Wiederinbetriebnahme einer GasGas TxT 80 von 2001

      Wiederinbetriebnahme einer GasGas TxT 80 von 2001

      Hi Leute,
      Ich bin Max aus Schleswig-Holstein und mein großer Bruder hat mir seine GasGas TxT 80 hinterlassen. :D Die Maschine stand sehr lange und habe ich versucht sie mal wieder anzureißen.

      Also der Motor läuft noch sehr gut, nur die Kupplung trennt nicht 100 %. ( Ruck, fast ausgegangen beim Einlegen des 1. Gangs, auch nach Warmlaufzeit etc. )
      Ich würde sie gerne wieder fit machen und verkaufen, denn 80ccm sind für mich nun auch schon zu wenig. Würde vor dem Verkauf allerdings noch gerne einmal damit los. :yeah:

      Was ich von euch nun bräuchte wären Tipps oder eine Anleitung wie ich die Kupplung wieder zurecht bekomme. Habe noch nie eine hydraulische Kupplung gewartet. Ölwechsel wäre vielleicht auch mal nicht schlecht? :verwirrt:

      Bin Hobbyschrauber an alten Herculessen, traue mir also einiges zu ;-)

      Danke !! :dk:
      Dass die Kupplung kalt nicht richtig trennt ist bei vielen Trials der Fall. Frag mich nicht warum, das ist halt so.
      Probier mal folgendes: 4. oder 5. Gang einlegen, in die Sitzmulde hocken, Kupplung ziehen und paar Mal etwas vor und züruck schieben bis die Kupplung ordentlich trennt.
      Mit etwas Glück ist das "Problem" dann behoben, Du kannst anlassen und los fahren. Dieses "Ritual" dann halt vor jedem losfahren im kalten Zustand wiederholen.

      Könnte bei Dir natürlich auch andere Ursachen haben, grad wegen der langen Standzeit, aber ich würde das erstmal wie oben beschrieben probieren. Mehr Aufwand kannst dann immernoch betreiben.
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Kleiner Tipp noch zum anfahren: ich weiß jetzt nicht wie das bei der 80er ist und was Du wiegst aber versuch's mal im 2. oder 3. Gang. Dürfte ein angenehmeres losfahren sein.
      Und am besten machst dann paar ausführliche Probefahrten, kommst auf den Geschmack und behältst sie oder investierst den Erlös in ne größere Trial. :biggrin:
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"