Eingebaut: Rekluse Core EXP in Husky TE250 Bj. 2010

      Erfahrung, Rumänien:

      Also um es vorweg zu nehmen, ich frage mich, warum ich nicht schon immer so ein Teil fahre.
      Ein besonderes Plus waren die langen Geröllauffahrten hinauf zu den Bergen. Alles schön sauber mit dem Gas kontrollieren und es geht einem nicht so schnell die Puste aus. Ohne Autokupplung musste ich mehrmals anhalten und verschnaufen, da die linke Hand nicht mehr wollte. Ich habe immer den direkten Vergleich zu den Vorjahren.
      Steinige Wurzelauffahrten. Das Moppi baut dermaßen Gripp auf, dass man sich vorlehnen muss damit sie nicht ständig aufsteigt. Das hatte ich so nie, meistens ging mir das Hinterrad durch.
      Schiebeeinsätze. Da sie rückwärts rollt wenn man anhält am Berg, sollte man sich überlegen wie man das umgeht. Das ist der einzige richtige Nachteil. Ich habe das so umgangen, dass ich das Moppi hingelegt habe. Sie geht ja nicht aus. Nach dem Ausrichten, habe ich sie mit Gas aufgehoben, damit sie nicht rollt. Das Losschieben ist dann einfach, da sie ja gut Gripp aufbaut.
      Ich habe auch mal ein Berg-Fahrer schieben lassen, selbst er war begeistert, wie gut das geht.
      Bachbett. Ähnlich wie Geröllfahrten Bergab, rollen lassen und bei Bedarf einen Gas Schub und drüber über den Absatz.

      capo schrieb:

      ... wobei für mich das Zurückrollen mit eingelegtem Gang bisher das grösste Minus war...

      Gruss Steve

      Sent from Samsung w. Tapatalk


      Hätte noch ne Rekluse Doppelhebel-Bremse (zur Betätigung der Hinterradbremse vom Lenker aus) günstig abzugeben.
      War 2 Tage montiert, dann hab ich die EXP wieder rausgenommen...
      Das mit der Bremse unterm (oder überm) Kupplungshebel funzt super!
      Damit kannst du das Mopped am Hang halten, wenn du magst auch absteigen und rumheben, ohne dass es nach hinten wegrollt.

      Bei Interesse einfach melden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Herman_Munster“ ()

      rekluse core exp für Husqvarna Te 310 Bauj.2012

      Hallo ,
      wer kann mir helfen? Habe eine Rekluse core exp gekauft, die leider nicht richtig arbeitet. Sie macht im ersten und zweiten Gang extreme schrädder Geräuche. War schon bei Extracross konnten den Fehler nicht finden. Habe bereits einen neuen Kupplungskorb von Rekluse eingebaut verschiedene Federn probiert ( rot , Silber ) . Im heissen Zustand neu eingestellt , leider keine Besserung. Wenn das Öl kalt ist funktioniert die Kupplung ohne Probleme. Sobald das Öl heiß wird geht das geschräddere im Anfahrbereich wieder los. Es nervt ohne Ende, war jetzt eine Woche in Spanien und hatte echt einen Haß weil mein Umfeld immer wieder mit der Frage kam ( he gleich springt dein Motor aus dem Rahmen solche Geräuche hat die Rekluse Kupplung gemacht. Versuche jetzt nocch mal mineralisches Öl. Fahre z.Z Gastrol Syntetic Öl das was auch Husqvarna vorschreibt. Bitte von Beiträgen ( so einen Scheiß baut man ja auch nicht ein ) verschont mich. Habe das alte Rekluse System mit den Kugeln 8 Jahre in meiner alten Husky 450 gehabt ohne Probleme und finde beide Bremsen oben am Lenker eine echte Bereicherung!!
      Vorschläge:
      - Probier ein anderes Öl
      - Stelle das Spiel am Kupplungshebel auf das kleinste zulässige Maß.
      Ansonsten: In welchem Zustand ist jetzt die Druckplatte deiner Kupplung? Könnte es sein, dass sich die Beläge von der exp-Einheit schon in die Druckplatte eingelaufen haben?

      Es könnte sein, dass die Standard exp bei dir überlastet ist und du das auf Dauer nur mit der Core-exp in den Griff bekommst.
      War bei mir der Grund, warum ich die exp wieder rausgenommen hab...
      Hallo,

      ich möchte für meine KTM 450 SXf 2013 in den nächsten Tagen eine Rekluse Kupplung kaufen.

      Nun stellt sich für mich immer noch die Frage welche ich nehmen soll - EXP oder Core EXP.

      Lohnen sich die 300.- Euro Mehrkosten für die Core EXP im Gegensatz zur EXP.

      Merkt man einen Unterschied zwischen den zwei Varianten beim fahren.

      Die KTM wird ausschließlich auf Motocrossstrecken gefahren. Bin ein Hobbyfahrer.
      Gruß

      Stefan aus Tirol