GASGAS Auslasssteuerung richtig einstellen

      Kann das evtl. der "Asphalt-Effekt" sein ?
      Ich finde grundsätzlich wenn man auf der Strasse fährt meint man das Motorrad geht nicht, einfach zuviel Traktion. Da fühlt sich sogar ne 500er-2T müde an.
      Auf lockerem Untergrund dagegen reisst es das Hinterrad durch, die Drehzahl steigt viel schneller an und dementsprechend auch die ALS.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Kann sein, dass es von mehr Dynamik "freigerüttelt" wird aber es gab ja auch 2T Straßenmoppeds, die funktioniert haben.
      Ich finde es nicht hinnehmbar.
      Das mit dem Vergaser ist ein Tip!
      Werde mal den Smart Carb wieder einsetzen.
      Und weniger Vorspannung der Als ist auch nicht die dümmste Idee, weil die Gnarly Birne ja früher "zieht" als Serie.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „erhard“ ()

      noch ein paar Anmerkungen meinerseits:
      - Ich selber nutze auch die Asphaltfahrt für Abstimmungs- und Testversuche
      - hierzu nutze ich eine längere Auffahrt mit Steigung ~15%
      - wenn man das im langen Gang fährt und die Drehzahl nur sehr langsam steigt merkt man schön z.B. die Vergaserbereiche oder wie die ALS kommt

      ohne dein Vorhaben jetzt kritisieren zu wollen verstehe ich folgendes nicht (bzw. rate davon ab):
      - Ohne Vergaser aus dem Hochpreissegment schlecht reden zu wollen verstehe ich nicht warum du den Smart jetzt einbauen willst. Das ist wieder mind. eine Dimension mehr in einem bereits multidimensionalen Problem
      - das mit der Vorspannung verringern kannst du machen, leider wird das Ganze erst objektiv wenn ein Prüfstand aufgesucht wird. Oder du applizierst halt nach Popometer
      - nochmals möchte ich den "neuen" Auslassschieber/Klappe bewerben. durch die neue Kinematik öffnet dieser schneller und sollte dir "auch" helfen. mach dir die Richtungen/Wirkungen klar. Die Federsteifigkeit bestimmt bei GASGAS die Drehzahl wo die Fliehkraftverstellung beginnt und fertig. die Öffnungsgeschwindigkeit über Drehzahl macht die Mechanik bzw. Kinematik (und da gab es das besagte Update). je weniger Vorspannung desto "früher" beginnt die Verstellung.
      - Vgl. dazu KTM mit ihren drei Federn welche in einer "großen Feder" sitzen. hier veränderst du die Progressivität durch die Federfarben oder wenn du außen drehst die Vorpannung.
      - Beides muss passen!!! Der Verstellbeginn und die Verstellgeschwindigkeit über Drehzahl
      - noch ein Hinweis bezüglich Gnarly (allerdings bezogen auf meinen GG Nachfolger TE300) --> Die Gnarly Pipes haben den Hauptimpuls der Resonanzwelle bei ca. 7500 1/min (ermittelt aus Messungen) bezogen auf 300ccm 2T. Original Auspuff HQV liegt knapp darüber mit ~8000 1/min
      --> Ergo so groß sind die Unterschiede nicht. mehrere Messungen am Auspuff bestätigen das die sonstigen Abmaße sehr sehr ähnlich sind.
      --> Ergo2: Gnarly früher ist mE richtig aber das früher ist in einem Bereich wo deine ALS längst offen ist
      Also das Verhalten sollte jetzt nicht von der Vergaserasimmung zu sehr abhängen, das Verhalten tritt bei Vollgas Beschleunigung auf. Es zählt also die Hauptdüse und ein wenig die Nadel (JD blau, ist an der Spitze dicker als N1EF)
      Der Smartcarb hatte nach meinem Eindruck eine etwas bessere Zerstäubung, daher die Idee.
      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Immer dieser JD Scheiß.....das sitzt ein fetter Ami rum und schaufelt die Kohle, und lacht sich kaputt, wie dumm die Menschen sind..der malt ein paar Farbpunkte auf ne Nadel, und die Leute kaufen das.
      Aber zurück zum Thema:
      Der Baschdiii500 hat vollkommen Recht. Tausch den mittleren Schieber aus. Und am Besten alles was abweichend von der Serie angebastelt wurde, wieder zurück bauen.
      Vetriebspartner für GASGAS und SHERCO

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tim Taylor“ ()

      Tim Taylor schrieb:

      Immer dieser JD Scheiß.....das sitzt ein fetter Ami rum und schaufelt die Kohle, und lacht sich kaputt, wie dumm die Menschen sind..der malt ein paar Farbpunkte auf ne Nadel, und die Leute kaufen das.


      hahaha schön geschrieben... Ich muss Farbe bekennen: War auch mal voll auf dem Trip JD. Glücklicherweise erhielt ich eine Erleuchtung und konnte eine gute Abstimmungsschule besuchen!
      Fazit: Keihin ist gut, man bekommt alles abgestimmt und braucht kein JD oder ähnliches (wenn man sich Zeit nimmt und auch die entsprechenden Teile von Keihin besorgt und ausprobiert)

      Tim Taylor schrieb:

      Immer dieser JD Scheiß.....das sitzt ein fetter Ami rum und schaufelt die Kohle, und lacht sich kaputt, wie dumm die Menschen sind..der malt ein paar Farbpunkte auf ne Nadel, und die Leute kaufen das.
      Aber zurück zum Thema:
      Der Baschdiii500 hat vollkommen Recht. Tausch den mittleren Schieber aus. Und am Besten alles was abweichend von der Serie angebastelt wurde, wieder zurück bauen.


      Ich kann dir versichern, dass der James nicht fett ist. Klar, der kann nix außer Farbpunkte malen. :rolleyes:
      Richtig, wenn man sich Zeit nimmt, das Nadel und Düsenlager von Keihin Deutschland aufkauft, sich die Wochenenden um die Ohren schlägt, an der Strecke im Dreck den Vergaser zum 50igsten mal rausreißt und dann es irgendwann geschafft hat.

      Währenddessen hat Villariba mit JD-Kit schon 30h Spaß im Dreck gehabt.

      Versteh auch nicht warum anderen kein Geld gegönnt wird.

      Hab James auch schon angeschrieben und um Tipps gebeten. Völlig gratis und ohne mir sein Kit anzudrehen hat er mit keihinnadeln vorgeschlagen die dann auch gefunzt haben.
      Ich gönne jedem seinen Erfolg. Wenn er berechtigt ist. Leider versuchen viele Kunden, generelle Abstimmungsprobleme mit dem JD Kit zu korrigieren. Das ist oft der falsche Weg. Wir arbeiten seit 20 Jahren nur mit 3 verschiedenen Nadeln. Und das reicht aus. Alle 3 Nadeln sind von GASGAS, und kosten ca. 10-15 Euro. Die JD Nadeln schmeißen wir meist bei der Lösung von Problemen als erstes raus. Achtung: Das betrifft GASGAS. Mag sein, das es bei anderen Herstellern gut funktioniert. Da habe ich keine Erfahrung.
      Vetriebspartner für GASGAS und SHERCO
      Der Typ ist super! Gibt sich mega Mühe, gibt auch wildfremden gute Tipps ohne Geld zu verlangen. Z.B. hat er mir sein Excel-Sheet zum Nadelvergleich zugeschickt, hat mir diverse Mails zu Nadlen in Verbindung mit dem STIC beantwortet und die Antworten waren jedes Mal sehr hilfreich!
      Ich habe ihm dann eine Spende per PayPal geschickt, weil ich weiß wie aufwendig das ist jedem Hirsl seine Mails zu beantworten.
      Den hier schlecht zu machen halte ich echt für unangebracht.

      Nachtrag: Ich habe nebenbei noch nie einen JD-Kit gekauft.
      Life is suffering.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mork“ ()

      Kann ich bestätigen. Hat mir alle Fragen zu Zündproblemen bereitwillig beantwortet und mir am Telefon bereitwillig Auskunft gegeben und mir überdies noch die Nummer und eMail von der Amsoil technical helpline zukommen lassen. Letztendlich hat er auch das Problem bei meiner GG gefunden bei dem sich richtig gute Leute schon die Haare ausgerissen haben.

      Nachtrag: ich habe schon 3 JD kits gekauft, wobei nur der für den TMX keinen Erfolg gebracht hat.
      An meiner GasGas war zumindest zum Einstieg vor Jahren die blaue JD Nadel sofort eine Verbesserung, ohne dass ich Ahnung von 2T hatte.
      Habe inzwischen auch N1ef, N1eg, N8hw verschiedene Schieber usw. probiert, man kriegt es auch damit hin, wenn man sich mal reingefuchst hat. Dennoch ist die JD Nadel weiter sehr gut, löst aber keine Probleme von anderer Ursache.
      Die Vergleichstabelle von ihm ist auch gut. Fragen werden freundlich beantwortet, er verrät auch welche Keihin Nadeln seinen gut entsprechen. Wahrscheinlich sind das die Rohlinge, die er ein wenig nachformt. usw..

      Also kein Grund für Kritik von meiner Seite.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
    • Benutzer online 1

      1 Besucher