Ducato 230 2.8idTD - Motor kaputt?

      Ducato 230 2.8idTD - Motor kaputt?

      Hallo,
      ich bin gerade mit meinem 230er 2.8idTD heimgefahren. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass die Tachobeleuchtung links nicht funktioniert. Ich sehr nachts quasi nur die Geschwindigkeit und die Drehzahl.
      Auf der Autobahn hat plötzlich die Batteriekontrolle zu leuchten begonnen. Mein Mitfahrer meinte:"Ach, die 40km heim schaffen wir noch locker, is ja nur die Batterie, die nicht geladen wird, ev. ist ein Kabel abgegangen- Riemen ist nicht gerissen, das hört man, wenn der reisst!"
      So, bin dann einfach weitergefahren (mit ca. 3000U/min). Hab jetzt zu Hause abgestellt (also bin ca. 40km so gefahren) und hab vorn reingeguckt. Siehe da, Keilriemen abgerissen. Ich steig nochmal in die Fahrerkabine um meine Sachen auszuräumen und hörs aus dem Motorraum plötzlich blubbern (hats beim ersten Mal reingucken nicht gemacht). Er meint nur:"Ach, das is der Heizungskühler, das is ganz normal!"
      Hab trotzdem vorn reingeguckt und da hats im Ausgleichsbehälter kräftig geblubbert. Hab das 3-4 Minuten begutachtet und hab mich dann nochmal ins Auto gesetzt und auf die Temperaturanzeige gesehen. Die war ca 1 Feld unter dem roten Bereich. Ich weiß natürlich net wie schnell sowas am Stand abkühlt, kann das also sein, dass ich da schon im roten Bereich war? Das Warnlämpchen fürs Wasser hat nicht geleuchtet (ich geh aber mal soweit und sag, ich weiß gar net ob das funktioniert)

      Deshalb jetzt meine Frage:
      Wie wahrscheinlich ist es, dass ich den Motor ruiniert habe? Wie gesagt, ein bisschen Kühlwasser war noch drin, ich hab aber jetzt sicher 3-4 Liter nachgekippt. Anspringen tut er normal und läuft auch so wie immer am Stand usw. Aber ev. hats ja die Kopfdichtung in den Tod gerissen? Wie kann ich das als Halblaie feststellen? Geht nämlich jetzt darum, ob sich neuer TÜV überhaupt auszahlt. Wenn da die Kopfdichtung übern Jordan is, steck ich da nämlich nix mehr rein.

      Danke und LG
      SV Austria Salzburg
      Wie lautet denn die Expertenmeinung von deinem Kollegen?

      Ich sehe jetzt nicht den direkten Zusammenhang zwischen deinem Kühlerproblem und dem Keilriemen.

      Kannst du denn schon sagen, wo die Kühlflüssigkeit geblieben ist, oder noch nicht geguckt? Wenn die Kopfdichtung Schrott ist, kann sich schon ordentlich Druck im Kühlsystem aufbauen und dann reißt der Kühler, da die Schläuche den Druck aushalten. Wenn es da ausgetreten ist, weißte die Richtung.

      Ansonsten halte ich die Wahrscheinlichkeit für relativ hoch, dass der Motor die 40km bei den aktuellen Temperaturen überlebt hat, falls du nicht gerade oben auf dem Berg wohnst und ordentlich getreten hast. Würde mir eher Gedanken um die Ursache für den Kühlmittelverlust machen, tritt ja dann garantiert wieder auf.
      Imagine that I told you that a motorcycle manufacturer was working on a revolutionary engine design for 2013 that was eight pounds lighter, revved quicker, produced ten more horsepower (per quarter liter), had one-tenth the moving parts, was cheap to produce, cost less to maintain and could be rebuilt for a quarter of the price of your four-stroke? Would you be interested?
      Dann macht das auch Sinn. Spricht doch nix dagegen erstmal weiterzufahren und wenn der Motor eine Weile bei Betriebstemperatur gelaufen ist, Ölstand, Kühlflüssigkeit und Peripherie (Öl-Austritt) zu kontrollieren.

      Ich bin jedenfalls der Meinung, man muss den Motor schon eine Weile quälen bis er so heiß wird, dass der Ölfilm abreißt. 3-4 Liter nachgekippt dürfte nichtmal die Hälfte der Gesamtmenge im Kreislauf sein....
      Imagine that I told you that a motorcycle manufacturer was working on a revolutionary engine design for 2013 that was eight pounds lighter, revved quicker, produced ten more horsepower (per quarter liter), had one-tenth the moving parts, was cheap to produce, cost less to maintain and could be rebuilt for a quarter of the price of your four-stroke? Would you be interested?
      Hallo,
      wenn die Kopfdichtung defekt ist hast du entweder eine weise, oder eine blaue Fahne aus dem Auspuff. Es kann auch sein das Öl in den Wasserkreislauf gedrückt wird. Da siehst du dann am Kühlwasser.
      Weise Fahne bedeutet das Wasser in den Verbrennungsraum gelangt, blaue ist dann Öl. Wenn dem alles so nicht ist, hast du Glück gehabt und dir ist der Motor nur sehr heiß geworden.
      Des weiteren kann es dir auch Abgase in den Kühlkreislauf drücken, das reicht man meistens dann am Kühlwasser.

      Vorsichtig weiterfahren, den vermeintlichen Spezialisten hinten an den Auspuff binden damit dieser dies aus nächster Nähe beobachten kann.

      Gruß
      Pedro
      Ich denk, der 2.8er is ein guter Motor.

      Hab keinen weißen Rauch ausm Auspuff, Kühlsystem baut keinen Druck auf (wenns mir die Abgase ins Kühlwasser drücken würd, müsst da ein Druck entstehen, meine ich), Öl sieht auch so aus wies soll.

      Dürfte ausnahmsweise mal Glück gehabt haben.
      SV Austria Salzburg