KTM EXC 250 oder 300

      Kupplungsqualm schrieb:

      mich nervt das Gehacke meiner 200er
      die Schwungmasse hätte ich auch gerne probiert, aber ich hab noch keinen gefunden der das kleben kann und kleben macht es ja eine recht permantente Angelegenheit
      bin mal ne 300er 2T Beta gefahren, die war schön weich am Gas
      evtl. kann man mit Vergaserabstimmung noch was rausholen, aber fetter macht weniger Reichweite und Auspuff dreckig

      ich glaube dass die 250er zu viel für mich ist, daher bleib ich erstma bei der 200er (zur 250_4T schreib ich noch was :zunge:)
      der Unterschied Gnarly zu orig ist enorm der Druck untenrum ist geil
      oben verliert sie aber sehr deutlich
      was ist wöllte is: unten wie Gnarly, oben wie orig
      dieses Wochenende werde ich mal wieder mit orig. Birne fahren, mal sehen


      vielleicht kann man eine 250_2T zämen und mit wäre die super für dich(/mich)
      aber sowas kann man leider nicht mal eben Probefahren und ich hab nicht die Zeit für solche Versuchsreihen

      was du merken wirst ist der Handlingsunterschied
      die Wendigkeit der 200 ist sehr geil, wie bei der Hufo nur der Motor is viiiiiel kräftiger

      man kann auch den 200er Zylinder+eStart auf die HQV125 schrauben, das ist zwar sinnlos teuer, aber dann haste Umlenkung

      bis November is ja noch Zeit
      bei welchem Händler bistn? wenn er dir die 250er gibt, komm ich mal mit meiner 200er vorbei



      KTM Bieberbach / KTM Adventureland Suhl



      @ Mankra
      Sherco ist ja alles schön und gut, aber ich werde mir eine gebrauchte Enduro kaufen ab 2008-2012 je nachdem wieviel Geld ich zusammen hab.
      Moin,
      Wenn du 08- 11 kaufst bringt dir das Probefahren der aktuellen wenig und wenn du dann noch die Huski fährst noch weniger.
      Überhaupt wenn man als 4T Fahrer auf den 2T umsteigt bringt einem eine Probefahrt nur bedingt etwas. Um das wirklich zu spüren und festzustellen ob es was für einen ist bringt einem das nicht groß weiter.
      Ich habe einige zeit gebraucht um mich auf dem 2T wohl zu fühlen und das komische Gefühl was ich bei Probefahrten und am Anfang auf meiner hatte los zu werden.

      Ein 2T wird sich nie wie ein 4T fahren und das ist gut so.
      Man bekommt eine 250 schon sanft, aber es bleibt eine 250 und wenn man sie laufen lässt hat sie auch Leistung. Außer man kastriert das ding völlig, aber dann fehlt überall der druck und die Dreh Freude ist verloren. Da geht dann die 200 sicher besser und schöner zum fahren. Ich finde die immer wider schön zu fahren so eine 200, sie hat Leistung, aber halt doch spürbar weniger wie 250 und 300, die eigentlich immer und überall genug bis Zuviel Leistung haben.

      Welches Moped das richtige ist hängt halt auch davon ab was man fahren möchte.

      ageess interessanter Vergleich, wie sind die Mopeds bedüst, welche Feder ist drin.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      Michael S schrieb:


      Überhaupt wenn man als 4T Fahrer auf den 2T umsteigt bringt einem eine Probefahrt nur bedingt etwas. Um das wirklich zu spüren und festzustellen ob es was für einen ist bringt einem das nicht groß weiter.
      Ich habe einige zeit gebraucht um mich auf dem 2T wohl zu fühlen und das komische Gefühl was ich bei Probefahrten und am Anfang auf meiner hatte los zu werden.


      Das denke ich auch. Meine Probefahrt auf einer ec 300 fand ich auch irgendwie merkwürdig (kommend von 300 4t), aber auch irgendwie interessant.

      Daher werde ich auch zu 2t wechseln, in der Denke das komische Gefühl in Riesenspaß ummünzen zu können. :moped:

      Michael S schrieb:

      Moin,
      Wenn du 08- 11 kaufst bringt dir das Probefahren der aktuellen wenig und wenn du dann noch die Huski fährst noch weniger.

      Überhaupt wenn man als 4T Fahrer auf den 2T umsteigt bringt einem eine Probefahrt nur bedingt etwas. Um das wirklich zu spüren und festzustellen ob es was für einen ist bringt einem das nicht groß weiter.


      2x Dito:

      Ab Model 2012 bekamen die EXC einen neuen Rahmen und IMHO mehr Grip am Vorderrad.

      Ich kam bei den Probefahrten überhaupt net zurecht damit, hab mir dann trotzdem die erste 300er geholt und schon länger gebraucht, bis ich damit halbwegs zurechtkam und eigentlich erst im 2. Jahr, mit der jetzigen EXC wird es schön langsam.
      Ich glaub aber immer noch, mit einem 4T, vor allem bei den Rundstreckenrennen wäre ich schneller, sind einfacher schnell zu fahren.
      Aber, 2T macht mir mehr Spaß, da hat höhere Priorität.

      ddog schrieb:

      Daher werde ich auch zu 2t wechseln, in der Denke das komische Gefühl in Riesenspaß ummünzen zu können. :moped:

      Wahrscheinlich schon.
      Hängt aber auch vom Fahrstill ab.
      In Primosten am 2. Tag bin ich mit Alibaba, der auch eine 300er 4T Sherco fährt, zusammen gefahren.
      Er fuhr mehr auf Traktion, Stufe um Stufe kontrolliert hoch, mit dem 2T knall ich mit kurzen Gasstößen mehr in die STufen hinein oder obendrüber, immer bißerl mehr Schlupf.

      Michael S schrieb:


      Ich habe einige zeit gebraucht um mich auf dem 2T wohl zu fühlen und das komische Gefühl was ich bei Probefahrten und am Anfang auf meiner hatte los zu werden.


      Ein 2T wird sich nie wie ein 4T fahren und das ist gut so.

      Ja so ist es!


      Achtung! Meine Antwort ist lange, weil ich meine gestörte Zweitaktgefühlswelt nicht mit wenigen Worten beschreiben kann.

      Da ich aktuell gerade umgestiegen bin (vom 4 Takter auf die Motorsäge), kann ich auch was dazu sagen. Am ersten Fahrtag mit der Ölbrennerei (300 EXC) war meine Verzweiflung riesig. Kein einziges mal hatte ich auch nur ansatzweise Freude mit der Karre und ich bin mir noch nicht sicher ob ich jemals warm werde mit dem Ding. Ich kämpfe mit Bremspunkten, mir tun die Hände weh weil die Sau null Motorbremse hat und selbst bei leichten Abfahrten werde ich immer zu schnell.
      Ich bin dann an den Rand eines Tümpels gefahren und dachte so bei mir, dass ich die Kiste einfach versenke. Und als ich da so stand und sinnierte hielt eine andere Motorsäge von KTM neben mir an, der Typ war in meinem Alter, also auch kurz nach dem ersten Weltkrieg geboren :biggrin:
      Er hatte die gleichen Probleme und wollte (Originalzitat) "den Scheißkrapfen anzünden!" Er meinte bei ihm habe es nach ca. 20 Stunden "klick" gemacht und er hat das ganze durchschaut.
      Das lässt mich hoffen.

      Und in der Tat, ich bringe und brachte heute am zweiten Fahrtag einfache Sachen nicht zusammen. Einfaches, gezieltes Vorderradlupfen über Wellen, da kommt mein Impuls zu spät, anlupfen über Baumstämme da kommt mein Impuls zu früh, gezieltes Bremsen mit der Hinterbremse ohne Blockieren, usw. usw. Das haut einfach alles nicht mehr hin. Ich hab auch meinen Fahrbericht gelöscht, ich hätte nichts Positives zu sagen gehabt. Ich fahre jetzt um mindestens 1 Klasse schlechter als mit der 350er

      Aber: heute das erste mal richtig das grinsen im Helm gehabt. In einer Furche hängen geblieben, weil vor mir ein Viertakter gesteckt ist (ok war ein Crosser, aber egal), dessen Fahrer ungefähr 100 mal besser fuhr als ich. Stecken geblieben ist er trotzdem mitsamt seinem neuen Crosshinterreifen. Er musste absteigen und gemeinsam mit seinem Kumpel haben sie die Gurke raufgewürgt. Ich bin dann in die Kuhle die der Gute mit seinem Hinterrad gegraben hat und natürlich auch hängen geblieben. Und glaubt ja nicht ich hätte dieses blöde Grinsen der beiden Jungtuter da oben nicht gesehen. Fuck dachte ich, aber die fette 300er (im zweiten Gang) hat mit ein bisschen Kupplung und gefühlvollem Gas mit dem abgenudelten GT 216 mörder Traktion aufgebaut und ich bin einfach los und raufgefahren. Den Kollegen ein kurzes "geht eh!" zugerufen und von dannen gefahren. Ja, ich weiß ich bin ein Arsch :teufelgri

      Ich geb aber ned so schnell auf, ich weiß jetzt das Mankra recht hatte, 2 Takt fahren strengt deutlich mehr an. Wenn es mir dann noch Spaß macht, dann wird es schon werden.

      Long live the Two's
      ich hätte ne kurze beschreibung:

      im harten gelände zieht dich das teil fast ungeachtet der fahrfehler irgendwie den berg hoch und baut im zweifel überall sehr viel traktion auf.
      um damit schnell und sauber zu fahren, ist dir (wie wohl den meisten) die 300er einfach viel zu stark.

      grade die schlechteren fahrer tun sich und ihrem fahrstil meist keinen gefallen mit nem großen zweitakter.

      ist nicht böse gemeint, sieht man so nur oft bei regionalen enduroläufen und vermutlich habe ich den gleichen fehler gemacht :rotwerd:
      heißt für mich:
      -alles ist super subjektiv, wo fährt man, welche Art Gelände hat man, welche Art Gelände macht Spass, wie schnell kann man sich auf ein neues Moped einstellen


      -jedes Moped kann/könnte man auf sein Vorlieben hintrimmen
      ->man muss viiiiel probieren, scheint sich zu lohnen

      -der Unterschied zwischen zwei identischen Modellen (Mod_A), aber abgestimmt auf Fahrer F_1 und F_2 kann größer sein als zwei unterschiedliche Modelle Mod_A und Mod_B abgestimmt auf die Vorlieben von Fahrer F_1
      -> Probefahrt nur bedingt aussagekräftig (ich freu mich trotzdem auf Sonntag)


      -mehr Traktion, das behaupten die 4T Fahrer auch immer; wahrscheinlich geht es hier um sanften Drehmomentaufbau
      -> können große 2T und 4T_Enduro scheinbar besser


      Sherco: die 300_2T ist im Katalog und beim Schieben schwerer als die 300_4T, nicht nur deswegen müsste ich zwischen den beiden keine Sekunde überlegen

      DusK schrieb:

      grade die schlechteren fahrer tun sich und ihrem fahrstil meist keinen gefallen mit nem großen zweitakter.

      ist nicht böse gemeint, sieht man so nur oft bei regionalen enduroläufen und vermutlich habe ich den gleichen fehler gemacht :rotwerd:


      Moin,
      nur weil du mich ab und an mal fahren gesehen hast musst du das gleich im Forum schreiben ;-)
      Stimmt schon, für eine saubere Fahrtechnik ist die 300 nicht unbedingt förderlich, man kommt auch ohne Saubere Technik recht weit.

      Hat aber den Vorteil das man zwar nicht unbedingt sauber unterwegs ist, aber trotzdem Spaß beim Fahren hat.

      Was das schneller betrifft, ich dachte am Anfang beim 2T auch das ich überall langsamer bin und nichts mehr klappt. Nur bin ich komischerweise auf einmal mir Leuten mitgefahren die davor immer schneller wahren und bin bei rennen auf bessere plätze gekommen.
      Also stimmt das Gefühl nicht immer mit der Wirklichkeit überein. Geht aber leider auch anderes herum, Gefühlt gut unterwegs, nur Ergebnis und zeit sagt was anderes.

      Um das wirklich herauszufinden musste man am selben Tag auf einer Strecke einfach immer wider abwechselnd beide Mopeds fahren und dabei vor allem auch die Zeiten nehmen. Vergleicht man das dann noch mit dem 4T hat man da noch die Umstellung. Aber vor allem müssten alle Mopeds möglichst gleich eingestellt sein.
      Fahre ich ein fremdes im vergleich zu meinem bin ich mit dem fremden meist schlechter unterwegs weil es mir schlechter passt. Da muss man schon glück haben und der Andere mag es recht ähnlich und hat es entsprechend eingestellt.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      DusK schrieb:

      ich hätte ne kurze beschreibung:

      im harten gelände zieht dich das teil fast ungeachtet der fahrfehler irgendwie den berg hoch und baut im zweifel überall sehr viel traktion auf.
      um damit schnell und sauber zu fahren, ist dir (wie wohl den meisten) die 300er einfach viel zu stark.

      grade die schlechteren fahrer tun sich und ihrem fahrstil meist keinen gefallen mit nem großen zweitakter.

      ist nicht böse gemeint, sieht man so nur oft bei regionalen enduroläufen und vermutlich habe ich den gleichen fehler gemacht :rotwerd:


      kein problem, ich fasse das auch nicht böse auf oder nehme es krumm. :thumbup:
      jedem seine meinung!

      ich kann dazu nicht viel sagen, außer das mir eine mehrheit hier zur 300er geraten hat, statt der 250er.
      wenns nicht wird, verkauf ich sie halt.
      obwohl ich mich noch nicht wohl mit ihr fühle bin ich fast überall schon schneller, aber nicht "besser" unterwegs. muss mich erst an den motor und seine ganz anderen reaktionen gewöhnen...
      bergauf über wellen, und glasen bin ich damit sehr unsicher und daher auch langsamer als mit der 350. dafür kann ich dort so langsam rauffahren wie mit der freeride. also die traktionsgeschichte sehe ich differenziert....

      mal sehen...

      ktm_liebhaber schrieb:

      Neuer Kolben kommt vorm Verkauf rein.

      Soll ich mir alle Rechnungen zeigen lassen, dir er hat und auch mal einen Blick ins Serviceheft werfen?

      kann nicht schaden
      aber du sagtest doch, er ist dein Kumpel :verwirrt:
      und wenn das so bleiben soll kannste auch meine kaufen, eine 13er mit eStart :biggrin: