2 Takt oder 4 Takt?

      2 Takt oder 4 Takt?

      Hi Leute!

      Ich habe eine Frage. Ich möchte mir eine 250 EXC (4Takt), eine 350 EXC (4Takt) oder eine 300 EXC (2Takt) kaufen. Jetzt stelle ich mir eine Frage. Was wäre für hobby Enduro fahren besser: oder 4 Takt?

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich jetzt schon mal.

      MfG

      Flo117
      Ich habe beide, eine 300-er 2T und die 350-er, beide EXC's.
      Die 300er ploppt nie aus und bringt die Kraft geschmeidiger auf den Boden, finde ich.
      Die 300er finde ich im Gelände schöner. Nervig ist nur das warm fahren und das Ding säuft wie ein Loch. Bin heute eine Ü100 Runde gefahren und dafür war die 350er die bessere Wahl, der Sprit hat bis nachhause gereicht.
      Bin allerdings nur Hobbyfahrer und weiß selbst noch nicht welche letztendlich bei mir bleibt.:zunge:
      Also ich bin diese Jahr von 450 4T auf 300 2T umgestiegen, beides Betas. Ich kann dir mal meine Erfahrungen schildern:

      Vorteile beim 4 Takt sind:
      -Gleichmäßigere Traktion, sprich auch ohne den richtigen Rastendruck finden die Traktion.
      - Einfacherer zu fahren
      - Weniger Spritverbrauch
      - Gleichmäßigerer Motorlauf
      - Elastischerer Motor hat auch untenrum genug Leistung und kommt auch ohne großen Kupplungseinsatz wieder auf Touren.
      - Verschalten ist nicht so schlimm.

      Nachteile:
      - Deutlich unhandlicher
      - Wartungsintensiver
      - Anfälliger wenn du die mal in nen Bach schmeisst.
      - Motorbremse
      - ca. 10 Kg schwerer

      Mein persönliches Fazit nach drei Monaten 2 Takt. Definitiv das bessere Konzept beim Hardenduro. Sobald es an Hindernisse, Singletrails, Bachbetten usw. geht ist der 2 Takter die bessere Wahl. Man muss aktiver fahren und sich an die andere Charakteristik gewöhnen. Aber sobald man das hin bekommen hat läuft das damit definitiv besser. Zumindest bei mir. Der 4 Takter läuft geschmeidiger und ist auf langen Hängen besser.

      Gruß

      G-String-Jones schrieb:

      Also ich bin diese Jahr von 450 4T auf 300 2T umgestiegen, beides Betas. Ich kann dir mal meine Erfahrungen schildern:

      Vorteile beim 4 Takt sind:
      -Gleichmäßigere Traktion, sprich auch ohne den richtigen Rastendruck finden die Traktion.
      - Einfacherer zu fahren
      - Weniger Spritverbrauch
      - Gleichmäßigerer Motorlauf
      - Elastischerer Motor hat auch untenrum genug Leistung und kommt auch ohne großen Kupplungseinsatz wieder auf Touren.
      - Verschalten ist nicht so schlimm.

      Nachteile:
      - Deutlich unhandlicher
      - Wartungsintensiver
      - Anfälliger wenn du die mal in nen Bach schmeisst.
      - Motorbremse
      - ca. 10 Kg schwerer

      Mein persönliches Fazit nach drei Monaten 2 Takt. Definitiv das bessere Konzept beim Hardenduro. Sobald es an Hindernisse, Singletrails, Bachbetten usw. geht ist der 2 Takter die bessere Wahl. Man muss aktiver fahren und sich an die andere Charakteristik gewöhnen. Aber sobald man das hin bekommen hat läuft das damit definitiv besser. Zumindest bei mir. Der 4 Takter läuft geschmeidiger und ist auf langen Hängen besser.

      Gruß


      ....hätte von mir sein können!
      Bin auch dieses Jahr umgestiegen und kann das genauso unterschreiben!
      BIS BALD IM WALD

      capo schrieb:

      bin auch dieses jahr umgestiegen, sehes zwar ein bisserl anders aber im großen und ganzen stimme ich zu :biggrin:


      Was siehst du denn anders?

      Ich bin ganz ehrlich, ich weiß noch nicht ob das DIE Entscheidung ist.......
      Ich werde diesen Herbst und Winter testen und lernen! Ich hoffe das ich bei der Entscheidung bleibe und weiterhin 2Takte fahren werde.....Das Ding ist so schön leicht, der Wartungsaufwand ist einiges geringer.....

      Am Wochenende einige lange steile Hänge versucht.....mit meiner BMW war das kein Ding, und mit der Beta auch nicht........mit der Berg 3 Versuche und alle gescheitert.....
      Mann wird sehen !
      BIS BALD IM WALD
      @ LTZ8: Genauso erging und ergeht es mir auch. In engen Triaartigen und mit Hindernissen gespickten Sektionen bin ich mit dem 2T schneller und Kraftschoneneder unterwegs. An langen Hängen zum Beispiel im Sand, die ich mit dem 4T gut bzw. akzeptabel geschafft habe, kämpfe bzw. scheitere ich mit dem 2T. Ich weiß sogar was mein Fehler ist aber das geht mir sehr oft so an der Umsetzung scheitert es dann :)

      Ltz08 schrieb:

      Was siehst du denn anders?


      also wenn ich mich outen müsste würde ich es so sagen:


      Vorteile beim 4 Takt sind:
      - bessere Traktion
      - wesentlich einfacher zu fahren
      - weniger Spritverbrauch
      - keine Sprit/Öl-Panscherei
      - ordentliche Motorbremse
      - stabiler Leerlauf (Einspritzer)
      - wenig bis vergleichsweise keine Vibrationen

      Nachteile:
      - Wartungsintensiver
      - anfälliger wenn du das Moped versenkst
      - stirbt leichter ab
      - geringfügig schwerer

      Was mir an meinem ersten Zweitakter (300 EXC) immer noch gefällt ist, dass er mir mehr Spaß macht. Kann nichteinmal sagen warum. Nach immerhin 15 Stunden wollte ich ihn unbedingt in einem See versenken oder einfach abfackeln. Ich war kurz davor die Kiste zu verhökern. Aber die Umgewöhnung braucht einfach Zeit, überhaupt bei schlechteren Fahrern (wie ich einer bin).

      Ich fahre damit insgesamt um mindestens eine Klasse schlechter als mit dem 4 Takter (350 EXC), ganz einfach deswegen weil man deutlich aktiver und konzentrierter fahren muss. Überhaupt wenns gatschig ist und wenig Traktion vorhanden ist.

      Auch die Gasdosierung beim Einspritzer ist eine andere, bessere, Welt.
      In langsamen und schwierigen Passagen tu ich mir aber mit dem Zweitakter wesentlich leichter, denn er weigert sich fast abzusterben und nudelt immer irgendwie weiter. Er braucht etwas mehr Sprit und leidet unter verschiedenen Wetterbedingungen, das aber nur unwesentlich.

      Wartung ist ein Klacks, Luftfilter nach bedarf, alle 15 Stunden wechsle ich das Getriebeöl. Fertig. OK, die Vibrationen in den Fußrasten sind nicht von schlechten Eltern, aber ich hab mich daran gewöhnt.
      Mit der Kettensäge fahre ich alles um mindestens einen Gang höher und ich habe das Gefühl, dass ich manche Stellen damit schneller fahren muss weil die Kiste recht flauschig ist, harte Stöße aber dennoch gemein weitergibt. Das konnte meine 350er (mit 4CS) besser. Ist allerdings kein Punkt der das Motorkonzept betrifft.

      Gruß
      Steve

      heiopei schrieb:

      3,5 takt. :rolling::biggrin:

      ich hol schon mal :pop: und :prosit:


      3,5 Takt :rolling:
      Das ist natürlich Unsinn,
      aber ein schöner 2-4Takt Motor wäre doch nett :thumbup::
      http://www.motorradonline.de/einzeltest/zwei-viertakt-konzept-von-laszlo-peres/367256

      Ich hab das Ding mal live in Warching fahren sehen.
      Der Motor ist in Serie, aber leider nicht im Zweirad: http://www.stihl.de/4-mix-motor-leicht-durchzugsstark.aspx

      Zum Thema:
      Ich habe nun 4-Takt Vergaser (400er EXC), 450er Einspritzer (G450X) und 2-Takt (GasGas EC300) Erfahrung.
      Der ausgewogenste Motor war der der 4T-EXC. Die GasGas macht viel Spaß. Die BMW ist der modernste Motor und immer sehr reproduzierbar in der Leistungsabgabe, startet souverän egal ob warm oder kalt. Nie geht Benzin irgenwo raus.
      Der hohe Verbrauch der 2T und der ständige Abstimmungsbedarf nerven etwas.
      Bei Vergasermotoren nervt generell die Inkontinenz, viel Sprit geht über den Vergaserüberlauf verloren. Ich hab es neulich geschafft auf 25km 6l zu brauchen, weil wir Steilhänge in einer tiefen Kiesgrube geübt haben und ich viele Hängenbleiber hatte. Die BMW hätte da vermutlich nur knapp 2l konsumiert.
      Was ich mir als nächstes kaufen würde wäre eine 4T Einspritzer, ziemlich sicher. 2T Einspritzer wirds so bald nicht geben und selbst wenn würde ich nicht das erste Modelljahr kaufen.


      Grüße,
      Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „erhard“ ()