DEM 2013

      An der Stelle des Veranstalters, würde ich nächstes Jahr auch mal streiken :grr:. Wenn man bedenkt was sich da nun völlig umsonst bei dem Wetter für eine Arbeit gemacht wurde um den ganzen Quatsch nun wieder abreißen zu können und am Ende noch nciht mal Geld reinkommt um mal ne Wurscht oder ein Bier zu trinken. Man hat ja nichts besseres zu tun an den Wochenenden davor. Die armen Schweine. Absolute Frechheit.
      Man kann vor seinem eigenen Arschloch nicht davon laufen

      https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,grossbild-551145-388908,00.html

      Unglaublich !

      Ich kann mich an einen DM Lauf in Uelsen erinnern wo auch heftig Schnee lag ,
      und die B-Lizenz vorweg geschickt wurde . Die A-lizenz hatte vorher heftig protestiert !
      Nachts hatten wir minus 10 grad !
      Wir hatten spass und die A Fahrer nur noch Eis und knüppelharten Boden .

      Jeder so wie er möchte ...

      Im jahr drauf waren es die selben Verhältnisse ,
      aber da setzte dann der grosse Gedächtnissverlust bei den A Teams ein .

      bergerktm1 schrieb:

      Sollte man mal was genaueres wissen, vielleicht waren unterm Schnee vereiste Flächen.


      Eisplatten, große Schneewehen, stellenweise viel Wasser. Nach dem Wasser klitschnass auf die Etappe bei 10 Grad minus, kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden. Ich denke man hätte die Fahrt durchziehen sollen, wer will soll fahren. Auch wenn dann vielleicht nur 170 Fahrer am Start sind, die Zuschauer sind beruhigt und die Helfer kriegen mit dem dann durchgeführten Lauf eine Entschädigung für die vielen ehrenamtlichen Aufbaustunden. In Burg wird es dann zu staubig, Zschopau zu schwer und Woltersdorf wird es dann zu lang über 2 Tage, im Sinne des Sports ist die Absage jedenfalls nicht.

      joker schrieb:

      Ich kann mich an einen DM Lauf in Uelsen erinnern wo auch heftig Schnee lag ,
      und die B-Lizenz vorweg geschickt wurde . Die A-lizenz hatte vorher heftig protestiert !
      Nachts hatten wir minus 10 grad !
      Wir hatten spass und die A Fahrer nur noch Eis und knüppelharten Boden .

      Jeder so wie er möchte ...

      Im jahr drauf waren es die selben Verhältnisse ,
      aber da setzte dann der grosse Gedächtnissverlust bei den A Teams ein .


      Nicht alle A-Fahrer waren in Dahlen für die Absage!!!
      P.I.P. EnduroDM!
      Wenn ich der Veranstalter wäre würde ich nächstes Jahr auch streiken und k. Veranstaltung mehr durchführen. Schade um die ganzen Mühen der Helfer usw. Sind sich die A-Lizenzler nicht bewußt wie schwer es ist überhaupt so was in D noch auf die Beine zu stellen?
      [[SIZE="1"][COLOR="Blue"]Ein Motorrad kannst nicht behandeln wie ein menschliches Wesen!
      Ein Motorrad braucht Liebe!!!![/COLOR]
      [/SIZE]
      ich habe es auch eben erfahren und bin erschrocken :O was aus unserem sport wird.
      einige "wichtige" fahrer, die ohne frage sehr schnell motorrad fahren können, sind in der lage, eine veranstaltung abzusagen :glotz:

      ist das gut für den sport :verwirrt: der mal leistungsprüfung bzw. gelände zuverlässigkeitsfahrt genannt wurde?
      Notstromaggregate zerstören die Idylle des Endurosports :evil:
      Beim Prolog haben se dann noch paar willige B-Lizensler drauf geschickt.

      Nach ner halben Stunde im eiskalten Wind sind wir dann abgedüst!

      Wenn ich das richtig gelesen habe müsste der Verein auch nur 50% der Nenngelder zurückzahlen laut Motorradsportgesetz.
      "We can`t be all sleek,slim,trim and muscular, but we can all be motocross racers!":mx:
      Enduro - Ertragen-Erleiden:rolling:
      Uelzen ja das war Saukalt und viel Schnee:yeah:
      Hat aber alles gepasst, und keiner hat geheult. ich wär damals lieber mit Langläufern gestardet aber was solls.
      Schade für die viele Arbeit, und vieleicht sollte für Deutschland die Definition Enduro geändert werden.
      Natürlich sehr schade, aber ich kann jeden verstehen, der bei extremer Kälte keine Lust auf so eine Veranstaltung hat.

      Finde es aber nicht OK, die Fahrer als Weicheier zu bezeichnen...Gesundheit geht vor und bei 2-stelligen Negativtemperaturen + Fahrtwind kann man von Niemandem, der das Ganze als Hobby, also zum SPASS betreibt, verlangen, dass er sich den Tod holt. Die meisten Fahrer müssen sich nämlich am Montag wieder zur Arbeit schleppen, um die Kohle für ihr teures Hobby zu verdienen...

      pornobalken schrieb:

      Klar, jeder Hobby-Honk, der irgendwelche Dorf-Veranstaltungen vorzieht bekommt jetzt sein eigenes Streichergebnis, denn wie soll er sonst DM fahren und gleichzeitig Dorfmeister werden?...Wo kommen wir dahin?
      Wenn ich meinen Fokus auf die DM setze, dann tu ich das. Will ich aber, aus lokalpatriotistischen Gründen, oder auch einfach nur um Pokale zu haschen noch anderswo starten, dann muss ich eben entscheiden was mir wichtiger ist.

      Ich glaube ihr wisst gar nicht, wie viel an so einem DM Ergebnis für den Herrn Kehr hängt. Ich kann es mir nur vorstellen, da ich durch andere Sportler ähnliche Erfahrungen habe. Da bezahlt man gern mal drauf für einen WM Lauf, und das "Geld" wenn man das überhaupt so nennen kann,um eben diese WM Läufe zu finanzieren, verdient man dann eben in der DM. Denn kein regionaler Sponsor hat von den WM Auftritten wirklich viel,die interessiert das Abschneiden in der DM deutlich mehr.
      Denke das wird im Endursport nahezu genauso ablaufen.

      abgesehen davon: diese,bzw.eine ähnliche Regelung gab es, soweit ich weiß, auch in den 90er Jahren schon einmal, als es eben nicht nur einer war, der WM gefahren ist. Und das sich die anderen DM-Toppiloten nicht in die WM wagen, sei es aus finanziellen oder anderen Gründen, dafür kann doch nun wirklich niemand etwas.


      Ohne die Hobby-Honks hättet ihr gar keine DM. Kannst ja mal auf die Dorfveranstaltung kommen großer Meister.

      JanWu schrieb:

      Natürlich sehr schade, aber ich kann jeden verstehen, der bei extremer Kälte keine Lust auf so eine Veranstaltung hat.

      Finde es aber nicht OK, die Fahrer als Weicheier zu bezeichnen...Gesundheit geht vor und bei 2-stelligen Negativtemperaturen + Fahrtwind kann man von Niemandem, der das Ganze als Hobby, also zum SPASS betreibt, verlangen, dass er sich den Tod holt. Die meisten Fahrer müssen sich nämlich am Montag wieder zur Arbeit schleppen, um die Kohle für ihr teures Hobby zu verdienen...


      eine solche ansicht kann man tolerieren. ABER die sauerei ist doch, dass einige wenige (weicheier) eine solche veranstaltung verhindern. das geht gegen den sport, den veranstalter, die vielen angereisten teilnehmer, fans und zuschauer.

      ich erinnere mich gerade an eine veranstaltung, da wunderte ich mich, warum morgens die skadinavier mit dem campingkocher in den arbeitsraum kamen. die kochten ihr getriebeöl :verwirrt:
      als ab 250 ccm aufwärts einige kickstarter beim start abbrachen, wußte ich warum :biggrin: ja, es war sau kalt. die nordlichter waren auch zweckmässiger gekleidet und kamen besser mit den bodenverhältnissen zurecht :moped: und wisst ihr warum? weil kein skandinavier auf die idee käme, zu streike, weil es zu kalt ist. :kuck:

      na hoffentlich wird für den sommer nicht ab einer bestimmten temperatur hitzefrei gefordert.
      Notstromaggregate zerstören die Idylle des Endurosports :evil:
      Scheiß Schönwetterfahrer, oder verkappte Crosser....:teufel: die dort auf die Barrikaden gegangen sind. Der Wetterbericht war zum Wochenanfang auch schon so wie es Heute war, da kann ich nicht verstehen das da spezielle Fahrer nun heut ein Fass aufmachen das es zu kalt ist.
      Da kann man eben nicht auf der letzten Rille fahren... da könnte eventuell vielleicht jemand anderes mal auf dem Treppchen.

      Marcus_icke schrieb:

      eine solche ansicht kann man tolerieren. ABER die sauerei ist doch, dass einige wenige (weicheier) eine solche veranstaltung verhindern. das geht gegen den sport, den veranstalter, die vielen angereisten teilnehmer, fans und zuschauer.




      Dort gewesen????? es waren 3!! Fahrerbesprechungen, über 100 Fahrer vor Ort, Keiner der Fahrwilligen hatte die EIER seine Meinung zu sagen!!!! Also Fazit: Niemand wollte fahren.
      Wer später bremst ist länger schnell.
      Wir könnten ja mal ein paar Gruppen bilden und ne Gruppenwertung drchführen.
      1. Gruppe - Ich kenne jemanden der morgen zugeschaut hätte.
      2. Gruppe- Ich hätte morgen selber zugeschaut.
      3. Gruppe - Ich kenne jemanden der mitgefahren wäre.
      4. Gruppe - Ich wäre selber mitgefahren.
      Dannn schauen wir mal was dabei rauskommt.

      Ich gehöre zur 4 Gruppe und ich finde es richtig das die Fahrt abgesagt wurde!!
      Bei der Streckenbesichtigung und bei der Fahrerbesprechung habe ich nur Einen getroffen bzw gehört der für einen Start war. Somit bin ich mir sicher das die Mehrzahl der Fahrer diese Entscheidung für richtig hält. Bei der Verkündigung der Absage hat keiner was dagegen gesagt im Gegenteil es gab sogar Beifall.


      Den Zeitpunkt finde ich dagegen äußerst hinterfragungswürdig!!!!
      Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.