KTM EXC-F 350 - Modelljahr entscheidend?

      KTM EXC-F 350 - Modelljahr entscheidend?

      Hallo zusammen,

      die Entscheidung für eine KTM EXC-F 350 ist bereits gefallen. Jedoch stellt sich die Frage, ob es entscheidend ist sich auf ein bestimmtes Modelljahr zu konzentrieren?
      Leider bringt die Suchfunktion hier und bei Google nicht viel hervor. 2012 war bekanntlich das erste Modelljahr. 2013 wurde dann das Motorgehäuse in Stahlformen gegossen, eine DDS Kupplung und ein neuer Benzinfilter verbaut. Zum Modelljahr 2014 wird es etwas dünn. Für 2015 steht bei Zweirad Grisse etwas. 2016 mit einer neuen Gabel.

      Wie gesagt, macht es in der Praxis überhaupt Sinn sich gedanken über ein bestimmtes Modelljahr zu machen?

      Vielen Dank
      hatte eine 2012er und aktuell eine 2014er, beides ohne Probleme !

      der Vorteil der 2014er gegenüber der 2012er:
      Der Benzinfilter ist einfacher zu wechseln und die Elektrik im Cockpit ist aufgeräumter !
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      2016 ist nur die Form der Gabelfüße neu (und die offenen Schützer)
      wenn 6d/4CS: ich hab 2015 und funzt super, 2014 ging wohl so, 2013 Schrott

      zur 350: ich hab mir eine 250-F gekauft und bin super zufrieden, die 350er ist untenrum schwächer hat einen 2T-ähnlichen Zuwachs in der Mitte und die Leitung obenraus ich (für mich) nicht beharrschbar

      Kupplungsqualm schrieb:

      2016 ist nur die Form der Gabelfüße neu (und die offenen Schützer)
      wenn 6d/4CS: ich hab 2015 und funzt super, 2014 ging wohl so, 2013 Schrott

      zur 350: ich hab mir eine 250-F gekauft und bin super zufrieden, die 350er ist untenrum schwächer hat einen 2T-ähnlichen Zuwachs in der Mitte und die Leitung obenraus ich (für mich) nicht beharrschbar



      Meinst du dass die 250f untenrum mehr Drehmoment hat wie die 350er?

      Schall schrieb:

      Kupplungsqualm schrieb:


      zur 350: ich hab mir eine 250-F gekauft und bin super zufrieden, die 350er ist untenrum schwächer hat einen 2T-ähnlichen Zuwachs in der Mitte und die Leitung obenraus ich (für mich) nicht beharrschbar

      Meinst du dass die 250f untenrum mehr Drehmoment hat wie die 350er?

      vielleicht nicht auf dem Prüfstand
      vielleicht kommt es mir auch nur so vor, weil die 350 in der Mitte nochmal ordentlich zulegt, während die 250F liniear, gleichmäßig durchzieht
      die 350 ploppt schneller aus, wirkt giftiger
      ich vergleiche hier 2x2013er_350 und meine 2015_250F (dieser Motor ab 2014 basiert auf dem 350)

      abgesehen davon fand ich den Getriebesprung zwischen 2. und 3. Gang bei der 350 unglücklich

      Kupplungsqualm schrieb:

      2016 ist nur die Form der Gabelfüße neu (und die offenen Schützer)
      wenn 6d/4CS: ich hab 2015 und funzt super, 2014 ging wohl so, 2013 Schrott


      Das die 13er Schrott ist kann ich nicht nachvollziehen und es stimmt auch nicht. Ich hatte die und es war die beste KTM die ich je hatte... einfach ein Traum.
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      bis 13 an dem Schutzblech, welches 4 Schrauben von unten in die Brücke hat -> alte Lampe
      2014 Schutzblech mit Verstärkung, große Lampe
      2015 oranger Rahmen
      2016 Gabelfüße

      2012 Aluspeichen
      2013 schwarze Speichen
      mehr fällt mir zu 12 vs- 13 nicht ein, wenn jmd die Räder und Plastiks tauscht wirds schwer


      eine Tellerfederkupplung (die noch nicht DDS hieß?) hatte auch die 2012 und die sieht man nicht
      das neue Gußverfahren?
      das ist eine:
      http://www.mce-online.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kupplungsqualm“ ()

      was ist an einem gleitgelagerten pleuel (unten) schlecht?
      sowas wird doch normaler weise mit einem geschraubten pleuel verbaut,
      sprich die KW muss nicht mehr auseinander gepresst werden, wenn man
      neue lagerschalen einsetzen will. das wäre eine echte erleichterung für
      den selberschrauber.

      wenns ein einteiliges pleuel ist… naja, dann verstehe ich das.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      Moin,
      es wird doch das Gleitlager nicht als schlecht sondern als Vorteil bezeichnet weil seit dem die Wechsel Intervalle länger sind nach KTM Angabe.
      Ansonsten ist neuer meist schon von Vorteil weil doch immer einige Kleinigkeiten verbessert werden. Ob man das dann immer merkt und wirklich braucht ist was anderes.

      Warum die 4CS in 2013 nicht Funktionieren soll weiß ich nicht, meine hat das immer gemacht und macht es sicher auch jetzt noch wenn ich das Moped mal wieder fertig bekommen sollte. Klar es gab bei manchen ein paar Probleme mit der Gabel, die dürften aber heute behoben sein.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      heiopei schrieb:

      was ist an einem gleitgelagerten pleuel (unten) schlecht?
      sowas wird doch normaler weise mit einem geschraubten pleuel verbaut,
      sprich die KW muss nicht mehr auseinander gepresst werden, wenn man
      neue lagerschalen einsetzen will. das wäre eine echte erleichterung für
      den selberschrauber.

      wenns ein einteiliges pleuel ist… naja, dann verstehe ich das.


      Es ist einteilig und die KW muss auseinander gepresst werden...
      Steve-0: "Generell hat die Qualität des Forums in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen, vorallem seit die mehrheit der Beiträge von zwei Österreichern getippt werden, die zwar keine Ahnung haben, diese aber besonders aufdringlich und vielfach kundtun."
      Schau mal den 350er Test in Motorrad 12/2014. Der hat mich zum (dort nicht getesteten) EXC Sixdays Modell gebracht. Gründe: 4cs und Ausstattung.

      Die Husky ist in der Ausstattung zwischen der Standard und Sixdays Ausführung. Beim Gebrauchtkauf möglicherweise unwichtig, wenn der Vorbesitzer nachgerüstet hat. z.B. Kühlerventilator, Kühlerschutz, geschlossene Hebelschützer, Motorschutz, Tanksieb am Einfüllstutzen usw..
      Es ist die 4cs Gabel verbaut, die ich für Enduro für besser halte. Die Mängel der ersten 4CS können leicht beim Service upgedatet werden, ebenso das von manchen zu weich empfundene Setup. Ab 2014 ist die Gabel eh perfekt und identisch abgestimmt zur 2015.
      Mit einer EXC Standard und Open Cartridge Gabel macht man nichts verkehrt, aber sie ist wohl eher für den CrossCountry Bereich (=Ausdauer Motocross) geeignet, im anspruchsvollen Enduro lieber die 4cs. Im Motorrad Vergleichstest 2014 Dezember hat die Huski deutlich besser abgeschnitten als die Standard EXC. Gründe, Gabel und Umlenkung.
      Die Federbein-Umlenkung der Husky macht sie schwerer in Gewicht und Wartung, die bei einem gebrauchten Modell sicher mal ansteht, ist aber ansonsten fein. Mir ist unterm Strich PDS der EXC lieber, auch wenn systembedingt Schwächen bestehen. Die sind inzwischen aber so weit optimiert, dass der Unterschied zur Umlenkung klein ist und im Endurobereich akzeptabel. Im MX hat KTM nach langem Zögern Umlenkung und ist erfolgreich damit.

      Nur meine Meinung und aus dem Gedächtnis, falls ich was falsches geschrieben habe bitte korrigieren.
      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/