KTM Zylinder nach hohnen beschichten?

      hab jetzt alles erdenkliche ausprobiert ohne den zylinder aufmachen zu müssen um andere ursachen auszuschließen ... nachdem ich alles auseinander hatte bis auf den block bin ich jetzt auf die lichtmaschine gestoßen. Scheinbar ist sie kaputt. Nachdem ich diese durch eine gleiche vom Freund ausgetauscht habe lief sie wieder und hat die nötige Spannung erzeugt. Hoffe den Fehler gefunden zu haben und das das nicht richtig rund drehen des zylinders an der nicht vorhandenen spannung lag.
      Man lernt ja immer dazu.

      Danke trotzdem für die Hilfe.
      guck dir ja alles genau an. den kopf haste unten oder was? venile und ventilsitze augenscheinlich in ordnung?

      aber ich vermute mal das was du als zylinder bezeichnest ist wahrscheinlich der kopf. solltest du ihn doch unten haben dann auf jedenfall ne neue kopfdichtung und wenn du ihn sowieso schon unten hast dann zieh den zylinder und guck dir den kolben an.

      Basner schrieb:

      guck dir ja alles genau an. den kopf haste unten oder was? venile und ventilsitze augenscheinlich in ordnung?

      aber ich vermute mal das was du als zylinder bezeichnest ist wahrscheinlich der kopf. solltest du ihn doch unten haben dann auf jedenfall ne neue kopfdichtung und wenn du ihn sowieso schon unten hast dann zieh den zylinder und guck dir den kolben an.


      Neihein, der Zylinder hat zuwenigspannung gehabt :yeah:
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst
      ist ein altes BMW Patent, der Zylinder liegt horizontal und treibt direkt den Kardan an
      bringt mehr Leistung durch weniger Umlenkungen und sehr gute Kühlwirkung :thumbup:
      Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!"