Alternativen zum Gabelsimmerring eintreiben?

      Alternativen zum Gabelsimmerring eintreiben?

      Servus Leute,

      ich wollt mal fragen was ihr benutzt bzw. wie ihr die Gabelsimmerringe eintreibt (einschlägt) ohne einen Treiber der mega teuet ist (40-50€)?
      Gibt es nicht irgendwelche alten Tricks dafür?

      Danke schon mal!
      Lg Basti
      Den alten Simmerring über den neuen legen; Hammer mit Lappen umwickeln, ans Standrohr anlegen und dann den Simmerring reinklopfen!

      (Oder halt Banane! ;-) )
      Gruß engl

      Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „engl“ ()

      Selber drehen aus Hart-PVC oder ähnliches. Im Grunde ein simples Rohr, das man längs in zwei Hälften auseinandersägt. Stirnfläche innen schön anfasen, um die Dichtlippe des Siri nicht zu beschädigen. (mit Innendurchmesser = Gabelrohr, Aussendurchmesser etwas unter Siri Aussendurchmesser, sonst steckt nachher der Entreiber fest).

      Die genannte Klopapierrolle geht auch. Auch ein Streifen aus Plastik den man ums Rohr wickelt mag gehen. Aber beides leiert nach kurzem Gebrauch aus. In der Not muss man halt Abstriche machen!

      Und den Siri+Gleitlager und die Passung der Gabel vorher schön schmieren, das reduziert die Montagekraft enorm, ist aber auch sonst wichtig.

      So ein Eintreiber ist natürlich besser, weil er gleichzeitig als Hammer dient. Bei den oben genannten schiebt man einfach das Gabelrohr kräftig in die Gabel - natürlich mit dem Eintreiber dazwischen.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Es ist ein einfaches Kopplungsstück (50/40) von einem Wasserrohr, dieses mittig aufgesägt passt optimal auf die 48er WP Gabelholme, damit konnte man wunderbar die Simmeringe eintreiben !!(grössere Öffnung zum Simmering)
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      engl schrieb:

      Den alten Simmerring über den neuen legen; Hammer mit Lappen umwickeln, ans Standrohr anlegen und dann den Simmerring reinklopfen!

      (Oder halt Banane! ;-) )

      das mit der banane hört sich gut an! :D

      Freitag0815 schrieb:

      Ne Klopapierrolle, also nur den Karton innen, mit Tapetenkleister härten.
      Hat bei der Teneré wunderbar funktioniert.

      ja aber passt die Rolle überhaupt auf ein 48er WP Gabelrohr?
      oder wie meinst du das genau?

      erhard schrieb:

      Selber drehen aus Hart-PVC oder ähnliches. Im Grunde ein simples Rohr, das man längs in zwei Hälften auseinandersägt. Stirnfläche innen schön anfasen, um die Dichtlippe des Siri nicht zu beschädigen. (mit Innendurchmesser = Gabelrohr, Aussendurchmesser etwas unter Siri Aussendurchmesser, sonst steckt nachher der Entreiber fest).

      Ok das hört sich gut an aber wenn ich da einen inendurchmesser vom gabelrohr nimm dann muss ich doch ziemlich viel anfasen weil die dichtlippe nicht gerade klein ist?

      Carsten_s schrieb:

      Es ist ein einfaches Kopplungsstück (50/40) von einem Wasserrohr, dieses mittig aufgesägt passt optimal auf die 48er WP Gabelholme, damit konnte man wunderbar die Simmeringe eintreiben !!(grössere Öffnung zum Simmering)

      kannst du mir eventuell ein bild
      oder ein produkt aus ebay schicken weil ich irgendwie nix passendes finde? :(
      Habe bei Dirtfreak für nen gescheiten Eintreiber mit vielen Adaptern einmal irgendwas um die keine Ahnung aber nicht so teuer investiert und habe eigentlich für immer Ruhe ohne Bastelarbeit

      http://www.dirtfreak.de/Werkzeuge/Werkzeug-Fahrwerk/DRC-Gabelsimmering-Eintreiber::10696.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rennspritpapst“ ()

      Gummierte Rohrschelle (1,49 €) aus dem Baumarkt auf das Innenrohr klemmen, den aufgesägten alten Simmerring darüber und dann den neuen Ring mit dem Außenrohr in den Sitz klopfen.
      "Wir haben das große Glück, dass wir in genau jenem erdgeschichtlich unfassbar kurzem Zeitraum leben, in dem es uns vergönnt ist, Verbrennungskraftmaschinen zu benutzen."
      [M. Perscheid]

      Herman_Munster schrieb:

      Gummierte Rohrschelle (1,49 €) aus dem Baumarkt auf das Innenrohr klemmen, den aufgesägten alten Simmerring darüber und dann den neuen Ring mit dem Außenrohr in den Sitz klopfen.

      Hört sich sehr sehr gut und nicht so aufwending an!!
      Also das ich das richtig verstanden hab...vom alten simmerring einen teil rausschneiden so dass man den über das innenrohr bekommt und diesen simmerring dann zwischen dem neuen Simmerring und der gummierten rohrschelle setzen? Und dann einfach das aussenrohr nach unten klopfen bis der neue drin is? :)
      Also:

      Zuerst mal klemmst du die Gabelfaust gut im Schraubstock fest. Ich stelle mir das Innenrohr praktisch waagrecht, geht aber auch senkrecht.
      Bei der Montage kommt kommt ja zuerst der Abstreifring auf das Innenrohr, dann der Federrring, der den Simmerring später in seinem Sitz sichert.
      Als nächstes klemmst du die Rohrschelle über das Innenrohr (mit etwas Abstand zum Abstreifring, damit du ihn nicht quetscht, wenn die Schelle sich etwas verschieben sollte).
      Dann kommt der alte Simmerring, den du einfach nur aufgesägt hast, um in später wieder abnehmen zu können.
      Als nächstes kommt der neue Simmerring, der Stahlring und die untere Gleitbuchse.
      Wenn du am Innenrohr dann die obere Gleitbuchse montiert hast (etwas Öl auf die Buchsen und außen auf den Simmerring) schiebst du das Außenrohr auf.

      Dann schaust du, dass sich die untere Gleitbuchse sauber in ihren Sitz schiebt und schlägst den Simmerring ein, indem du das Außenrohr gegen die Schelle schlägst. Zuerst vorsichtig, bis der neue Ring gut in seinen Sitz geht, und dann kräftig, bis er komplett in seinem Sitz ist.
      Bei Marzocchi z.B. flutscht der Simmerring recht einfach in seinen Sitz, bei der Sachs brauchst du 2 Klemmschellen und Gewalt, bis der Simmerring richtig drin ist.
      Sitzt der neue Simmerring perfekt, dann nimmst du die Schelle ab, biegst den alten Simmerring auf und nimmst ihn runter.
      Der Rest der Montage sollte bekannt sein...

      Hätte ich gewußt, dass die Frage hier auftaucht, hätte ich die Tage Bilder gemacht. hab gerade zwei Gabeln mit der Methode gemacht. Jetzt ist aber schon alles montiert und ich mache es nicht nochmal auseinander… (;
      "Wir haben das große Glück, dass wir in genau jenem erdgeschichtlich unfassbar kurzem Zeitraum leben, in dem es uns vergönnt ist, Verbrennungskraftmaschinen zu benutzen."
      [M. Perscheid]

      Re: Alternativen zum Gabelsimmerring eintreiben?

      So ein Satz SKF Simmeringe kostet über 50 Euro. Da wird man doch noch die paar euro für den richtigen einreiber in die Hand nehmen können?! Wenn man bei dem gepfusche auch nur einen Simmering kaputt macht hat man schon nichts mehr gewonnen... ?!

      Ahja richtig. Geiz ist geil :D

      Viele Wege führen nach Rom…
      Wenn ich alle Schaltjahre mal die Simmerringe erneuere, lege ich mir kein Spezialwerkzeug hin.

      Sollte ich in Zukunft öfter ran müssen, kommt mir auf jeden Fall ein Eintreiber in die Werkstatt, allein der Zeitersparnis wegen...
      "Wir haben das große Glück, dass wir in genau jenem erdgeschichtlich unfassbar kurzem Zeitraum leben, in dem es uns vergönnt ist, Verbrennungskraftmaschinen zu benutzen."
      [M. Perscheid]