Wie werde ich schneller und ausdauernder auf der Crossstrecke?

      Wie werde ich schneller und ausdauernder auf der Crossstrecke?

      Hallo Freunde.

      Ich fahr seit drei Jahren Quad. Und ich hatte mich Anfang des Jahres dazu entschieden endlich mal ein paar motocross Rennen mit zu fahren. Die Serie in der ich an den Start gehe nennt sich flöha-Pokal. Das sind sechs Rennen auf fünf motocrossstrecken. Ich Muß sagen ich schlage mich wirklich richtig gut aber hier und da ist selbstverständlich einer schneller. Das Problem ist das ich jede Runde ein bisschen langsamer werde weil es doch recht anstrengend ist. Gibt es Übungen für Zuhause bei denen die nötigen Muskeln trainiert werden?
      geht dir die kraft aus, oder die luft ? :biggrin:

      laufen/radfahren als konditionstraining bringt echt viel ... oder eben krafttraining (liegestütze, kniebeugen, hantelübungen) je nachdem wos fehlt

      wie lang sind denn die rennen ... 15 min + 2 runden? ... dann geht das rennen ca 20 minuten, im training noch ein bissl reserve dazu, also 25 minuten durchfahren ... wennst das im training durchziehst sollte es bei den rennen auch kein problem geben :thumbup:
      "If you don´t live for something, youll die for nothing"
      Also joggen tu ich jeden zweiten Tag ca 45 - 60 min. Ich müsste halt eher etwas für meine arme machen. Liegestütze für die arme und situps um die Beine zu trainieren klingt mir logisch.

      Was mir auch sehr aufgefallen ist das jedes Gramm zu viel am Körper hinderlich ist.
      Ich wiege jetz 84 Kilo und bin viel beweglicher als noch Anfang des Jahres wo ich noch 92kg drauf hatte.

      Hat mal jemand etwas gehört ob man als quadfahrer ein Trainingslager besuchen kann wo einen kurven und sprungtechniken gezeigt werden?

      Umbi#69 schrieb:

      (...)Liegestütze für die arme und situps um die Beine zu trainieren klingt mir logisch.


      Liegestütze und Situps sind sicher kein Fehler, aber m.W. Vor allem in Richtung Brust- und Bauchmuskulatur wirksam, die ja beim Fahren auch von Vorteil sind. Rudermaschine ist m.E. sehr empfehlenswert, wurde ja auch schon gesagt.
      Kniebeuge und Kurzhantel würde ich noch ins Feld führen, bei letzterem halt v.a. Übungen für Unterarme und den Streckmuskel im Oberarm (Trizeps??).

      Aber bevor jetzt jemand nen falschen Eindruck bekommt: hab meine Rudermaschine in gut 9 Monaten grad 3x benutzt. :rotwerd: Bin halt ne faule Sau!
      "Ein Kuhschwanz wackelt auch und fällt nicht ab!"
      Schneller wirst du hauptsächlich durch richtige Fahrtechnik... Schnapp dir einen, ders kann und klau mit den Augen... Ausdauernder wirst du automatisch dabei, da du deine Kraft nicht mehr so sinnlos verbläst... Was auch hilft ist fahren, fahren und viel fahren... Klappt beim Enduro also geht das auch beim MX...


      ...!
      ...et muss solange jut jehn, bisset bessa wird...
      moin

      check mal auch dein SetUp vom Quad ,Lenkerposition / Lenker ansich/ Griffe/ Lenkungsdämpfer/Vorlauf/Nachlauf , natürlich auch das Fahrwerk , besonders die Zugstufe im Auge behalten , desweitern versuch von anfang an unnötigen Kraftaufwand bewußt* zu veringern , auch versuch mal dich mehr mit den Oberschenkeln auf dem Quad *festzuhalten* um die Arme zu entlasten ( nur da wo es geht ist klar ^^ ) die ganz schnellen Jungs haben das alle drauf , ist ne umgewöhnungssache aber ziemlich unverzichtbar wenn vorne mitfahren willst

      ps: die grund Kondi & Kraft macht man im Winter , unter der Saison hält man Sie ^^

      #check
      Erfahrung ist die Summe der Mißerfolge

      Trainingspartner

      Bin schon lainernge auf der Suche nach einen trainingspartner. Aber leider gibt es bei uns im Erzgebirgskreis nicht all zu viel quadfahrer die richtig fit sind und mich mit ziehen könnten.

      Ausdauer wird jede Woche besser und ich Schaffe im Training 25minuten ohne groß langsamer zu werden.

      Aber ich hab bei den langen zielspringern immer noch ein bisschen schiss und bräuchte wirklich jemanden der mir zeigt wie es geht !
      Kommt hier einer aus meiner Ecke?