irgendwie verkrampft . Gibt es da eine Abhilfe ?

      Welchen Sinn macht eigentlich der 2 Bowdenzug ? Mehr wie im Notfall als Rückholer dienen kann der doch nicht .

      Was mir noch aufgefallen ist , ist der E-Starter der seine Not hat ordentlich durch zu ziehen . Steht der Kolben kurz vor OT geht garnix . Auch mit extra Strom zum testen gehts nicht wirklich besser . Ist da was über müde Anlasser bekannt ?


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Du hast recht der Schliesserzug dient wie gesagt dazu den Gasschieber zu schliessen.
      Die modernen Viertaktvergaser haben als Rückholfeder eine Schenkelfeder, wenn die bricht ist keinerlei Rückstellkraft vorhanden.
      Die "altmodischen" Zweitaktvergaser haben Spiralfedern, auch wenn die brechen sollte (im schlimmsten Fall genau in der Mitte) reicht die restliche Federkraft noch aus den Schieber zu schliessen.

      Deshalb : Zweitakt 1 Zug, Viertakt heutzutage 2 Züge
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      den 2. Zug kannst, wenn der erste reißt, noch als Reserve umbauen!
      Mach halt die Rückstellfeder leichter! Ich weiß nicht, wie das be dir realisiert ist, aber ne Feder in ihrer Kraft reduzieren geht immer!

      hat die nicht einen aufgebohrten 250er Yamahamotor drin? vlt. reicht da der Starter für 300 nicht ganz.
      Gruß engl

      Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel...

      Komm grad aus Garage , hab den Versager mal ausgebaut und Teilweise zerlegt . Die Feder hat grad mal 180 Grad Vorspannung . Den Haltepunkt für die Feder am Vergasergehäuse kann ich nicht ändern . An der Bowdenzugscheibe habe ich mir dann einen neuen Aufhängepunkt für die Feder gebastelt . Diese hat jetzt nur noch ca. 90 Grad Vorspannung . Das fühlt sich jetzt schon viel leichter an . Praxistest kommt dann halt wohl erst nächstes WE . Der Motor ist der aufgebohrte 250er Yamaha Motor .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Das der Starter den Motor nicht über den OT bringt, wenn er kurz davor steht, ist relativ normal bei den Viertaktern. Das liegt an der erheblich höheren Verdichtung gegenüber einem Zweitakter.

      Deshalb haben die Viertakter auch einen Autodeko und manchmal noch zusätzlich einen von Hand zu betätigenden Deko. Möglicherweise funktioniert dein Autodeko nicht richtig?
      Moin , der Autodecko ist i.o. . Hab den Motor vor 3 BS komplett revidiert . Ich schau mir nochmal die komplette E-Starter Elektrik an . Den Blödsinn mit der Batterie Verkabelung werde ich eh noch abändern .

      Achso , was mich noch extrem stört ist die Kupplung . Ich bin ja nun eine hydraulische Kupplung gewöhnt . Der Yamaha Motor hat nun einen herkömmlichen Bowdenzug . Der Kraftaufwand ist ja noch ok. Aber die Dosiererei ist ein graus . Von dem eigentlichen Arbeitsweg des Magura Hebels von sagen wir mal 5 cm , funzt die Kupplung nur in einem Bereich von 1 cm . Stelle ich das Spiel vom Zug so ein das der Hebel nicht schlabbert , kommt die Kupplung erst sehr spät . Will ich es eher haben , schlabbert der Hebel mit viel Spiel . Die Funktion der Kupplung ansich ist i.o. Rutscht nicht und trennt ordentlich .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „leislauer“ ()

      eine zeitlang hatten die 250er gg4takter eine hydraulische kuppl.
      die anbringung war zwar optisch eine zumutung, ob es gefunzt hat, weiss ich nicht.
      ich meine mich an entsprechende bilder zu erinnern.
      gesendet von meinem c64 via telex.
      ===========
      zitat heiopei:

      ein entfernter nachbar haut sich jeden morgen ne flasche schnaps in den kopf.

      nicht alles, was irgendwer macht, ist zur bedingungslosen nachahmung empfohlen.
      Hey! Zu Deinem E-Starter Problem: Du hast doch einen anderen Zylinderkopf und auch einen neuen Kolben verbaut, bei dem beschädigten Motor, oder? Kann es sein, das Deine Verdichtung erhöht ist?
      Eigentlich gibt es bei den Yamaha WRF Motoren (auch wenn sie in der GG verbaut sind), absolut keine schwachen Anlasser. Und bei dem 290er Athena Kit ist die Verdichtung nicht viel anders als beim 250er Kit. Deshalb bin ich mir fast sicher, das nach Deiner Reparatur die Verdichtung geändert ist.

      Schleifpunkt bei der Kupplung funktioniert ganz gut mit ProX Reibscheiben. Die Verkabelung der Batterie hat der Vorbesitzer, den wir ja beide kennen, selbst gebastelt. Bitte nicht pauschalieren!
      Eine schöne Lösung haben wir gemacht. Bilder schicke ich Dir gerne mal als Email oder WhattsApp.
      Schön das die kleine wieder lebt :)
      Chef bei GASGAS-Werl.de
      Hallo Tim , ich habe wegen dem Verdichtungs - Quetschmaß - Dichtung dicker - Problem und der Reparatur des defekten Kopfes mal eben schnell beim Schmitz nen neuen Kopf gekauft . War ein super Tipp von dir . Der Typ ist lässisch :D am Telefon , schnell in der Bestellung , und hatte den besten Preis weit und breit ! Ventilsitze und Führungen sind bereits drin . Ein Satz neue Stahlventile + Federn hatte ich ja schon da . Die Dichtung sind gleich stark wie die die original verbaut waren .

      Mit der Batterie Verkabelung meinte ich die originale aus Spananien . Das mit dem Stecker vom Vorbesitzer war schon besser , aber zu viele dicke Kabel usw. Hab da schon beide Moppeds umgebaut . Man nehme .... das was da ist und mache was draus . :D War ein bischen gefrikel das genau passend zu bekommen , aber so ist Platz zum Filter wechsel und die Sitzbank hängt an keinem Seil . Bei der 2 Takter habe ich es anders gemacht . Hatte ja keine 2 Stecker . Aber so gehts auch . Praxistest schon bestanden .















      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „leislauer“ ()

      Das mit der schwächeren Feder ist nicht so einfach da bei 2 Zügen doch etwas mehr Reibung u Kraftaufwand im Spiel ist . Das hab ich bei der Reduzierung der federstärke bei der Xr gemerkt . Es hat mich auch genervt , wobei ich sagen mus wenn man richtig im Wahn ist fällt der Kraftaufwand e nicht mehr auf .
      Wie schon gesagt , die Bowdenzüge selber gehen leicht . Kein Widerstand zu spüren . Auch ohne Schließerzug ging es nicht leichter . Jetzt mit halber Feder Vorspannung geht es sehr leicht .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)


      Wir haben heute wieder mal eine schöne Ausfahrt gehabt ... klasse Wetter :D
      Das Gas funzt so viel besser und viel leichter . Den unteren Kupplungshebel habe ich auch noch mal überarbeitet . So funzt das auch viel besser . Geht leichter und die Dosierbarkeit ist auch besser . Langsam wird der kleine Trecker angenehmer und die Fahrbarkeit wird auch besser . Obwohl ich mir bei der Übersetzung noch nicht ganz schlüssig bin . Mit dem 5 Gang Getriebe und 13 zu 48 an der Kette ist mir das zu langsam . Es fehlt halt der 6 Gang . Da werde ich noch ein wenig experimentieren . Welche Übersetzungen fahrt Ihr so mit einem vergleichbaren Möp ?



      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „leislauer“ ()

      ich hab mir ein Gangdiagramm in einer Tabellenkalkulation gemacht

      kannste haben
      dafür brauchste die Übersetzung der einzelnen Gänge, der Primärübersetzung und dann kannst mit dem jetzigen Zustand oder der 200er vergleichen
      vielleicht spart Dir das ja, das ein oder andere Kettenrad
      Moin , ich habe den Hebel ausgebaut , das Blech für die Bowdenzugaufnahme nachgebaut und angeschweist . Absägen und verlängern wäre einfacher gewesen . Aber so kann ich auch wieder zurück ohne Hebel ausbauen falls es nicht gefunzt hätte . Das mit dem verlängern haben wir früher wegen dem Kraftaufwand gemacht . Die CZ Kupplungen gingen schon sau schwer . Hatte natürlich auch einen längeren Weg zu Folge .

      Wegens der Übersetzung habe ich hier genug Kettenblätter zu rumliegen . Jede Erleichterung ist aber immer willkommen .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „leislauer“ ()

      Danke für die Tabelle ... :D

      Ich suche mir gerade nen Wolf nach einem längeren Schalthebel . In der Bucht gibt es so 2 cm längere Klappstücken . Die passen doch aber bestimmt nur an den jeweiligen Hebel des selben Herstellers . Weis wer wo es für den WR250F Motor einen längeren fertigen Hebel gibt ?


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Die Kupplung am kleinen Trecker ...

      Moin Jungs , ich hätte da auch mal eine Frage zur EC300F . Die Kupplung an dem Mopped macht mich noch wuschig . Einerseits trennt sie nicht richtig , besonders beim Gang einlegen . Mit Gang drin und Kupplung ziehen und dann starten funzt eigentlich nie . Anderer Seits kommt sie erst kurz vor Ende des Hebelweges . Mittendrin ist irgendwie Niemandsland . Unter Vollast rutscht sie auch gelegentlich mal durch . Der Korb ist wie neu , keine Rattermarken .


      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)