Frage zu Hinterradbremse am Lenker (Rekluse Kit Bremse)

      Frage zu Hinterradbremse am Lenker (Rekluse Kit Bremse)

      Helfe gerade eine 450 umzubauen als Rally-Derivat. Zur Rekluse soll auch die Lenkerbremse für hinten montiert werden. Soweit ja kein Problem. Das System scheint aber nicht gerade ein Vorbild an Verarbeitungsqualität zu sein, Bedenken für den harten Touralltag sind angebracht. Wie auch immer, jedenfalls ergeben sich daraus nun einige Fragen.

      a) Wo bekommt man für den Hauptbremszylinder aus dem PP Katalog einen Reservebremshebel für den Fall der Fälle ? (Händler = Ahnungslos)

      b) Gibt es vielleicht schlanke Lenkerbremsen als Zubehör? Der Fußbremshebel kann ruhig ganz entfallen.

      c) Gibt es eine Konstruktion zum feststellen des Bremshebels, und da meine ich jetzt keinen Gummiring....

      d) Wieso ist der Lenkerbremskit im PP 2015 Katalog nicht mehr enthalten? Ist man draufgekommen, dass das System schwächelt?

      AirfoX schrieb:

      Hast du Bilder oder einen Link von dieser Bremspumpe am Lenker? Rein aus Neugier?
      Weil die "Handbremse" von Brembo ist schweineteuer.
      Danke zum Voraus.


      Ja klar, so sieht die Bremspumpe aus:



      Der nachteil ist, dass du damit den originalen Hauptbremszylinder der Fußbremse offensichtlich brauchst. Wir hätten lieber eine Lösung bei der wir den originalen Hauptbremszylinder und den Fußbremshebel komplett abmontieren und durch eine Handpumpe mit Stahlflex ersetzen.

      Hier noch ein Link zur Pumpe, aber soweit ich weiß sieht die Pumpe so nicht aus sondern so wie oben...(Preis an die 240.-)
      http://en.ktmsqualonline.com/freinage/25059-kit-de-frein-arriere-au-guidon.html


      Aynchel schrieb:

      ich bin jahrelang nur mit Rekluse gefahren
      hab auf die Fussbremse komplett verzichtet
      und eine umgebaute Magura Kupplungspumpe aus Bremspumpe verwendet


      Kannst du zur umgebauten Magura etwas erzählen bitte?
      auf dem Bild ist die Rekluse
      in dem Link ist eine Magura Pumpe zu sehen, die wie die Kupplungspumpe aussieht
      diese braucht den Fußzylinder, weil die Leitung dafür ausgelegt ist
      Stahlflex sind aber überall in allen Längen und Fittings zu bekommen

      Magura Kupplungspumpe sind MEIST mit Mineralöl, müssen also auf Bremsflüssigkeit umgebaut werden
      es gibt aber auch Magura Bremsflüssigkeit Pumpen

      eine Brembo Kupplung hat bei KTM meist Bremsflüssigkeit, daher wäre kein Umbau nötig
      die 450er (neu?) sollte so eine haben (10,5mm?) (bis 2005? glaub ich aber Magura)

      Durchmesser?
      http://www.cafehusky.com/threads/left-hand-rear-brake.20823/#post-184074
      I like the 9.0 mm magura as rear brake operation is one finger and lock up is easily achieved with minimal effort when you want it.

      Frage zu Hinterradbremse am Lenker (Rekluse Kit Bremse)

      Ich hätte eine http://www.clake.com.au/slr/ abzugeben. Aus Australien einfliegen lassen aber nie verbaut.
      Von der Qualitätsanmutung 1a+
      Wird mit der Kupplungsamatur mitverschraubt aber wenn der Bremshebel möglichst klein soll wahrscheinlich nicht das Gesuchte und günstiger als das Rekluse Zeugs is es wohl auch nicht.

      Falls dennoch Interesse besteht, kannst dich ja melden.

      Kupplungsqualm schrieb:

      auf dem Bild ist die Rekluse
      in dem Link ist eine Magura Pumpe zu sehen, die wie die Kupplungspumpe aussieht
      diese braucht den Fußzylinder, weil die Leitung dafür ausgelegt ist
      Stahlflex sind aber überall in allen Längen und Fittings zu bekommen


      Die Magura wurde von KTM durch die Rekluse ersetzt wenn ich alles richtig verstanden habe. Der Einfachheit halber will er ohnedies eine Stahlflex-Leitung, die kann man sich maßschneidern wie man es braucht. Natürlich soll das Zeug keinesfalls mit Mineralöl betrieben werden sondern mit normaler Bremsflüssigkeit. Danke für den Tipp mit der 450er Kupplungspumpe. Der Knackpunkt ist eben, dass wir nicht wissen wie das Ganze funktioniert wenn wir einfach eine Kupplungspumpe montieren. Der Vorteil einer solchen wäre auch, dass man Ersatzteile leicht und zu überschaubrem Preis bekommt.



      Steindi schrieb:

      Ich hätte eine http://www.clake.com.au/slr/ abzugeben. Aus Australien einfliegen lassen aber nie verbaut.
      Von der Qualitätsanmutung 1a+
      Wird mit der Kupplungsamatur mitverschraubt aber wenn der Bremshebel möglichst klein soll wahrscheinlich nicht das Gesuchte und günstiger als das Rekluse Zeugs is es wohl auch nicht.

      Falls dennoch Interesse besteht, kannst dich ja melden.


      Servus Steindi, ja kenne das Clake-Zeug, definitiv feinste Ware. Meine Verwandschaft ist keine 5 Minuten von dem Ort entfernt an dem Owen seine Teile fertigt. Allerdings zu teuer und zu aufwendig für dieses Projekt. Trotzdem danke!
      gerade wenn es für rallye sein soll, würde ich mir das mit dem weglassen des fusshebels
      wirklich gut überlegen.

      die gewichtsersparnis beim weglassen ist minimal. ich selber habe die dualbremse verbaut
      und es gab bisher nie (!) ein problem damit.

      vorteile sind: auch wenn die lenkeramatur vollständig ausfällt, die fussbremse geht immer noch.
      man kann das mopped mit der fussbremse bequem halten (z.b. beim blättern im roadbook)
      und hat beide hände frei.
      wenn mal durch einen dummen zufall die moppeds getauscht werden müssen hat der
      fahrer von dem bike eine funktionierende fussbremse und tritt beim anbremsen einer
      kurve nicht doof ins leere. wäre nicht der erste, der wegen sowas in die botanik abfliegt.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      ich hatte ne Kupplungspumpe einer 640er LC4 genommen
      auf der Magura HP findet sich ein Umrüstsatz auf Bremsflüssigkeit

      durch den knallharten Druckpunkt lag der Hebel anfangs etwas weit vorne,
      was sich bei Bedarf durch Abschleifen der Stellschraube korrigieren lässt

      vom Stammtisch weiss ich, das die Fahrer mir dem grossen Brembo Sattel hinten (EXC vor 2003) Probleme hatten
      weil der Ausgleichsbehälter recht klein ist und bei stark abgenutzten Belägen die Pumpe luft gezogen hat weil der Behälter leer war
      der etwas kleiner Sattel der EXC ab 2004 hatte die Probleme nicht

      die LC4 Pumpe hat einen Kupplungsschalter der sich als Bremslichschalter einsetzen lässt

      ich war sehr zufrieden mit der Kombination
      Aynchel

      heiopei schrieb:

      gerade wenn es für rallye sein soll, würde ich mir das mit dem weglassen des fusshebels
      wirklich gut überlegen.

      die gewichtsersparnis beim weglassen ist minimal. ich selber habe die dualbremse verbaut
      und es gab bisher nie (!) ein problem damit.

      vorteile sind: auch wenn die lenkeramatur vollständig ausfällt, die fussbremse geht immer noch.
      man kann das mopped mit der fussbremse bequem halten (z.b. beim blättern im roadbook)
      und hat beide hände frei.
      wenn mal durch einen dummen zufall die moppeds getauscht werden müssen hat der
      fahrer von dem bike eine funktionierende fussbremse und tritt beim anbremsen einer
      kurve nicht doof ins leere. wäre nicht der erste, der wegen sowas in die botanik abfliegt.


      das ist tatsächlich überlegenswert. gar nicht mal so unklug, wobei das argument der ausgefallenen lenkerarmatur das wichtigste wäre. wir werden das besprechen. danke für den einwand. könntest du mir bei gelegenheit (eilt nicht) ein foto oder zwei von deiner lenkerarmatur machen bzw. von dem arrangement der hebel?

      wir haben inzwischen auch experimentiert und wir wissen jetzt warum die KTM handbremspumpe so eine eigenartige form hat. das ist dem platzproblem geschuldet. die idee die formula-pumpe der elektro-freeride zu nehmen scheitert am platzproblem.

      hast du eine idee, ob es den hebel der KTM bremspumpe als ersatzteil gibt? weil sonst müsste man ja im ernstfall die ganze pumpe tauschen wenn der hebel abbricht. uns ist aufgefallen, dass KTM die pumpe im 2015er PP katalog nicht mehr anbietet.

      Aynchel schrieb:

      ich hatte ne Kupplungspumpe einer 640er LC4 genommen
      auf der Magura HP findet sich ein Umrüstsatz auf Bremsflüssigkeit

      durch den knallharten Druckpunkt lag der Hebel anfangs etwas weit vorne,
      was sich bei Bedarf durch Abschleifen der Stellschraube korrigieren lässt

      vom Stammtisch weiss ich, das die Fahrer mir dem grossen Brembo Sattel hinten (EXC vor 2003) Probleme hatten
      weil der Ausgleichsbehälter recht klein ist und bei stark abgenutzten Belägen die Pumpe luft gezogen hat weil der Behälter leer war
      der etwas kleiner Sattel der EXC ab 2004 hatte die Probleme nicht

      die LC4 Pumpe hat einen Kupplungsschalter der sich als Bremslichschalter einsetzen lässt

      ich war sehr zufrieden mit der Kombination


      platzproblem hattet ihr keines? selbst mit der kleinen formula pumpe von der e-freeride wird es grausam eng...
      Ich hatte bei der 450er GG die orignale Kupplungsamatur verwendet mit einer Stahlfexleitung nach hinten.
      Der Vorteil die Amatur bis 2007 ist für Bremsflüssigkeit geeignet und der Kolben ist auch groß genug um genügend Kraft auf zubringen.
      Np. lag meine ich bei 80.-€ oder so

      Doc Brown schrieb:



      hattest du kupplungszylinder und "bremszylinder" gemeinsam montiert?


      Nein das passt nicht,
      ich war mir nicht ganz sicher ob du die Kupplung behalten willst, da passt dann eigentlich nur sowas hier
      http://www.ebay.de/itm/151650145782?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      ich habe die Kupplung allerdings nicht vermisst und ich würde den Bremshebel auch demontieren, da ja doch die Gefahr besteht das der im Falle eines Falles in den Kupplungsdeckel drückt.

      gasgasjogi schrieb:

      Doc Brown schrieb:



      hattest du kupplungszylinder und "bremszylinder" gemeinsam montiert?


      Nein das passt nicht,
      ich war mir nicht ganz sicher ob du die Kupplung behalten willst, da passt dann eigentlich nur sowas hier
      http://www.ebay.de/itm/151650145782?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      ich habe die Kupplung allerdings nicht vermisst und ich würde den Bremshebel auch demontieren, da ja doch die Gefahr besteht das der im Falle eines Falles in den Kupplungsdeckel drückt.


      Ja Gasgasjogi, du hast mich genau verstanden :thumb: Wir wollen beides haben, also Kupplung und Bremse. Auf die Kupplung könnten wir verzichten, aber Rekluse sagt, dass bei der EXP/Core EXP Serie der Kupplungszylinder dran bleiben MUSS. Man kann und darf den Hebel selbst abmontieren, nicht aber den Geberzylinder. Laut Rekluse benötigt man den Geber zur regelmäßigen Kupplungskontrolle.

      Dein Link zeigt genau das System, dass auch KTM verwendet, also mit einem Einsatz in den Fußbremszylinder. Der Ursptüngliche Plan war, diesen komplett weg zu lassen. nachdem wir heute schon diskutiert haben wäre der Plan nun den Fußbremszylinder eventuell dran zu lassen, aber den Fußbremshebel zu demontieren und nur als E-Teil mitzuführen.

      Größtes Problem ist nach wie vor, dass am Lenker sehr wenig Platz ist und wir das extrem teure System von Owen Lock (Clake) unbedingt vermeiden wollen.

      Danke und Gruß
      Steve

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doc Brown“ ()

      also bei mir fehlt auch der kupplungshebel (ist die erste generation der rekluse, da
      gabs das mit dem "kuppeln wie gewohnt" nicht).

      für ein rallyebike kann man imo sehr gut auf die manuelle kupplung verzichten.

      wieso die ganze hebelage da noch dran sein muss, ist für mich ein rätsel.
      probiert das doch mal aus. ihr nehmt einfach die stange vom nehmerzylinder zum
      druckpilz raus und probiert das aus. ich behaupte das geht auch problemlos ohne.
      und abends kann ja der mechanix zur kontrolle den nehmerzylinder nebst stange
      kurz montieren.
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      again what learned....

      kupplungshebel weiter innen montieren ist eine option?
      oder die amatur für licht und blinker versetzen bzw. eine
      schlankere verbauen.
      musste etwas kreativ werden....
      You have to have the courage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger