Trialer für regelmässigen Gebrauch gesucht

      Trialer für regelmässigen Gebrauch gesucht

      Hallo Zusammen,
      suche nach einem Trialmotorrad-
      Mich würde interessieren welche Marke am besten zu schrauben ist-
      z.B. Muss man bei allen trialern den Tank abbauen um das Kühlwasser zu kontrollieren-hab ne Montesa-ich finde das nervt-
      dann zu den Viertaktern-ist das ähnlich hochgezüchtet wie bei den Crossern oder ist das aufgrund der wenigen PS ne solide Technik-also hab ja keinen Bock drauf alle 10 Stunden Ventile einzustellen-so Sachen halt - oder teure Reparatur etc.
      Welche Marke würdet Ihr unter den Gesichtspunkten "Schrauberfreundlichkeit" empfehlen bei relativ regelmässigem Gebrauch bei leichtem bis mittlerem
      Schwierigkeitsgraden?
      Danke und Grüße aus der Eifel
      Stephan
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      Pustefix1 schrieb:

      ....
      z.B. Muss man bei allen trialern den Tank abbauen um das Kühlwasser zu kontrollieren-....


      Bei Beta gab es (gibt es noch?) die Techno Modelle, die haben den Kühlwassereinfülldeckel neben dem Tankverschluss.

      Ich kann Dir zwar nicht wirklich mit einer Empfehlung für Schrauberfreundlichkeit dienen, aber immerhin mit einer Empfehlung für Haltbarkeit, ausser die der Kaltverformung durch Unachtsamkeit, da werden sich die verschiedenen Hersteller gegenseitig nicht besonders unterscheiden.

      Mein Tipp ist Gasgas, aber halt jetzt der Hacken: Gilt nur für die 95er/96er/97er Modelle! :D



      Nachtrag: Für was willst denn den schrauberfreundlichen Trialer verwenden? Eher mit Ehrgeiz um Bäume und Felsen zu bespringen oder eher zum "behinderten gerechten" Bergwandern mit Moped wie ich?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Motoalpinist“ ()

      Hallo Motoalpinist,
      Ehrgeiz spielt doch immer eine Rolle oder ?-die Frage ist doch wie gross ist dieser-
      nee - klar will ich damit schon so einiges ausprobieren-zum Wandern finde ich die Enduros dann schon komfortabler-
      warum sind die Gasgas Modelle nach 97 denn nicht mehr zu empfehlen und wie sieht es generell mit den Modellen aus-also
      von der Technik-ist da die letzen 15 Jahre nicht auch viel passiert wie bei den Enduros und den Crossern-
      ich dachte eigentlich ich besorg mir was "Neues" hab da ne Scherco 290 im Visier-technich gut Bj 2008-sind 2450 € aufgerufen-was meinst Du?
      Danke und viele Grüsse aus der Eifel
      der Pustefix
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      @Sherco:
      Ca. 2010 gabs größeres Update, Tank wanderte nach hinten, Lufi nach vorne, usw.
      Da sollen die ersten Modelljahre bißerl Probleme machen.
      Ich hatte früher eine 2004 (die großteils gleich bis 2009 war) und jetzt eine 12er, dazwischen aber 1 Jahr ohne Trialer, deshalb kein direkter Vergleich, nur soviel:
      Tanken war mit dem transparenten Tank vorne einfacher, mit dem Alutank im Heck, der sich nach oben verjüngt, muß man recht langsam einschenken.
      Dafür ist die Neuere leichter am VR.
      Bevor ich die 12er kaufte, konnte ich diese für ein Wochenende mit einer Beta Evo ausleihen.
      Die Beta hat 6 Gänge, bißerl kräftigeren, sanfteren Motor, zwar nur paar kg mehr, fühlt sich nach mehr an. Damals mein Fazit: Für Enduro Wandern, etc. wäre die Beta besser geeignet, mehr das Playbike ist die Sherco.
      Dazu ein weicherer Kunstoff und Klapphebel gegen diverse "Umfaller".
      290er 2T.
      4T macht ev. beim Trialwandern Sinn, als Playbike ist mir ein leichter 2T lieber.

      Mir hat der Händler die 2 Bikes, die im Fokus standen, geliehen. Ansonsten haben einige TrialParks Leihmopedn.

      Pustefix1 schrieb:

      .....
      Ehrgeiz spielt doch immer eine Rolle oder ?-die Frage ist doch wie gross ist dieser-
      nee - klar will ich damit schon so einiges ausprobieren-zum Wandern finde ich die Enduros dann schon komfortabler-.....


      Ehrgeiz spielt(e) jetzt bei mir weniger die Rolle, ich hab mich vor Jahren fürs -Wandern- für Trialer entschieden weil sie in meinem Heimrevier definitiv Komfortabler wie Enduros sind. Das geht beim Gewicht zwecks Aufheben an, geht über den größeren Lenkeinschlag um eleganter um enge Kehren zu kommen und die Karre leichter unter Schranken durchziehen zu können, und hört bei den Geräuschimmissionen noch lange nicht auf......... der letzte Punkt auf der Liste ist noch, das Trialer nicht ganz so pervers aggressiv auf Wanderer und die Rennleitung wirkt, wie Enduros in ihrem modischen Kampoutfit alá "Spacecowboys".

      Zu den MJ nach 97 kann ich nur bis 2002 sprechen, und die die ich da gehabt hatte, die hatten ständig Probleme. Ich vermute einfach mal, das die Teile aufgrund der Gewichtsersparnis nicht mehr wirklich in der Lage sind eine Tagesleistung von bis zu 200 Km aufs Parket zu legen. Das dürfte beim kleineren Tank losgehen, über die verringerte Kühlleistung zu noch sportlicheren, sprich extremeren Stehposition, und relativ spitzen Motorcharakteristik noch lange nicht zu ende sein, die zunehmende Digitalisierung der Elektrik trägt aus meiner Sicht auch nicht unbedingt zur Wartungsfreundlichkeit bei. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

      Als Resümee kann ich Dir nur sagen das Du zu Anfangs mit einer sehr neuen Maschine auch nicht wirklich viel "Ehrgeiziger" unterwegs sein wirst wie mit einer alten Gurke, sie hilft Dir nur bei der "Lufthoheit am Stammtisch" und schmeichelt halt Deinem Ego etwas mehr. Aber nur solange bis Du einsiehst das Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nie in der Lage sein wirst das werkseitige Potenzial so einer Maschine auszureizen, und da werfe ich gleich mal irgendein Modell aus den 70ger oder 80ger Jahren in den Ring........ ;-)
      Ich habe ein GasGas TXT 250 2009 und es gibt eigentlich bei artgerechtem Einsatz im Trialclub nichts zu schrauben außer abgebrochene Handhebel wechseln und 1xjährlich das Öl. Ist deutlich anders als bei der Enduro.
      Wenn du wirklich Trial fährst und nur das macht Spaß (Ausnahme Bergwandern ala Motoalpin), wenn man für anderes die Enduro hat, halten die großen 2T-Hubräume vermutlich ewig.

      Also Beta oder Gasgas 2T in gepflegtem Zustand kaufen und glücklich werden. 4T sind nicht alle so astrein und teuerer. Wenn 4T dann Montesa, aber da weis ich wenig.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      ja wandern und wandern ist nicht dasselbe-ich stimme Dir vollumfänglich zu das es mit dem Trailer ein rundum besseres Gefühl ist -nicht so ein Krach nicht so ne Rumballerei-ich lebe im Mittelgebirge- die Eifel ist ein Hochplateau - da fahren wir mit den Enduris auch schon mal den Tank leer- und dann biste froh wenn Du anständig sitzen kannst-und da musste dann eben auch mal 30 km zurück und so -aber desto älter ich werde umso mehr entdecke ich die Vorzüge des Trailers -ich komme auch mit meiner Montesa super zurecht-da gibts eigentlich auch nichts auszusetzen-ausser das Dinger halt irgendwie ziemlich verbaut sind-aber das liegt wohl einfach am fehlenden Platz weil halt alles so klein ist - eins ist schonmal klar- es wird ein Zweitakter-oder elektro -die sind aber noch nicht ganz soweit-und ich möchte jetzt auch nicht 10 Riesen ausgeben-
      sagt mal- wie sieht es eigentlich mit den Ersatzteilen aus- ist da alles verfügbar auch bis in die Neunziger?
      Und gibt es da Favoriten - preistechnisch-Hey Motoalpinist-klar bringe ich das Ding nie dahin was es leisten könnte-bei meiner Überlegung was "Neueres " zu kaufen ist die Grundlage immer das das Material ggf. noch nicht so beansprucht ist-Eitelkeiten spielen da echt keine Rolle mehr- oft sind halt die alten Mopeten dann gebrauchter als die jüngeren-was natürlich in der Natur der Dinge liegt- im Einzelfall aber auch genau anders sein kann-musste gestern beim behindertengerechten wandern Schmunzeln-ja ab 40 ist der Lack ab- und ab 50 sowieso-ich bin auf jeden Fall ohne Beanstandungen in die behinderten Combo aufgenommen worden-
      habt ihr Tipps wo ein grosser Trialhändler ist- der reichlich Auswahl an gebrauchten hat.
      Danke und Grüße aus der Eifel
      IRGENDWANN HAT MAN EIN GEWISSES ALTER ERREICHT WO ES NICHT DARUM GEHT WOVON MAN LEBT SONDERN
      WODURCH MAN STIRBT- ANTON TSCHECHOW
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      Also für meine zwei Gasgassen (270 JTR MJ 96 & 320 JTX MJ 97) bekomme ich noch alles, bei den Plastikteilen kanns mal dauern, hab ich aber in Reserve. Verschleißteile sind quasi beim Aldi zu haben und außer durch Kaltverformung geht auch nix kaputt. Und ich weiß von was ich rede, meine 270er hat ca. 65 bis 70.000 Km drauf, oder in Betriebsstunden um die 2.500 bis 3.000 mit Erstausrüstung was den Motor und die Innereien betrifft.

      Nein, und ich nehme auch kein Spezial Benzin mit superduperweltraumtauglichen 2T Öl, ich schütte da quasi rein was gerade da ist: Motorsägen 2T Öl von Stihl oder Sonderangebote vom Baumarkt in Vollshynt, Teilshynt, Keinshynt, Reste vom vorgemixten Rasenmäher/Fichtenmoped/Heckenschere/Rasentrimmersprit, Super mit und ohne Blei, Super Plus, Benzin, Vorgemixt an der Tanke, meinetwegen 1:20 bis ca. 1:60, aber halt keinen Diesel.

      Ich muß aber gestehen das ich damit nur Bergwandern tu, mir Zeit fürs warmfahren und kaltfahren nehme, die Karre ganz selten ausquetsche bis auf die letzten Kilometer zum Einkehrschwung, also quasi den ganzen Tag auf der Standgasdüse rumnudele.

      Im Prinzip kannst jeden großvolumigen Zweitakter nehmen der Dir gefällt, taugt, vom Vorbesitzer nicht verbastelt ist und vielleicht noch der Dealer quasi um die Ecke ist.

      Was Dir noch passieren kann wennsd ein Moped von einem nachlässigen Sektionsfahrer nehmen solltest ist folgendes: Da die ja quasi immer nur irgendwie gute 100 Meter fahren, merkt der Eine oder der Andere nicht das er seit Jahren ohne Kühlwasser unterwegs ist, dass bedeutet dann im Bergwandermodus, wenn Du nicht nachgeschaut haben solltest, das Dir mit allen Konsequenzen die Kopfdichtung durchbrennt und evtl. ein Fresser nicht zu verhindern ist.

      Viel Spaß damit. Egal was Du Dir in die Garage stellst.

      Ach, ja. Und bis auf die Beta Technos musst, meines bescheidenen Wissen nach, bei jeder Trial, außer den Luftgekühlten, den Tank runterpfriemeln um an den Kühlwassereinfüllstutzen zu kommen. ;-)

      hufodau schrieb:

      Wobei dafür halt das Tanken sehr wohlwollend als eher unpraktisch bezeichnet werden kann.

      Jo, der transparente Tank der 04er geht mir schon ab, deshalb tankt man auch noch häufiger, als nötig.
      Danke für Eure Beiträge-danke für eure Ernsthaftigkeit und Euer Interesse-
      in den sonstigen Foren wird immer soviel rumgewichst und ach Ihr wisst es doch selbst-toll hier-das wollte ich mal loswerden
      Yeah--Eure Erfahrungen sind sehr hilfreich !
      Hi Motoalpinist,
      oh Gott bei deinen Stunden im Sattel-Respekt-wie schaffst Du das? Ziehst Du die Stiefel überhaupt noch aus?
      ich kippe in meine Montesa ab und zu mal alcylatbenzin-das nimmt Sie
      ich glaub ich probiere jetzt auch mal mit Schnaps-
      e-85 mit etwas Zweitaktöl-Das sollte gehen-
      mal schauen-von einer 525 er auf ethanolbetrieb-also e85 -weis ich das es gut geklappt hat-die haben halt umgedüst-ach hätte man nur mehr Zeit!
      Grüße aus der Eifel
      der Pustefix
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      Pustefix1 schrieb:

      ........Hi Motoalpinist,
      oh Gott bei deinen Stunden im Sattel-Respekt-wie schaffst Du das? Ziehst Du die Stiefel überhaupt noch aus?............-ach hätte man nur mehr Zeit!
      Grüße aus der Eifel
      der Pustefix


      Was nützt Dir mehr Zeit, wenn Du kein megascharfes Heimrevier hast, in dem Du Dich besser auskennst wie in Deiner eigenen Westentasche? (;


      Freitag0815 schrieb:

      Ich hoffe ja nicht, daß wenn er schon eine antike Montesa 314er hat, er sich noch eine Beta Techno dazustellt.


      Das wäre echt nicht wirklich durchdacht, wenn er zu zwei verschiedenen Händlern müsste. Wenn dann schon zwei Montis oder halt zwei Betas, wenns geht mit verschiedenen Hubräumen, je nach Vorhaben. :D